EM 2016 Viertelfinale: Frankreich VS Island

Sonntag, 3. Juli 2016 - 21:00 Uhr - Stade de France in Saint-Denis

Frankreich

K.-o.-Runde

Island

Endstand: Frankreich 5 - 2 Island

Gastgeber Frankreich freut sich auf Überraschungsteam Island

Island gewann mit 2:1 gegen England. Eine Sensation! Die wohl größte sportliche Leistung der Isländer im Fußball. Aber war Island stark oder England schwach? Mit ihrer zurückhaltenden Spielweise und dem fehlenden Pressing haben die Engländer die Isländer stark gemacht. Diese Räume werden sie gegen Frankreich nicht geboten bekommen. Aber egal wie das Viertelfinale für Island endet, für die Truppe aus dem Norden war das Turnier schon jetzt ein toller Erfolg. Im Stade de France in Saint-Denis/Paris darf Frankreich sein nächstes Heimspiel in der Europameisterschaft austragen. Mit Island haben sie am Sonntag, den 3. Juli 2016, um 21 Uhr einen Gegner vor der Brust, welcher als klarer Underdog gehandelt wird. Aber schon gegen Portugal, Österreich und England wussten die Isländer zu überraschen. Versetzen sie ganz Frankreich in Schockstarre?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Frankreich 1
Beste Wettquote1,45 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette1 Handicap 0:1
Beste Wettquote2,20 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette1 Handicap 0:2
Beste Wettquote4,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Frankreich vs. Island im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Frankreich – Island
  • Wettbewerb: Europameisterschaft 2016
  • Runde: Viertelfinale
  • Anstoß: Sonntag, den 3. Juli 2016 um 21 Uhr
  • Ort: Stade de France, Saint-Denis/Paris
  • Frankreich Gruppe A: 1. Platz, 7 Punkte, 4:1 Tore
  • Island Gruppe F: 2. Platz, 5 Punkte, 4:3 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sechs Siege: Stehen bei Frankreich in neun Spielen gegen Island auf dem Konto
  • Drei Unentschieden: Und keine Niederlage runden die Statistik ab
  • Doppeltor: In den letzten fünf Begegnungen schossen immer beide Teams ein Tor
  • 19 Tore: Sind in den vergangenen fünf direkten Duellen gefallen
  • Achtfach ungeschlagen: Sind die Franzosen inzwischen; dabei wurden sieben Siege erzielt

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Form der Franzosen hat innerhalb der letzten sieben Spiele nur einen kleinen Makel. Es wurden sechs Siege und ein Unentschieden erreicht. Island gewann hingegen vierfach, holte zwei Remis, musste dafür aber auch ein Spiel verloren geben.

In Vorbereitung auf das Turnier gewann Frankreich daheim gegen Russland mit 4:2. Schon zur Halbzeit stand es 2:0. Der nächste Gegner, Kamerun, wurde mit 3:2 bezwungen. Das letzte Spiel in der Vorbereitung auf die EM fiel mit einem 3:0 gegen Schottland klarer aus. In der Gruppe wurde schließlich zunächst Rumänien mit 2:1 bezwungen, bevor Albanien mit 2:0 abgefertigt wurde. Gegen die Schweiz reichte es zu einem Unentschieden mit 0:0, welches beide Teams eine Runde weiter brachte. Nach Rückstand in der ersten Halbzeit, gewann Frankreich im Achtelfinale mit 2:1 gegen Irland.

Island setzte sich in der Vorbereitung, nach 1:2 Rückstand zur Halbzeit, mit 3:2 gegen Griechenland durch. Eine Niederlage steht hingegen gegen Norwegen auf dem Plan. Dort wurde mit 2:3 verloren. Das letzte Testspiel vor der Europameisterschaft in Frankreich fand gegen Liechtenstein statt und wurde mit 4:0 bravourös gemeistert. Die beiden ersten Gruppenspiele endeten jeweils mit einem 1:1 Unentschieden gegen Portugal und Ungarn. Österreich wurde letztlich mit 2:1 bezwungen, was für den zweiten Platz ausreichte. Anschließend waren die favorisierten Engländer die Gegner, welche die Führung gegen Island verspielten. Der Außenseiter gewann mit 2:1.

Einschätzung: Island ist eine Wundertüte und hat noch kein Spiel im Turnier verloren. Aber Frankreich ist taktisch ein anderes Kaliber als England. Hier wird den Isländern weniger Raum geboten werden. Auch die Form der Franzosen ist besser. Das Heimteam muss als großer Favorit gesehen werden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich schlägt ebenfalls stark für Frankreich aus. In bislang neun Spielen gegeneinander, konnte Island noch keinen Erfolg verbuchen. Die Franzosen gewannen sechsfach. Drei Mal endete das Aufeinandertreffen Unentschieden. Hier die letzten fünf Ergebnisse: 3:2, 3:2, 1:1, 3:1 und 2:1. Viele Tore!

In der Gruppe A konnte sich Frankreich als Erster qualifizieren. Ein Torverhältnis von 4:1, bei zwei Siegen und einem Remis waren dafür maßgeblich. Im Achtelfinale wurde sich knapp mit 2:1 gegen Irland durchgesetzt. Die Franzosen sind im Turnier eine Mannschaft der zweiten Halbzeit. Dort schießen sie ihre Tore. Island holte einen Sieg und zwei Unentschieden in der Gruppe F. Mit 4:3 Toren wurden sie Zweiter und bekamen England zugelost. Gegen das Team von der Insel wurde mit 2:1 gewonnen.

Island hat nicht unverdient gegen England gewonnen. Die „Three Lions“ schafften es zu keiner Zeit Druck auf die gegnerischen Spieler aufzubauen. So haben sie dem Underdog Raum zum Spielaufbau gegeben. England machte Island stark und bekam die Quittung. Frankreich wird hingegen von den Fans gepusht werden. Mangelnder Einsatz wäre ungewöhnlich. Ob die Isländer auch einer aggressiveren Mannschaft Paroli bieten können?

Einschätzung: Auch der direkte Vergleich spricht gegen Island. In der Gruppe schlossen sie schlechter ab. Dafür konnten sie die Engländer schlagen. Dennoch geht die Tipp-Tendenz eindeutig in Richtung Frankreich.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFrankreich ist der Favorit. Sie sind seit acht Spielen ungeschlagen. Davon wurden sieben Partien gewonnen. Im Viertelfinale gegen Island bekommen sie von Interwetten eine Siegquote von 1,45 zugesprochen, welche in Anbetracht der Qualitätsunterschiede im Kader doch noch als beträchtlich bezeichnet werden kann.

Erneut ist es Interwetten, die eine fabelhafte Quote für den Handicap-Sieg gegen Island vorweisen. Der Heimerfolg beim Anfangsspielstand von 0:1 wird dort mit einer 2,20 ausgeschrieben. Tipico setzt beim Handicap 0:2 auf Frankreich noch einen drauf und gewährt eine 4,30 als Quote. Tatsächlich ist es nicht unwahrscheinlich, dass Island taktisch und spielerisch gegen die Franzosen an seine Grenzen stößt. Auch der Rückhalt aus dem Publikum wird gegen das Heimteam weniger deutlich zu spüren sein.

Einschätzung: Ein Sieg mit einem Tor Vorsprung ist nicht unwahrscheinlich. Gerade in K.O.-Spielen wird bei knappen Spielständen hinten aufgemacht. Frankreich gewinnt, trotz Handicap 0:1, mit einer Quote von 2,20 bei Interwetten, ist daher unsere Empfehlung.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: