Testspiele 2018: Frankreich VS Irland

Montag, 28. Mai 2018 - 21:00 Uhr - Stade de France in Saint-Denis

Frankreich

WM-Vorbereitung

Irland

Endstand: Frankreich 2 - 0 Irland

Bleibt Frankreich gegen Irland weiterhin ungeschlagen?

Frankreich und Irland haben sich in den vergangenen Jahren fünf Mal begegnet. Bislang steht für die Franzosen keine Niederlage auf dem Konto. Überhaupt konnten sich die Les Bleus als Tabellenführer ihrer Gruppe für die Weltmeisterschaft in Russland qualifizieren. Irland ist hingegen an den Playoffs gegen Dänemark gescheitert und hat die Endrunde der WM 2018 damit knapp verpasst. Trotzdem sind die Iren, die aktuell einen sehr minimalistischen Spielstil bevorzugen, immer für eine Überraschung gut. Wie viel müssen die Franzosen noch austesten? Und ist Irland in der Lage ihnen die Vorbereitung zu versauen? Natürlich ist Frankreich im Freundschaftsspiel der Favorit. Denn sie spielen daheim und haben die besseren Kicker im Kader. Dennoch sind die Iren am Montag, den 28. Mai 2018, um 21 Uhr nicht chancenlos. Denn schon in ihrer Gruppenphase ging nur ein Spiel verloren. Dass im Stade de France, in Saint-Denis, gespielt wird, ist dabei unerheblich. Schon das entscheidende Playoff-Spiel ging daheim verloren. Leider bereitet sich von beiden Teams nur Frankreich auf die WM vor.

Frankreich vs. Irland im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Frankreich – Irland
  • Wettbewerb: Testspiele 2018
  • Runde: WM-Vorbereitung
  • Anstoß: Montag, den 28. Mai 2018 um 21 Uhr
  • Ort: Stade de France, Saint-Denis
  • FRAU (Gruppe A): 1. Platz, 23 Punkte, 18:6 Tore
  • IRL (Gruppe D): 2. Platz, 19 Punkte, 12:6 Tore

Zahlenspielereien

  • Ohne Niederlage: Gehen die Franzosen nach fünf Spielen gegen die Iren ins Duell
  • Sechs Tore: Sind in den bisherigen fünf direkten Begegnungen erst gefallen
  • 23 Punkte: Konnte sich Frankreich in der Qualifikation, 18:6 Tore, sichern
  • 19 Zähler: Wiesen die Iren nach zehn Spielen vor und standen hinter Serbien zurück
  • Sechs Gegentore: Kassierten beide Teams innerhalb der Qualifikation lediglich

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWenn wir uns die Form der Nationalteams einmal genauer anschauen, erkennen wir Vorteile für die Franzosen. Denn „die Blauen“ trumpfen mit vier Siegen und zwei Remis auf und mussten dabei nur eine Niederlage einstecken. Das Team von der grünen Insel gewann unterdessen zwei Mal, holte ebenfalls zwei Unentschieden und unterlag seinen Kontrahenten in drei Begegnungen.

Es war sicherlich nicht Frankreichs Sternstunde, als sie daheim gegen Luxemburg antreten konnten und nur 0:0 spielten. Dafür folgten drei Siege am Stück. Den Beginn macht hierbei das 1:0 in Bulgarien. Weiterhin gab es ein 2:1 über Weißrussland. Darauf folgend war die Qualifikation abgeschlossen und es starteten die Testspiele. Zunächst gab es einen 2:0 Erfolg über Wales. Anschließend holte Frankreich im Freundschaftsspiel gegen Deutschland lediglich ein 2:2 Remis. Weiterhin musste die 2:3 Niederlage gegen Kolumbien akzeptiert werden. Zuletzt ist der 3:1 Sieg über Gastgeber Russland zu erwähnen.

Irland konnte sich in der WM-Quali 2018, in Georgien, nur ein 1:1 Unentschieden und damit nur einen Punkt sichern. Danach gab es den 0:1 Nackenschlag gegen Serbien, welcher ganz entscheidend für den ersten Platz war. Darauf folgend gab es Siege: Mit 2:0 gewannen die Iren gegen Moldawien und mit 1:0 in Wales. Dafür reichte es im Playoff-Hinspiel gegen Dänemark nur zu einem 0:0. Dass die Iren daheim mit 1:5 gegen die Dänen verlieren, damit hatten wohl die wenigsten gerechnet. Ein erstes Testspiel nach der gescheiterten Qualifikation, schloss mit einem 0:1 in der Türkei.

Einschätzung: Frankreich hatte die besseren Gegner und hat trotzdem die stärkeren Ergebnisse erreicht.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIm direkten Vergleich können wir auf fünf Duelle zurückblicken. Diese endeten, aus Sicht der Franzosen, folgendermaßen: 2:1, 1:1 (nach Verlängerung), 1:0, 1:0 und 0:0. Bislang ging keine Partie gegen Irland verloren. Außerdem fielen nur sechs Treffer in fünf Spielen – zumindest in der regulären Spielzeit. Allerdings handelte es sich bislang immer um Pflichtspiele, während jetzt ein Testspiel ausgetragen wird.

Wenn wir uns Frankreich in der WM-Qualifikation anschauen, so kann keineswegs von einer perfekten Runde die Rede sein. Dies war in einer Gruppe mit Schweden, Niederlande und Bulgarien wohl auch nicht zu erwarten. Mit sieben Siegen, zwei Unentschieden und einer Pleite konnten sich die Ergebnisse aber sehen lassen. Das Prunkstück war die Defensive mit lediglich sechs Gegentoren. Weiterhin konnten 18 Treffer in zehn Spielen erzielt werden. Das beste Torverhältnis der Gruppe hatten jedoch die Schweden mit 26:9 Toren.

Irland hat es sich im Endspurt versaut. Generell verloren drei Teams (Serbien, Irland und Wales) jeweils nur ein Spiel in der Quali. Davon konnten sich nur die Serben direkt qualifizieren. Die Iren scheiterten in den Playoffs und Wales schon in der Gruppenphase. Irland sicherte sich fünf Siege, vier Remis und eine Niederlage. Dabei konnten zwölf Treffer erzielt und mussten sechs Gegentore hingenommen werden. Der Rückstand zum ersten Platz betrug lediglich zwei magere Punkte.

Einschätzung: Neben der besseren Leistung von Frankreich im direkten Vergleich und in der Qualifikation, stechen die wenigen Gegentore beider Teams heraus.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWir konzentrieren uns in diesem Spiel absolut auf wenige Tore. Dafür gibt es gleich mehrere Argumente. Einerseits bekamen Frankreich und Irland während ihrer zehn Quali-Spiele jeweils nur sechs Gegentore eingeschenkt. Und so endeten die letzten fünf direkten Duelle in regulärer Spielzeit: 2:1, 0:1, 1:0, 1:0 und 0:0. Außerdem könnten die Franzosen tatsächlich ein wenig testen. Laufen sie vielleicht nicht mit der besten Elf auf?

Das Under 3.5 Tore ist daher relativ sicher und bekommt bei Tipico trotzdem eine 1,35 zugewiesen. Die Quote steigt zum Under 2.5 Treffer sogar noch an. Denn 10Bet gewährt hier eine 1,92. Zuletzt möchten wir das Under 1.5 Tore nahelegen, welches in vier der letzten fünf direkten Duelle gestochen hätte. Betvictor offeriert eine 3,75.

Einschätzung: Das Under 1.5 Tore ist natürlich ein wenig riskant. Das Risiko kann sich bei einer Quote von 3,75 bei Betvictor jedoch absolut auszahlen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,35 - Stake 7/10
Tipico SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,92 - Stake 5/10
10Bet SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnder 1.5
Beste Wettquote3,75 - Stake 2/10
BetVictor SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net
schließen X