Europa League Gruppe A: Feyenoord Rotterdam VS Manchester United

Donnerstag, 15. September 2016 - 19:00 Uhr - De Kuip in Rotterdam

Rotterdam

1. Spieltag

ManUnited

Endstand: Feyenoord Rotterdam 1 - 0 Manchester United

Trostpflaster Europa League: Manchester reist nach Rotterdam

Manchester United ist der Einzug in die Champions League zu dieser Saison verwehrt geblieben. Unter dem neuen Trainer Jose Mourinho soll an erfolgreiche Zeiten angeknüpft werden. Aber nehmen die Engländer ihr „Trostpflaster“ ernst oder liegt der Fokus auf der profitableren Premier League? Feyenoord Rotterdam hat Heimrecht und ist derzeit definitiv nicht zu unterschätzen. Immerhin haben sie die letzten fünf Ligaspiele am Stück gewonnen. Es handelt sich um den 1. Spieltag der Gruppe A. Für die Fans von Feyenoord ist es zweifelsfrei das Saisonhighlight. Der Ball rollt am Donnerstag, den 15. September 2016, um 19 Uhr im Stadion De Kuip zu Rotterdam. Der Tabellenführer der Eredevisie empfängt den Club von Jose Mourinho. Ist Spannung geboten oder wird es ein einseitiges Duell?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,90 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Rotterdam 1
Beste Wettquote4,80 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Rotterdam vs. Manchester im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Feyenoord Rotterdam – Manchester United
  • Wettbewerb: Europa League 2016/17
  • Runde: 1. Spieltag, Gruppe A
  • Anstoß: Donnerstag, den 15. September 2016 um 19 Uhr
  • Ort: De Kuip, Rotterdam
  • Feyenoord: 1. Platz, 15 Punkte, 15:2 Tore
  • ManU: 3. Platz, 9 Punkte, 7:3 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 15 Punkte: Holte Feyenoord aus den ersten fünf Ligaspielen der Saison
  • 15 Tore: Konnten die Niederländer in diesen fünf Begegnungen erzielen
  • Zwei Gegentore: Musste Rotterdam erst hinnehmen; ManU drei in vier Spielen
  • Drei Siege: Haben aber auch die Engländer in vier Ligaspielen vorzuweisen
  • Auswärts ungeschlagen: Ist Manchester in zwei Auswärtsspielen der Liga

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikZunächst einmal verfügen beide Mannschaften über eine tolle, wenngleich nicht perfekte, Form. Rotterdam beherrscht derzeit die erste Liga in Holland. In den letzten sieben Spielen wurden sechs Siege eingefahren, darunter fünf Ligaspiele. Manchester holte immerhin fünf Siege und ein Unentschieden, bei einer Niederlage.

Rotterdam konnte innerhalb eines Freundschaftsspiels gegen den FC Valencia bereits punkten. Sie gewannen daheim mit 2:1. Ihre einzige Niederlage in den vergangenen Spielen war das 0:1 gegen PSV Eindhoven im Johan Crujiff Schaal. Die folgenden Ligaspiele wurden ausnahmslos gewonnen. Zunächst gab es ein fulminantes 5:0 gegen Groningen. Anschließend stand auch ein 2:0 Heimsieg gegen Twente auf dem Plan. Nur mit 1:0 wurde in Almelo gewonnen. Gegen Aufsteiger SBV konnte ein 4:1 erzielt werden. Abschließend kam es zur Heimpartie mit Den Haag. Hier wurde 3:1 gesiegt.

Manchester United hat in der Auflistung ebenfalls nur eine Niederlage, verschiebt diese aber an den Schluss. Zunächst wurde mit 5:2 innerhalb eines Freundschaftsspiels bei Galatasaray Istanbul gesiegt. Mit einem 0:0 gegen Everton schloss das letzte Testspiel vor dem Pflichtspielstart. Hier wurde zunächst der Community Shield gegen Meister Leicester ausgespielt. ManU gewann mit 2:1. In der Liga wurde unterdessen mit einem 3:1 Erfolg zu Gast bei Bournemouth gewonnen. Daheim gab es ein 2:0 gegen Southampton. Bei Aufsteiger Hull City wurde ebenfalls mit 1:0 gewonnen. Zum Abschluss verbleibt das Stadtduell gegen City. Hier musste die erste Niederlage mit 1:2 hingenommen werden.

Einschätzung: Minimale Formvorteile können für Feyenoord festgestellt werden. Diese sollten aber durch die bessere Qualität im Kader von United mehr als ausgebügelt werden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEin direkter Vergleich ist nicht möglich. Beide Mannschaften sind sich international noch nicht begegnet. Auffällig ist zumindest, dass Feyenoord in drei seiner letzten fünf Ligaspiele vier oder mehr Tore und Gegentore vorweisen kann. Manchester schaffte es dreifach auf drei oder mehr Treffer.

In der Eredivisie liegt Rotterdam an der Spitze. Sie stehen mit 15 Punkten aus fünf Spielen zwei Zähler vor dem amtierenden Meister aus Eindhoven. Fünf Punkte Vorsprung sind es bereits vor Ajax Amsterdam. Feyenoord hat im Durchschnitt je Spiel fünf Treffer geschossen, insgesamt aber nur zwei Gegentore erhalten. Auch die Torbilanz ist damit fabelhaft. Daheim wurden drei Spiele mit einer Bilanz von 9:2 Toren gewonnen.

In der Premier League steht Manchester United, nach der Niederlage gegen City, auf dem dritten Tabellenplatz. Drei Siege und eine Niederlage waren zu vermelden. Dabei konnten sieben Tore geschossen und mussten drei Gegentore hingenommen werden. Auswärts haben sie jedoch noch eine weiße Weste. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen und einem Torverhältnis von 4:1 klettern sie in fremden Stadien auf dem zweiten Platz.

Einschätzung: Ein direkter Vergleich fehlt und auch in der Tabelle steht Feyenoord besser dar. Aber die Konkurrenz ist in England eine andere. United verlor nur gegen den Stadtrivalen Manchester City. Aber ein Selbstläufer wird es in Holland wohl nicht werden.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenZunächst wollen wir und auf die Tore-Wetten konzentrieren. Das Torverhältnis von Rotterdam in der Liga, ist mit 15:2 Toren, innerhalb von fünf Spielen, nicht von schlechten Eltern. Immerhin sind im Durchschnitt über drei Treffer gefallen. Bei Manchester haben wir 7:3 Treffer innerhalb von vier Spielen. Die Quote ist weniger hoch, aber für unsere Tipps noch ausreichend.

Das Over 1.5 Tore scheint zumindest eine sichere Geschichte zu sein. Hier gewährt Betway eine Quote in Höhe von 1,29. Tonybet erhöht beim Over 2.5 Tore immerhin auf eine Quote in Höhe von 1,90. Und zumindest bei Rotterdam endeten drei der letzten fünf Spiele eindeutig mit mehr Toren.

Sieg Feyenoord ist unser Risikotipp. Die Holländer haben Heimrecht und einen Lauf. Zudem nehmen Engländer die Europa League nicht immer ernst. West Ham schenkte in der letzten Saison angeblich ebenfalls ab und lief mit der B-Elf auf. In der heimischen Liga lässt sich mehr verdienen. Daher ist die Quote von 4,80 auf Rotterdam, beim Bookie Mybet, eine interessante Option.

Einschätzung: Die Kernfrage lautet: Nehmen die Engländer die Europa League ernst? Teams von der Insel haben hier schon des Öfteren schlecht ausgesehen. Daher ist der Tipp auf Rotterdam für eine 4,80 bei Mybet nicht zu verachten.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: