EM 2016 Achtelfinale: Frankreich VS Irland

Sonntag, 26. Juni 2016 - 15:00 Uhr - Stade Municipal de Gerland in Lyon

Frankreich

K.-o.-Runde

Irland

Endstand: Frankreich 2 - 1 Irland

Irland versucht es: Ist Frankreich bei der Heim-EM zu stoppen?

Frankreich ist inzwischen seit sieben Spielen ungeschlagen. Sechs dieser Partien konnten gewonnen werden. Schon Napoleon behauptete, dass das Wort „unmöglich“ in seinem Wortschatz nicht zu finden ist. Gilt das für sein Frankreich bei dieser diesjährigen EM ebenfalls. Zunächst muss gegen Irland gewonnen werden. Das Team von der grünen Insel hat in den vergangenen sechs Spielen nur einen Sieg in der Vita stehen. Dieser wurde jedoch gegen Italien geholt. Die Franzosen sind ins Achtelfinale eingezogen. Als Gruppenerster wurde ihnen ein Gruppendritter zugelost. Am Sonntag, den 26. Juni 2016, um 15 Uhr geht es also gegen Irland. Austragungsort ist das Stade Municipal de Gerland in Lyon. Erweist sich Frankreich mit einer dominanten Leistung als der Favorit, den viele Experten vor Beginn der Europameisterschaft gesehen haben? Oder knüpfen sie an die durchwachsene, aber erfolgreiche, Leistung aus der Gruppenphase an?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Frankreich 1
Beste Wettquote1,50 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette1. Hälfte Unentschieden X
Beste Wettquote2,20 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote4,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Frankreich vs. Irland im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Frankreich – Irland
  • Wettbewerb: Europameisterschaft 2016
  • Runde: Achtelfinale
  • Anstoß: Sonntag, den 26. Juni 2016 um 15 Uhr
  • Ort: Stade Municipal de Gerland, Lyon
  • Frankreich Gruppe A: 1. Platz, 7 Punkte, 4:1 Tore
  • Irland Gruppe E: 3. Platz, 4 Punkte, 2:4 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Siebenfach ungeschlagen: Sind die Franzosen und erzielten hierbei sechs Siege
  • Ein Sieg: Konnten die Iren innerhalb der letzten sechs Spiele lediglich erzielen
  • Ohne Niederlage: Ist Frankreich, bei zwei Siegen und zwei Remis, gegen Irland
  • Last Minute: In der 85. Minute machte Brady gegen Italien das Tor zum Weiterkommen
  • Ein Gegentor: Musste Frankreich während der Gruppenphase nur hinnehmen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer Gastgeber hat eindeutige Formvorteile innerhalb der letzten sieben Spiele. Es wurden sechs Siege erzielt. Lediglich am vergangenen Gruppenspieltag konnten sich die Franzosen mit einem Unentschieden begnügen. Die Iren gewannen von ihren letzten sieben Spielen zwei. Drei Remis und zwei Niederlagen ergänzen die Aufführung.

In den Freundschaftsspielen war Frankreich gegen die Niederlande erfolgreich. Trotz 2:0 Führung wurde es beim 3:2 nochmals spannend. Auch Russland konnte auf Abstand gehalten werden. Das Spiel endete mit 4:2. Ein 3:2 gegen Kamerun wird dem Trainer in der Vorbereitung sicherlich nicht ausgereicht haben. Dafür konnten die Schotten im letzten Spiel vor der EM mit 3:0 nach Hause geschickt werden. Die ersten Gruppenspieltage wurden mit 2:1 und 2:0 gewonnen. Gegner waren die Rumänen und die Albaner. Zuletzt musste Frankreich jedoch mit einem Unentschieden Vorlieb nehmen. Gegen die Schweiz fiel kein Tor.

Irland besiegte eben jene Schweiz innerhalb eines Testspiels mit 1:0. Gegen die Slowakei stand es bereits zur Halbzeit 2:2. Daran hatte sich bis zum Endstand jedoch nix geändert. Auch die Niederlande wurden bespielt. Ein weiteres Remis kam beim 1:1 zum Vorschein. Dafür wurde in der finalen Vorbereitung mit 1:2 gegen Weißrussland verloren. Der Auftakt in der Europameisterschaft verlief mit einem 1:1 Unentschieden gegen Schweden nach Plan. Anschließend wurde jedoch mit 0:3 gegen Belgien verloren. Die Italiener standen schon vor Spielbeginn als Gruppenerster fest und konnten sich die 0:1 Niederlage gegen die Iren, welche damit auf vier Punkte kamen, erlauben.

Einschätzung: Irland sollte keineswegs unterschätzt werden. Sie gewannen gegen die Schweizer, welche die Franzosen nur mit Unentschieden bespielten. Dennoch ist Frankreich in blendender Form und damit der Favorit.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenAuch der direkte Vergleich schlägt für Frankreich oder doch zumindest gegen Irland aus. In der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2006 trafen sich beide Teams zweifach. In Frankreich endete das Duell mit 0:0. In Irland konnten die Franzosen mit 1:0 siegen. Vier Jahre später, erneut die Weltmeisterschafts-Qualifikation, endeten die Begegnungen in den Playoffs mit 1:0 für Frankreich und Irland. Die Franzosen gewannen das Elfmeterschießen.

Frankreich steht mit sieben Punkten an der Spitze der Gruppe A. Sieben Punkte und ein Torverhältnis von 4:1 können vorgewiesen werden. Mit fünf Zählern folgt die Schweiz, dann Albanien und Rumänien. Trotz der guten Platzierung haben die Franzosen selten vollends überzeugt. Späte Tore wurden zu ihrem Markenzeichen. Gegen die Schweiz gelang nicht einmal ein Treffer.

Irland gehört zu den vier besten Drittplatzierten. Damit haben sie sich in einer der schwersten Gruppen durchgesetzt. Denn vor ihnen landeten die Italiener und die Belgier. Die Schweden konnten auf den vierten Platz verdrängt werden. Die Iren haben vier Punkte und ein Torverhältnis von 2:4, sind aber ins Achtelfinale vorgerückt. Entscheidend war hier jedoch der Sieg gegen Italien, die bereits zuvor für die nächste Runde qualifiziert waren.

Einschätzung: Frankreich gewinnt den direkten Vergleich knapp und steht als Gruppenerster gegen einen Gruppendritten in der Pole Position.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFrankreich ist der Favorit. Sie starten als Gruppenerster ins Achtelfinale. Irland konnte sich nur den dritten Platz sichern. Als Gastgeber sind die Franzosen besonders motiviert. Die Qualität der Spieler übersteigt das Niveau der Iren. Daher geht der Sicherheitstipp auf den Sieg Frankreichs mit einer Quote von 1,50 bei Interwetten.

Eines ist jedoch bemerkenswert. Sowohl Frankreich, als auch Irland schossen in der laufenden EM in der ersten Halbzeit kein Tor, kassierten aber auch keinen Gegentreffer. Es stand nach 45 Minuten immer 0:0. Demzufolge ist ein Tipp auf die erste Halbzeit, welcher auf das Unentschieden setzt, logisch. Mybet bietet hier eine 2,20 als Quote.

Zusammengefügt ergeben beide Wetten einen Halbzeit/Endstand Tipp, welcher auf Remis/Sieg Frankreich lautet. Diese Wette erhält, ebenfalls vom Buchmacher Mybet, eine Quote in Höhe von 4,00.

Einschätzung: Das Halbzeit-Unentschieden passt zur abwartenden Spielweise der bisherigen Europameisterschaft. Irland wird zunächst sicherlich defensiv auftreten und auch Frankreich wird nicht zu viel riskieren. Die Quote in Höhe von 2,20 ist bei Interwetten sehr interessant.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: