01-2-bundesliga-fsv-frankfurt-rb-leipzig

Frankfurt fordert als erstes Team die Roten Bullen aus Leipzig

RB Leipzig transferierte für über 15 Millionen Euro neue Spieler in den Osten. Zudem wurden einige Tauschgeschäfte mit dem Partnerclub aus Salzburg abgeschlossen. Die ganze zweite Liga und auch die Fans stellen sich natürlich die Frage, schießt Geld Tore? Bereits in diesem ersten Duell gegen den FSV Frankfurt kann eine erste Antwort enthalten sein. Das Spiel findet im Frankfurter Volksbank Stadion statt. Daraus ergibt sich, dass der FSV Frankfurt mit Heimrecht gegen RasenBallsport Leipzig antritt. Bis die Bundesliga startet, haben einige Spiele der 2. Liga das Privileg zur „Fußball Prime-Time“ am Samstag um 15:30 Uhr zu laufen. Frankfurt gegen Leipzig findet am 25. Juli 2015 statt. Aber handelt es sich um eine offene Partie oder ist Leipzig dank der großen Einkaufstour im Vorteil?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,30 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote2,00 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteKombi Over 2.5 + Auswärtssieg 2
Beste Wettquote3,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Frankfurt vs. Leipzig im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FSV Frankfurt – RB Leipzig
  • Wettbewerb: 2. Liga Saison 2014/15
  • Runde: 1. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 25. Juli 2015, um 15.30 Uhr
  • Ort: Frankfurter Volksbank Stadion, Frankfurt
  • FSV: 1. Platz, 0 Punkte, 0:0 Tore
  • RBL: 1. Platz, 0 Punkte, 0:0 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Minibilanz: In den zwei bisherigen Aufeinandertreffen konnte Leipzig noch nicht gewinnen
  • Perfekte Vorbereitung: Die letzten fünf Vorbereitungsspiele von RB wurden allesamt gewonnen
  • Spielerkauf: Leipzig investierte über 15 Millionen Euro in Neueinkäufe
  • Gegentore: Nur eine Mannschaft in der vergangenen Saison bekam mehr Buden eingeschenkt als der FSV Frankfurt
  • Direkter Vergleich: Frankfurt beendete die Saison auf Rang 13, Leipzig wurde 5ter

Formkurve der Mannschaften

icon_10_Statistik Die Frühform der Mannschaften bereits vor dem eigentlichen Start der Saisonspiele festzustellen, ist nicht ganz einfach. Anhand der Freundschaftsspiele innerhalb der letzten Wochen kann jedoch einiges über die Form und Moral der Spieler ausgesagt werden.

Der FSV Frankfurt hat von seinen letzten fünf Testspielen nur zwei gewonnen. Auswärts konnte Haimbach mit 3:0 geschlagen werden. Zudem und ebenfalls auf fremden Boden, wurde der SV Gröding mit 2:1 bezwungen. Ein 2:2 gegen Jablonec und zwei Niederlagen gegen SK Rapid Wien (2:0) und die Kickers Würzburg (3:1) runden die Vorbereitung ab. Als ruhmreich können diese Ergebnisse nicht bezeichnet werden.

Leipzig hat sich durchweg besser präsentiert. Von den fünf letzten Freundschaftsspielen fanden vier auf eigenem Boden statt. Folgende Mannschaften wurden dort bezwungen: Hapoel Tel Aviv (3:0), Rubin Kasan (1:0), Slovan Liberec (3:0) und Bautzen (2:1). In einem verrückten Auswärtsspiel gegen Southampton konnte ein 4:5 Sieg errungen werden. Es handelt sich hierbei immerhin um einen Gegner, der sich anfang August für die Europa League qualifizieren kann.

Einschätzung: RB Leipzig befindet sich in ausgezeichneter Form. Mit Rangnick haben sie einen fähigen Mann an der Seite. Zudem scheint der FSV Frankfurt ein wenig zu schwächeln. Allerdings sollte den Vorbereitungsspielen auch nicht mehr Aufmerksamkeit als nötig geschenkt werden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich ist sehr schnell abgehandelt. Denn als der FSV Frankfurt in der dritten Liga unterwegs war, standen die Leipziger noch tiefer. In der zweiten Liga haben sie erst zweifach, beide Male in der vergangenen Saison, gegeneinander gespielt. Zuhause verloren die Leipziger mit 0:1, während sie den Frankfurtern auswärts ein 0:0 abtrotzten.

Ein Blick auf die Tabelle der vergangenen Saison zeigt RB Leipzig auf dem fünften Platz. Lange Zeit konnten sich die Bullen Hoffnung auf den Aufstieg machen. Die fehlende Offensivkraft hat dies verhindert. Mit Selke (ehemals Bremen), Quaschner und Sabitzer (beide ehemals Salzburg) wurde diese Baustelle umfassend angegangen. In den letzten fünf Vorbereitungsspielen konnten immerhin 14 Tore erzielt werden.

Der FSV Frankfurt schloss die Saison 2014/15 auf dem 13. Tabellenplatz ab. Mit 53 Gegentoren hat der Torwart häufiger hinter sich greifen müssen, als die Hintermänner der fünf schlechter platzierten Clubs. Tatsächlich hatte nur eine Mannschaft eine negativere Tordifferenz vorzuweisen.

Während die Leipziger in der Auswärtstabelle auf einen schlechten 13. Platz abrutschen, womit sich der Aufstieg verbaut wurde, fiel der FSV Frankfurt zuhause ab. Dort wäre der Verein auf Rang 17 gelandet.

Einschätzung: Es trifft ein schlechtes Heim- auf ein schlechtes Auswärtsteam. Leipzig hat seine Baustelle, den Angriff, aber sehr finanzkräftig behoben. In den Testspielen konnten knapp drei Tore im Durchschnitt erzielt werden. Auch wenn die zwei bisherigen Aufeinandertreffen nicht dafür sprechen hat der Ostclub die besseren Karten.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenLeipzig hat aufgerüstet. Die erste Liga ist das Ziel, wie sollte es bei Transferausgaben von über 15 Millionen Euro auch anders sein. Da muss auch auswärts gegen den FSV Frankfurt ein Sieg angestrebt werden. Ein Unentschieden ist dennoch denkbar. Der Sicherheitstipp X2 auf RB Leipzig oder Remis mit einer Quote von 1,30 beim Wettanbieter Betway bietet sich daher an. Allerdings haben die Leipziger sicherlich das Ziel zu gewinnen. Wenn sie auf den Platz bringen, was sie in den Testspielen angedeutet haben, ist der Auswärtssieg durchaus wahrscheinlich. Eine 2,0er Quote bei Tipico kann diesbezüglich angespielt werden. Derselbe Anbieter offeriert auch die beste Quote für den Risikotipp. Die schwache Verteidigung der Frankfurter aus der letzten Saison, sowie die große Investition in den Sturm bei Leipzig sprechen, zusätzlich zum Auswärtssieg, noch für viele Tore. Die Variante Over 2.5 und Sieg Leipzig sollte daher in Betracht gezogen werden.

Einschätzung: Es ist durchaus wahrscheinlich, dass der FSV Frankfurt im Saisonauftakt gegen RB Leipzig mit einem Unentschieden zufrieden wäre. Der Sicherheitstipp X2 deckt beide Varianten (Remis und Auswärtssieg) souverän ab. Tipico ist zudem ein zuverlässiger Wettpartner ohne Wettsteuer.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: