Champions League Play-Offs: FC Villarreal VS AS Monaco

Mittwoch, 17. August 2016 - 20:45 Uhr - El Madrigal in Villarreal

Villarreal

Hinspiel

Monaco

Endstand: FC Villarreal 1 - 2 AS Monaco

Was geht für Monaco beim heimstarken FC Villarreal?

Von 0 auf 100 in nur einer Woche. Nachdem in Frankreich bereits am vergangenen Wochenende die Liga wieder startete, muss der AS Monaco nur ein paar Tage später gleich wieder ran. Etwas ungewohnt ist der Gang für den CL-Dauergast über die Qualifikationsrunde schon. Nichtsdestotrotz steht hier ein richtiges Stück Arbeit vor der Tür. Denn am Mittwoch (17. August 2016) muss der AS Monaco um 20.45 Uhr ins El Madrigal nach Villarreal. Die Spanier sind von Haus aus unglaublich heimstark und sicherlich nicht unbedingt das leichteste Los. Allerdings: Seit vier Spielen konnten die Spanier keine Partie mehr gewinnen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,20 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,65 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,50 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Villarreal vs. Monaco im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Villarreal – AS Monaco
  • Wettbewerb: Champions League Qualifikation 2016/17
  • Runde: Play-Offs, Hinspiel
  • Anstoß: Mittwoch, den 17. August 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: El Madrigal in Villarreal
  • Villarreal: 4. Platz, 64 Punkte, 44:35 Tore
  • Monaco: 9. Platz, 1 Punkt, 2:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Bitter: Villarreal kassierte zuletzt 3 Pleiten in Folge
  • Heimstark: Nur 3 der letzten 20 Heimspiele haben die Spanier verloren
  • Stabil: Nur 2 Gegentore in den letzten 5 Heimspielen
  • Gefährlich: Die Monegassen gewannen nur 1 der letzten 5 Spiele
  • Geizig: 16 von 20 Heimspielen der Spanier endeten im Under 2.5

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAuch in diesem Jahr scheint sich bei den Spaniern aus Villarreal wieder ein deutlicher Unterschied zwischen den Heim- und Auswärtsspielen abzuzeichnen. Blöd ist dabei, dass die letzten Tests allesamt auf fremden Plätzen stattfanden und nicht wirklich neues Selbstvertrauen gebracht haben dürften. Gegen Port setzte es ein 0:1, ehe gegen La Coruna mit 0:2, und gegen Leganes mit 2:3 verloren wurde. Schwache Leistungen also, die allerdings von den Spielen im heimischen Wohnzimmer überstrahlt werden. Da gab es zuletzt zwar ebenfalls zweimal in Folge keinen Sieg, dafür aber in den letzten 20 Spielen auch nur drei Niederlagen. Im besten Fall also liefern die Spanier in den eigenen vier Wänden ein Feuerwerk ab, denn auf das Rückspiel in Monaco kann man sich wohl nicht verlassen.

Der AS Monaco ist am vergangenen Wochenende mit einem 2:2 zuhause gegen Guingamp in die Liga gestartet. Das ist kein wirklich überragendes Ergebnis, allerdings lässt sich durchaus die Moral der Männer von Leonardo Jardim bewundern. Die haben einen 0:2 Rückstand so immerhin noch in einen Punkt verwandelt. Vergessen sind die eher schwachen Leistungen der letzten Wochen damit aber natürlich nicht. So gab es aus den letzten fünf Partien nur einen einzigen Sieg. Nach einem 1:3 im Testspiel gegen Zenit St. Petersburg mussten sich die Monegassen auch mit 1:2 gegen Fenerbahce Istanbul geschlagen geben. Das Rückspiel in der Qualifikation allerdings konnte der AS dann etwas überraschend mit 3:1 gewinnen. Vier Tage später setzte es dann ein heftiges 0:5 gegen Neapel. Unterm Strich lässt sich also zusammenfassen, dass hier durchaus noch Luft nach oben besteht.

Einschätzung: Monaco ist nicht ganz überzeugend in die Saison gekommen, konnte aber immerhin den totalen Fehlstart vermeiden. Villarreal war zuletzt unterirdisch schwach, liefert derartige Leistungen aber für gewöhnlich nur auf fremden Plätzen ab.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEin Duell zwischen diesen beiden Mannschaften hat es noch nie gegeben, so dass sich hier vor allem der Blick auf die aktuellen Geschehnisse lohnt. Hier zeigt sich in erster Linie die Heimstärke von Villarreal, die besonders auf der knallharten Defensive beruht. Das führt gleichzeitig aber auch dazu, dass die Spiele im El Madrigal in der Regel nicht sonderlich unterhaltsam sind. Von den letzten fünf Spielen zum Beispiel endete kein einziges im Over 2.5. Stattdessen lauteten die Ergebnisse 0:0, 0:2, 1:0, 0:0 und 2:0. Ohnehin gab es in den letzten 20 Partien nur vier Spiele, in denen mehr als zwei Tore fielen. Bei den Gästen aus Monaco gestaltet sich das zugegebenermaßen etwas anders, da hier in den letzten fünf Spielen immer mehr als zwei Tore fielen, allerdings sind die Gäste auswärts erschreckend schlecht. Zuständig waren für die Tore demnach hauptsächlich die anderen Mannschaften. Insgesamt holten die Monegassen nur einen Sieg aus den letzten sechs Auswärtsspielen und mussten sich in drei ihrer letzten Partien auf fremden Plätzen geschlagen geben.

Einschätzung: Im eigenen Stadion überzeugt Villarreal vor allem mit der Defensivarbeit. Die Spanier kassieren enorm wenig Gegentore, sind selber aber ziemlich effektiv. Monaco spielt ebenfalls lieber zuhause und hat zuletzt nicht immer einen guten Eindruck auf fremden Plätzen hinterlassen können.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDer Kernfaktor dieser Partie wird sicherlich wieder die Defensivstärke der Hausherren sein. Der Gast aus Monaco ist in unseren Augen aktuell nicht stark genug, um im El Madrigal die Abwehrkette auseinander zu nehmen. Hier geht für uns der Trend also klar zu einem Spiel mit eher weniger Toren. Konservativ, also mit geringem Risiko, lautet unsere Empfehlung Under 3.5. Hierfür hat der Wettanbieter Mybet mit einer 1,20 die beste Quote im Programm. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch das Under 2.5. Die beste Quote hierfür findet sich mit einer Value-Quote von 1,65 bei Interwetten. Tendenziell gehen die Hausherren als Favoriten in diese Partie, aufgrund der letzten Auftritte allerdings muss das nicht so gesehen werden. Die fanden zwar allesamt auf fremden Plätzen statt, insgesamt waren die Spanier aber keinesfalls schon auf Top-Niveau. Ein Punkt könnte für die Monegassen also drin sein. Spekulativ lautet unsere Empfehlung daher Unentschieden X, wofür Mybet mit einer 3,50 die beste Wettquote im Programm hat.

Einschätzung: Die Spiele im El Madrigal sind normalerweise nicht gerade unterhaltungssteuerpflichtig und stehen für torarme Duelle. Mit dem Under 2.5 dürfte hier eine gute Variante gefunden worden sein, es sich bei der Quote von 1,65 um eine Value-Quote handelt.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: