2. Bundesliga 2015/16: FC St. Pauli VS VfL Bochum

Samstag, 16. April 2016 - 13:00 Uhr - Millerntor-Stadion in Hamburg

St. Pauli

30. Spieltag

Bochum

Endstand: FC St. Pauli 2 - 0 VfL Bochum

Wer verabschiedet sich vom Aufstieg? St. Pauli gegen Bochum

Kopf an Kopf! Der FC St. Pauli und der VfL Bochum haben beide aktuell eine etwas undankbare Tabellenposition inne, denn beide Seiten sind im richtigen Aufstiegsrennen nur auf den besten Zuschauerplätzen, ohne dabei für den Moment aber wirklich gefährlich werden zu können. Am Samstag (16. April 2016) um 13 Uhr treffen beide Teams im Millerntor-Stadion in Hamburg aufeinander, um den endgültigen Verfolger auszuspielen. Fest steht hierbei, dass sich der Verlierer des Duells endgültig von Relegation und Aufstieg verabschieden kann. Der Gewinner könnte es hingegen an der Spitze nochmal spannend machen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,61 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Bochum 2
Beste Wettquote2,60 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

St. Pauli vs. Bochum im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC St. Pauli – VfL Bochum
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 30. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 16. April 2016 um 13 Uhr
  • Ort: Millerntor-Stadion in Hamburg
  • Pauli: 5. Platz, 46 Punkte, 37:33 Tore
  • Bochum: 4. Platz, 47 Punkte, 49:31 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Trend: Pauli hat nur eines der letzten 5 Spiele gewonnen
  • Top: Bochum verlor auswärts nur eines der letzten 8 Spiele
  • Buden: In den letzten 3 direkten Duellen trafen immer beide Teams
  • Fremd: Seit 1999 hat der VfL in Hamburg nur einmal gewonnen
  • Erinnerung: Beim letzten Gastspiel setzte es ein 1:5

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEwald Lienen kann mit den Auftritten seiner Mannschaft in der jüngsten Vergangenheit nicht voll und ganz zufrieden sein. Möglicherweise entscheidende Punkte wurden liegenlassen, da aus den letzten fünf Partien lediglich vier Punkte geholt wurden. Gegen Heidenheim (0:2) und Paderborn (3:4) gab es jeweils eine Niederlage. Anschließend konnte das Tal der Trauer kurzzeitig verlassen werden, als gegen Sandhausen ein 2:0 und gegen Union Berlin ein 0:0 eingefahren wurde. Am letzten Spieltag musste sich St. Pauli aber gegen den SC Freiburg mit 3:4 geschlagen geben. So beträgt der Rückstand auf Rang Drei mittlerweile zehn Punkte und ist wohl nur noch mit einem minderschweren Wunder zu bewerkstelligen.

Beim VfL aus Bochum sind die Chancen auf eine Fahrkarte für das Aufstiegsrennen noch etwas größer. Hier sind es nur neun Punkte, welche die Bochumer aktuell vom Relegationsrang trennen. Aber auch im Ruhrgebiet wurde in den letzten Wochen nicht das Maximum erspielt. Auf ein 2:2 gegen Arminia Bielefeld folgten ein 2:0 auswärts beim 1. FC Kaiserslautern und ein 2:2 zuhause gegen Fürth. Anschließend musste man sich gegen RB Leipzig mit 1:3 geschlagen geben, ehe am letzten Spieltag Frankfurt mit 4:1 geschlagen wurde. Unterm Strich stimmen die Punkte also, dennoch war die Ausbeute, gerade gegen Bielefeld und Fürth, nicht optimal.

Einschätzung: St. Pauli hat in den letzten Partien doch erstaunlich an Luft verloren. Bochum ist deutlich stabiler, hat den ganz großen Sprung aber ebenfalls verpasst.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie Bilanz zwischen St. Pauli und dem VfL Bochum gestaltet sich grundsätzlich sehr ausgeglichen. 26 Mal kreuzten sich die Wege beider Vereine bisher. Achtmal setzten sich die „Kiez-Kicker“ durch, siebenmal verließen die Bochumer den Platz als Sieger. Die restlichen elf Partien wurden mit einer Punkteteilung beendet. Klingt nach einer ausgeglichenen Bilanz, die sich in Hamburg aber klar zu Gunsten der Gastgeber verändert. Am Millerntor konnte der VfL seit 1999 lediglich einmal gewinnen. Das war im Jahr 2014 ein 1:0. Die restlichen fünf Partien wurden dreimal verloren und zweimal mit einem Punkt beendet. Beim letzten Gastspiel in der Hansestadt ging der Tabellenvierte sogar mit 1:5 unter. Momentan sind die Gastgeber im eigenen Stadion aber keinesfalls eine Macht, denn nur eines der letzten vier Heimspiele konnte gewonnen werden. Bochum beendete in Leipzig beim 1:3 gerade eine Serie von sieben ungeschlagenen Spielen in fremden Stadien. Gefährlich sind die Gäste auf des Gegners Platz also allemal. Getroffen haben St. Pauli und der VfL Bochum in den direkten Duellen insgesamt 79 Mal, wodurch der Schnitt bei respektablen 3,03 Toren pro Spiel liegt.

Einschätzung: Die Bilanz ist enorm ausgeglichen. Allerdings ist es kein Geheimnis, dass die Gäste in Hamburg in der Vergangenheit öfter an ihre Grenzen kamen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Bedeutung dieses Spiels dürfte auf beiden Seiten klar sein. Soll noch eine minimale Chance auf den Aufstieg oder die Relegation erhalten bleiben, muss diese Partie gewonnen werden. Insofern rechnen wir mit einem offensiven Auftreten beider Mannschaften und empfehlen euch als konservativen Tipp das Over 1.5, welches mit einer 1,22 bei Betvictor am besten quotiert wird. Chancen für einen Treffer sehen wir dabei auf beiden Seiten, was auch durch die Historie noch ein klein wenig unterstrichen wird. Mit über drei Toren im Schnitt ist diese Partie meistens unterhaltsam. Gleichzeitig haben in den letzten drei Duellen immer beide Vereine getroffen. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, lautet unsere Empfehlung daher beide Teams treffen B2S. Hierfür bietet uns Netbet mit einer 1,61 die beste Quote. Etwas gefährlicher schätzen wir momentan aber die Gäste aus Bochum ein. Die machen in den letzten Partien den deutlich stabileren Eindruck und wirken im Saisonfinale auch etwas fitter. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, lautet unsere Empfehlung daher Sieg Bochum 2. Hierfür bietet uns Interwetten mit einer 2,60 die beste Wettquote.

Einschätzung: St. Pauli und Bochum spielen in dieser Saison ungefähr auf dem gleichen Niveau. Momentan wirken die Gäste aber noch etwas frischer und in den letzten Partien auch zielstrebiger. Mit einer 2,60 ist die Quote für den Sieg Bochum 2 doch erfreulich hoch und wird von uns daher mit einem passenden Einsatz angespielt.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: