EM 2016 Gruppe A: Frankreich VS Rumänien

Freitag, 10. Juni 2016 - 21:00 Uhr - Stade de France in Paris

Frankreich

1. Spieltag

Rumänien

Endstand: Frankreich 2 - 1 Rumänien

Es ist angerichtet: Frankreich im Eröffnungsspiel gegen Rumänien

Das Warten hat ein Ende! „Les Bleus“ starten endlich ihr ihr erstes EM-Spiel vor heimischem Publikum. Selbstverständlich ist die Freude groß, der Druck aber ebenso. Als klarer Favorit der Gruppe A dürfte alles andere als der Gruppensieg eine Enttäuschung sein. Didier Deschamps und seine Kicker müssen also gewinnen, koste es, was es wolle. Doch ganz so einfach wird das am Freitag (10. Juni 2016) um 21 Uhr im Stade de France in Paris gegen Rumänien aber nicht. Die „Tricolorii“ sind zwar individuell unterlegen, konnten aber vor einigen Tagen erst einen Kantersieg feiern und starten demnach Selbstbewusst in das Turnier.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Frankreich 1
Beste Wettquote1,30 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette1 Handicap 0:1
Beste Wettquote1,91 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteErgebniswette 2:0
Beste Wettquote6,00 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Frankreich vs. Rumänien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Frankreich – Rumänien
  • Wettbewerb: EM 2016
  • Runde: 1. Spieltag Gruppe A
  • Anstoß: Freitag, den 10. Juni 2016 um 21 Uhr
  • Ort: Stade de France in Paris
  • Frankreich: als Gastgeber automatisch qualifiziert
  • Rumänien EM-Qualifikation Gruppe F: 2. Platz, 20 Punkte, 11:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Startklar: Frankreich feierte zuletzt 4 Siege in Folge
  • Sturmlauf: 2 der letzten 3 Spiele gewannen „Les Bleus“ im Handicap
  • Unangenehm: Rumänien verlor nur eines der letzten 20 Spiele
  • Einschränkung: Gewonnen hat Rumänien nur 1 der letzten 4 Spiele
  • Mühe: Nur 2 Siege von Frankreich in den letzten 6 direkten Duellen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDidier Deschamps hat seine Mannschaft offenbar optimal auf das Turnier vorbereitet. Über die Bedeutung dabei sicherlich wenig gesagt werden, denn jeder Spieler von „Les Bleus“ wünscht sich den Titel im eigenen Land. In der Vorbereitung zu diesem Turnier, als regelmäßig gegen die Teilnehmer der Qualifikationsrunden gekickt wurde, machte Frankreich einen starken Eindruck. So wurde aus letzten fünf Spielen nur eine einzige Partie verloren (England 0:2). In den restlichen vier Matches wurden vier Siege eingefahren. Die Niederlande wurden 3:2 besiegt, Russland musste mit 2:4 dran glauben, Kamerun wurde durch einen Last-Minute-Treffer 3:2 geschlagen und Schottland vor ein paar Tagen mit 3:0 auseinandergenommen. Die Stimmung ist also gut, die Mannschaft bestens drauf – es kann losgehen.

Wer die Rumänen in den letzten Wochen und Monaten beobachtet hat, der wird festgestellt haben, dass diese Teilnahme an der Europameisterschaft vollkommen verdient ist. Der Fußballzwerg mit Trainer Anghel Iordanescu spielt nämlich immer enorm konzentriert und sorgt so häufig für Überraschungen. Verloren haben die „Tricolorii“ nur eines der letzten 20 Spiele durch ein 3:4 gegen die Ukraine. Ansonsten wurde aber immer mindestens ein Punkt mitgenommen. Die Gegner waren dabei aber keinesfalls nur Handtuchhalter. Gegen Spanien gab es ein 0:0, Georgien wurde 5:1 geschlagen. Italien kam ebenfalls nicht über ein 2:2 gegen die Rumänen hinaus. Schwächen in der Qualität werden durch ein gutes Mannschaftsgefüge ausgehoben, so dass Rumänien auf keinen Fall unterschätzt werden sollte.

Einschätzung: Frankreich startet mit drei Siegen im Gepäck selbstbewusst und gut gelaunt in das Turnier. Ähnlich geht es Rumänien, denn da läuft es aktuell auch richtig rund.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn den bisherigen 15 Duellen zwischen beiden Mannschaften ist die Bilanz nicht ganz so eindeutig, wie es sich vielleicht in den ersten Gedanken vermuten lässt. Frankreich konnte hier zwar siebenmal gewinnen, musste sich aber auch schon fünfmal mit einem Unentschieden zufrieden geben. Gleich dreimal konnte Rumänien hier sogar einen Dreier entführen. Das ist aber zugegebenermaßen schon etwas her und stammt aus dem April 1972. Allerdings konnten sich in den letzten direkten Duellen auch „Les Bleus“ nicht so wirklich klar absetzen. Im letzten direkten Aufeinandertreffen 2011 gab es ein 0:0. 2010 schafften die Franzosen ein 2:0, ehe es in den drei Partien zuvor drei Unentschieden gab. Wirklich eindeutig abgesetzt hat sich die Deschamps-Elf vom jetzigen Gegner also noch nicht. Mit den eigenen Fans im Rücken und dem Turnier im Nacken sollte das jetzt eigentlich geändert werden können, denn zuhause wurden sogar zuletzt sechs Siege in Serie gefeiert. Ganz interessant ist dabei die Deutlichkeit, denn gleich vier dieser sechs Spiele endeten im Handicap. Doch Vorsicht vor den pfiffigen Rumänen: Auswärts haben die seit acht Spielen nicht verloren. Fairerweise waren die Gegner, mit Ausnahme von Italien, aber auch nicht in der Nähe des französischen Niveaus.

Einschätzung: Rumänien sah gegen schwache Teams zuletzt gut aus. Frankreich ist im eigenen Land aber ein echter Brocken und enorm heimstark.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenQualitativ sind die Hausherren in diesem Spiel natürlich überlegen. Hinzu kommt die Euphorie, die bei so einem Turnier im Heimatland durch alle Straßen und Gassen zieht. Eine Niederlage im Auftaktspiel würde alles dies schon leicht zum Wackeln bringen und wäre für „Les Bleus“ damit schon fast unverzeihlich. Demnach wird die Deschamps-Elf hier in keinem Fall unkonzentriert vorgehen und sollte das Spiel so auch ohne große Probleme gewinnen. Konservativ jedenfalls empfehlen wir euch den Sieg Frankreich 1, der mit einer 1,30 bei Betvictor am besten quotiert wird. Da die „Equipe tricolore“ in den letzten Heimspielen immer übermächtig unterwegs war, kann auch Rumänien hier leicht unter die Räder kommen. Die Handicap-Siege waren schon klare Statements der „Frenchmen“, so dass wir euch strategisch das 1 Handicap 0:1 empfehlen. Hierfür liefert uns Ladbrokes mit einer 1,91 die beste Wettquote. Wer hingegen mehr Risiko bei diesem Spiel wünscht, dem empfehlen wir unseren spekulativen Tipp. Dieser lautet hier Ergebniswette 2:0 und wird mit einer glatten 6,00 bei Mybet am besten quotiert.

Einschätzung: Rumänien konnte seine Qualitäten zuletzt durchaus das eine oder andere Mal unter Beweis stellen, jetzt in Frankreich ticken die Uhren aber anders. Die Hausherren müssen hier gewinnen, weshalb die 1,30 für den Sieg Frankreich 1 ungemein sicher sein dürfte.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: