europa-league-02-zürich-gladbach

Holen die Fohlen den ersten Sieg gegen ein Schweizer Team?

Was haben die Gladbacher auf dem Weg in die Gruppenphase der Europa League noch für Festwochen gefeiert. In den Play-offs gab es schon im Hinspiel bei FK Sarajevo einen 3:2-Sieg. Der wurde noch einmal locker getoppt durch das grandiose 7:0 im Rückspiel im Stadion im Borussia-Park. Insofern ist die Ernüchterung nach dem ersten Auftritt in der Gruppenphase am Niederrhein auch zu verstehen. Denn da reichte es im Heimspiel gegen den spanischen Vertreter FC Villarreal nur zu einem 1:1 trotz zwischenzeitlicher Führung. Deswegen müssen die Fohlen aufpassen, in der Gruppe A nicht zu schnell dem Geschehen hinterher zu galoppieren. Am Donnerstag sind die Gladbacher zu Gast beim Schweizer Club FC Zürich.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,33 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote2,20 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote2 Handicap 1:0
Beste Wettquote4,00 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Zürich vs. Mönchengladbach im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Zürich – Borussia Mönchengladbach
  • Wettbewerb: Europa League Saison 2014/15
  • Runde: 2. Spieltag, Gruppe A
  • Anstoß: Donnerstag, den 2. Oktober 2014 um 21.x05 Uhr
  • Ort: Letzigrund, Zürich
  • Zürich: 4. Platz, 0 Punkte, 2:3 Tore
  • Gladbach: 2. Platz, 1 Punkt, 1:1 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichLucien Favre ist natürlich in Zürich ein gern gesehener Gast, schließlich gewann der Gladbacher Coach mit diesem Verein bereits zwei Mal die Schweizer Meisterschaft und auch ein Mal den Pokal. Amine Chermiti (Hertha BSC) und Mario Gavranovic (Mainz, Schalke) dürften Fußballfans noch aus ihrer Zeit in der Bundesliga ein Begriff sein. Letzterer fehlt Zürich aber verletzt. Ebenso nicht mitwirken kann Armando Sadiku. Gesperrt ausfallen wird Yassine Chikhaoui im Mittelfeld.

Sorgen bereitet Mönchengladbach vor allem die Tatsache, dass mit Weltmeister Christoph Kramer und Raffael zwei absolute Leistungsträger angeschlagen sind. Gleiches gilt für Fabian Johnson, der allerdings in den vergangenen Partien meist nicht über den Status des Einwechselspielers hinaus kam. Grundsätzlich darf sich Lucien Favre sowieso über sehr geringes Verletzungspech freuen und kann auf eine absolut fitte und auch eingespielte Mannschaft zurückgreifen.

Einschätzung: Qualitativ passt eine Menge bei Gladbach, das als Favorit in diese Partie geht. Der Kader könnte komplett sein, Zürich muss, wenn auch auf wenige, so doch auf einige etablierte Kräfte verzichten.

contentgrafik_interwetten_saisonstart

Zahlenspielereien

  • Serie: Mönchengladbach hat noch keines seiner zehn Pflichtspiele verloren
  • Tore: Aber nur in der Hälfte dieser Begegnungen fielen mehr als zwei Tore
  • Niederlage I: Zürich verlor am Wochenende zum ersten Mal in der Schweizer Liga
  • Niederlage II: Auch in der Europa League ging das erste Match verloren
  • Bilanz: Der FCZ hat nur zwei seiner 13 Spiele gegen deutsche Teams gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAls amtierender Pokalsieger sitzt der FC Zürich dem aktuellen Meister und Titelverteidiger FC Basel nach neun Spieltagen mit nur einem Punkt Rückstand im Nacken. Zürich hat insgesamt erst eine Partie verloren, am vergangenen Wochenende war es bei Young Boys Bern soweit (1:2). Zu Hause hat der FCZ noch gar nicht verloren, kommt auf vier Heimerfolge und ein Remis. Das erste Match in der Europa League indes ging bei Apollon Limassol mit 2:3 verloren. Nach 0:2-Rückstand hatten sich die Schweizer ein 2:2 erkämpft, ehe kurz vor Schluss Philippe Koch ein Eigentor mit schweren Folgen unterlief.

Borussia Mönchengladbach ist in der Bundesliga aktuell der härteste Rivale der Bayern. Nach sechs Partien kommen die Fohlen auf zwölf Punkte, haben noch keine Begegnung verloren. Zu Buche stehen drei Siege und drei Unentschieden. Zuletzt gab es zwei Siege gegen den Hamburger SV (1:0) und beim Aufsteiger SC Paderborn (2:1) zu bejubeln. Alle zehn Pflichtspiele verlor die Borussia somit nicht. Vier Mal gab es ein Unentschieden, sechs Mal einen Sieg zu bejubeln.

Einschätzung: Borussia Mönchengladbach befindet sich in guter Form, wenngleich noch ein wenig die Konstanz fehlt und zu viele Unentschieden dabei herauskommen. Doch verlieren werden die Fohlen auch in Zürich nicht.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenZusammen mit den Partien gegen Teams aus der ehemaligen DDR hat der FC Zürich bereits 13 Partien gegen deutsche Teams bestritten, aber nur zwei davon gewinnen können. Dazu gesellt sich ein weiteres Unentschieden, so dass zehn Paarungen insgesamt schon verloren gingen. Interessanterweise hat Borussia Mönchengladbach noch nie gegen eine Mannschaft aus der Schweiz im Europapokal gespielt. Die höchste Heimniederlage der Zürcher im Europacup gegen eine deutsche Mannschaft ist noch gar nicht so lange her. 2007 unterlag man mit gleich 0:5 gegen Bayer Leverkusen.

Einschätzung: Auch was die Bilanzen angeht, spricht sicherlich mehr für Borussia Mönchengladbach, wenngleich dieses Duell das erste für die Fohlen gegen ein Schweizer Team sein wird. Doch Lucien Favre kennt den Gegner natürlich aus dem Effeff.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenGladbach hat in dieser Saison noch gar nicht verloren. Zürich schwächelte zuletzt etwas, und die Bilanz gegen deutsche Gegner ist schwach. Insofern schlägt die Tendenz ganz klar zugunsten des Vereins aus der Bundesliga aus. Für die Doppelte Chance X2 zahlt der Buchmacher bwin eine Quote von immerhin noch 1,33. Ein Gladbacher Sieg ist bei Betvictor die Wettquote 2,20 wert. Und ganz ehrlich: Wir trauen den Fohlen auch einen Erfolg mit mindestens zwei Treffern Differenz zu. Mit dem Handicap 0:1 ausgestattet steigt die Quote für einen Sieg der Borussia auf 4,00 beim Bookie Interwetten.

Einschätzung: Für uns ist die Sache zugunsten des Bundesligisten klar. Ob mit Absicherung via Doppelter Chance, ob als simplen Auswärtssieg oder gar als Handicapwette mit besserer Quote – das bleibt eurer Risikobereitschaft überlassen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: