1. Bundesliga 2018/19: Fortuna Düsseldorf VS VfB Stuttgart

Sonntag, 10. Februar 2019 - 18:00 Uhr - Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf

Düsseldorf

21. Spieltag

Stuttgart

Hängt Düsseldorf den VfB Stuttgart endgültig ab?

Eine Bundesliga Prognose, die Fortuna Düsseldorf im Abstiegskampf sah, fand vor der Saison breite Zustimmung. Dem VfB Stuttgart wurde dagegen nach der guten Vorsaison zumindest vereinzelt sogar Europa zugetraut. Doch nach 20 Spieltagen stellt sich die Wahrheit völlig anders dar. Während Düsseldorf mit schon 22 Punkte auf Rang 14 steht und eine positive Überraschung darstellt, muss der VfB zittern. Die Schwaben belegen mit nur 15 Zählern Relegationsplatz 16 und würden nun mit einer Pleite in Düsseldorf den Anschluss an die Fortuna schon gänzlich verlieren.

Viele Mutmacher gibt es für den VfB Stuttgart vor dem Spiel in Düsseldorf am Sonntag, den 10. Februar 2019, um 18 Uhr nicht. Aus den letzten fünf Begegnungen holten die Schwaben nur einen Punkt und verloren so viel Boden auf die Konkurrenz. Unter anderem auch auf die Fortuna, die es im gleichen Zeitraum auf zehn Zähler brachte. Allerdings ist mittlerweile auch Düsseldorf inklusive DFB-Pokal seit drei Partien sieglos und kassierte sogar zwei Pleiten. Gegen Stuttgart gilt es für die Fortuna nun einen längerfristigen Negativtrend zu vermeiden und einen Big-Point zu landen.

Fortuna Düsseldorf vs. VfB Stuttgart im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart
  • Wettbewerb: Bundesliga 2018/19
  • Runde: 21. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 10. Februar 2019 um 18.00 Uhr
  • Ort: Merkur-Spielarena, Düsseldorf
  • Fortuna Düsseldorf: 14. Platz, 22 Punkte, 22:39 Tore
  • VfB Stuttgart: 16. Platz, 15 Punkte, 17:44 Tore

Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage: Zahlenspielereien

  • Abwärtstrend: Düsseldorf ist seit drei Spielen sieglos (0-1-2)
  • Anfällig: In zwei der letzten drei Spiele kassierte Düsseldorf vier Gegentore
  • Durststrecke: Stuttgart ist seit fünf Spielen sieglos (0-1-4)
  • Minuswerte: Stuttgarts 17:44 Tore sind ein gleich zweiwacher Negativwert
  • Oft Torlos: Stuttgart gelang in drei der letzten fünf Direktduelle kein Tor

Bundesliga Prognose: Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBis zum 14. Spieltag sah es danach aus, als würden die vielen Wett-Tipps von Profis, die Düsseldorf als Absteiger sahen, aufgehen. Nach nur neun Punkten aus den ersten 14 Partien leuchtete die rote Laterne in Düsseldorf. Dann aber setzte die Fortuna zu einem kaum für möglich gehaltenen Zwischenspurt an. Vor Weihnachten gegen den SC Freiburg (2:0) und Borussia Dortmund (2:1) sowie bei Hannover 96 (1:0) gelangen drei Siege in Serie, denen im ersten Spiel nach der Winterpause mit einem 2:1 beim FC Augsburg der vierte Erfolg nachgelegt wurde. Anschließend allerdings gab es mit einem deutlichen 0:4 gegen RB Leipzig wieder einen Dämpfer. Die Reaktion darauf fiel mit einem überraschenden 1:1 bei der TSG 1899 Hoffenheim indes direkt positiv aus. Beim FC Schalke 04 bedeutete am Mittwoch ein 1:4 aber die nächste klare Niederlage und zugleich das Achtelfinal-Aus im DFB-Pokal.

Trainerwechsel bringt keinen Aufschwung

Bereits nach sieben Spieltagen mit mageren fünf Punkten zog der VfB Stuttgart die Reißleine und entließ Trainer Tayfun Korkut. Die Analyse der folgenden Wochen zeigt indes, dass im Fußball ein Trainerwechsel nicht immer das Allheilmittel ist. Denn unter Korkuts Nachfolger Markus Weinzierl blieb ein Aufschwung aus. Zwar gelangen dem VfB in den zehn Spielen bis Weihnachten drei Siege, doch die übrigen sieben Begegnungen wurden allesamt verloren. Ebenso die beiden ersten Spiele im neuen Jahr. War das 1:4 beim FC Bayern München ein Stück weit zu erwarten, so bedeutete vor allem die Heimpleite gegen den 1. FSV Mainz 05 (2:3) einen Rückschlag. In diese Kategorie fiel fraglos auch das vergangene Wochenende. Gegen den SC Freiburg drehte der VfB zwar einen Rückstand, kassierte aber kurz vor Schluss noch das 2:2. Damit steht aus den letzten fünf Partien die dürftige Bilanz von einem Punkt.

Einschätzung: Der Trend ist bei beiden Mannschaften negativ. Allerdings hatte Düsseldorf im Vergleich zum VfB zuletzt die deutlich schwierigen Aufgaben. Die kleine Durststrecke der Fortuna kann daher auch mit der Stärke der Gegner begründet werden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDüsseldorf holte aus zehn Heimspielen zwölf Punkte und ist damit das fünftschwächste Heimteam der Liga. Gegen den VfB, der mit nur vier Zählern aus ebenfalls zehn Partien Vorletzter der Auswärtstabelle ist, wollen die Rheinländer ihre Bilanz aber aufpolieren. Darüber hinaus vereint Stuttgart mit erst 17 erzielten und 44 kassierten Toren gleich zwei Negativwerte auf sich. Düsseldorf belegt in beiden Rankings mit 22:39-Toren den viertletzten Platz. Zwischenzeitlich hatte sich die Fortuna vor allem defensiv deutlich verbessert. Zwei Mal vier Gegentore in den letzten drei Spielen waren nun aber fraglos ein Rückschritt. Stuttgarts Gegentorbilanz ist derweil ein Schrecken ohne Ende. Zuletzt waren es in fünf Spielen 14 Gegentore (2,80 im Schnitt) und nie weniger als zwei.

Stuttgart im neuen Jahrtausend erst mit einem Sieg

Im neuen Jahrtausend sind sich beide Vereine bisher noch nicht oft begegnet. Nach dem vorletzten Düsseldorfer Bundesliga-Abstieg 1996/97 gab es nur noch fünf Duelle. 2012/13 gelang Düsseldorf in der Bundesliga ein 0:0 in Stuttgart und zu Hause ein 2:0-Erfolg. 2016/17 in der 2. Bundesliga gewannen beide Klubs ihr Heimspiel. Die Fortuna siegte mit 1:0 und der VfB mit 2:0. Das Hinspiel in der laufenden Saison endete in Stuttgart wie sechs Jahre zuvor torlos. Damit traf Stuttgart nur in zwei der letzten fünf Spiele gegen Düsseldorf. Insgesamt haben die Schwaben aber mit 21 Siegen, elf Remis und nur 17 Niederlagen die etwas bessere Bilanz. Allerdings nicht in Düsseldorf, wo die Fortuna 14 Heimsiege feierte und bei drei Unentschieden erst sieben Mal verloren hat.

Einschätzung: Düsseldorf war für Stuttgart in jüngerer Vergangenheit kein gutes Pflaster und ist es auch insgesamt nicht. Generell ist die VfB-Bilanz der letzten Jahre gegen die Fortuna nicht gut.

Wett-Tipps heute für Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart

icon_02_wettenDass die Ergebnisse von Fortuna Düsseldorf zuletzt schlechter ausfielen, lag auch an den Gegnern. Allerdings rechnen wir in unserer Bundesliga Prognose nun nicht damit, dass die Rheinländer einbrechen. Dafür hat sich die Funkel-Elf insbesondere nach dem 0:4 gegen Leipzig in Hoffenheim zu gut präsentiert. Dagegen ist bei einer Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage für den VfB Stuttgart eher Skepsis angesagt. Es gibt jedenfalls nicht viel, das vor der Partie in Düsseldorf für die Schwaben spricht. Stuttgart ist nicht nur derzeit außer Form, sondern auch auswärtsschwach und verlor die letzten beiden Gastspiele in Düsseldorf. Wetten mit Doppelter Chance 1X und der Quote 1,32 von Unibet erscheinen uns deshalb als eher sichere Wett-Tipps.

Wie gut sind die Quoten für Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart?

In unseren Wett-Tipps heute für Düsseldorf gegen Stuttgart gehen wir zudem von einigen Toren aus. Vor allem deshalb, weil die vergangenen Partien beider Teams überwiegend torreich verliefen. Wett-Tipps auf Over 2.5 mit der laut Sportwetten Vergleich besten Wettquote 1,86 von Tipico sind natürlich vor allem wegen der beiderseits anfälligen Defensivreihen interessant. Dass es in elf der letzten 15 Düsseldorfer Pflichtspiele mindestens drei Tore waren, ist aber auch ein gutes Argument. Noch mehr, dass in sechs der letzten sieben VfB-Spiele drei oder mehr Tore fielen. Am Ende unserer Bundesliga Prognose verknüpfen wir die Erwartung vieler Tore mit der Düsseldorfer Favoritenrolle. Heraus kommen Risiko Wett-Tipps mit der Quote 3,10 von Betway auf Heimsieg in einem Spiel mit mindestens drei Toren. Senken lässt sich das persönliche Risiko, indem man den Betway Bonus nutzt.

Einschätzung: Die löchrigen Defensivreihen werden beiden Chancen Torchancen gewähren. Ein Tipp auf Over 2.5 mit der Quote 1,86 erscheint uns als vielversprechende Wahl.


Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteDouble Chance 1X
Beste Wettquote1,32 - Stake 8/10
Unibet SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,86 - Stake 5/10
Tipico SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHome & Over 2.5
Beste Wettquote3,10 - Stake 2/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Copyright sportwette.net