2. Bundesliga 2015/16: FSV Frankfurt VS SC Freiburg

Sonntag, 13. März 2016 - 13:30 Uhr - Volksbank Stadion in Frankfurt

Frankfurt

26. Spieltag

Freiburg

Endstand: FSV Frankfurt 1 - 3 SC Freiburg

Abstiegskampf in Frankfurt vs. Aufstiegshoffnung in Freiburg

Der SC Freiburg konnte sich am vergangenen Montag gegen Spitzenreiter Leipzig durchsetzen und somit deren Vorsprung an der Tabellenspitze auf magere drei Punkte zusammenschrumpfen. Ja, Freiburg kann noch Zweitligameister werden. Ein Sieg gegen den FSV Frankfurt wäre hierbei ein wichtiger Schritt. Das Heimteam belegt aktuell den 14. Platz und hat nur vier Punkte Vorsprung vor der Relegation. Auch hier wäre jeder zusätzliche Punkt willkommen. Im Volksbank Stadion zu Frankfurt findet das Aufeinandertreffen beider Clubs am 26. Spieltag statt. Anstoß ist am Sonntag, den 13. März 2016, um 13.30 Uhr. Über die Rolle des Favoriten und Außenseiters braucht nicht lange diskutiert zu werden. Freiburg gewann die letzten vier Spiele am Stück. Frankfurt konnte dreifach keinen Dreier landen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Freiburg 2
Beste Wettquote1,80 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette2 Handicap 1:0
Beste Wettquote3,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Frankfurt vs. Freiburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FSV Frankfurt – SC Freiburg
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 26. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 13. März 2016 um 13.30 Uhr
  • Ort: Volksbank Stadion, Frankfurt
  • FSV: 14. Platz, 28 Punkte, 26:38 Tore
  • SCF: 2. Platz, 50 Punkte, 54:28 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Drei von vier: direkte Duelle gewann Freiburg; einmal siegte der FSV Frankfurt
  • 54 Tore: Hat der SC Freiburg in bislang 25 Spielen geschossen – Ligahöchstwert!
  • 16 Treffer: Der Freiburger steuerte Nils Petersen in dieser Saison schon bei
  • 38 Gegentore: Haben die Frankfurter, bei 26 eigenen Treffern, hingenommen
  • Vier Siege: Haben die Breisgauer am Stück erzielt; Frankfurt gewann dreifach nicht!

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn der Gesamtbetrachtung der letzten sieben Spiele nimmt sich die Form nicht viel. Freiburg musste drei Niederlagen hinnehmen. Die vergangenen vier Spiele konnten jedoch gewonnen werden. Beim FSV Frankfurt gab es nur einen Sieg und zwei Niederlagen. Vier Spiele wurden mit einem Unentschieden beendet.

Schon in der Vorbereitung wurden die Punkte, wenn es denn welche gegeben hätte, mit dem Erstligisten aus Gladbach geteilt. Der Endstand lautete 2:2. Der Rückrundenauftakt verlief ebenfalls mit einem Zähler. In Karlsruhe gab es ein 1:1. Dafür musste eine Heimniederlage gegen Greuther Fürth mit 1:2 hingenommen werden. In St. Pauli konnte darauf folgend mit 3:1 gewonnen werden. Das zweite Auswärtsspiel am Stück offenbarte in Braunschweig ein Spiel ohne Tore. Zuhause wurde gegen Duisburg 3:3 gespielt. Abschließend gab es eine deutliche Niederlage mit 0:4 gegen Union Berlin.

Freiburg hat die ersten drei Spiele dieser Aufführung verloren. Hier ist zunächst das Spiel gegen den Grasshopper Club zu nennen, welches mit 1:3 endete. Aber auch der Ligaauftakt in der Rückrunde verlief mit einer 0:2 Niederlage in Bochum nicht wunschgemäß. Anschließend gab es die bislang letzte Pleite daheim gegen Düsseldorf mit 1:2. In Sandhausen konnte mit 2:0 gewonnen werden. Auch das Heimspiel gegen Kaiserslautern wurde mit 2:0 erfolgreich gestaltet. In Bielefeld gab es sogar einen 4:1 Sieg. Am vergangenen Montag konnte Leipzig im Spitzenspiel, während heftigen Schneefalls, mit 2:1 bezwungen werden.

Einschätzung: Freiburg ist gut in Form. Die letzten vier Spiele wurden gewonnen, zuletzt sogar gegen den Tabellenführer. Frankfurt hat dreifach nicht gewinnen können, darunter befanden sich zwei Remis.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBeide Mannschaften trafen sich bislang vierfach. Drei Mal fand das Duell in der 2. Bundesliga statt. Ein Freundschaftsspiel rundet die Aufführung ab. Dreifach war Freiburg erfolgreich. Es handelte sich jeweils um die Punktspiele. In der Vorbereitung auf die Saison 2010 setzte sich Frankfurt einmal mit 4:1 durch. Freiburg gewann seine Spiele mit 2:0, 4:1 und 2:1.

Der FSV Frankfurt belegt den 14. Platz in der 2. Bundesliga. Dort holten sie sieben Remis und sieben Siege. Elf Spiele gingen folglich verloren. Es konnten 26 Tore, bei 38 Gegentoren, geschossen werden. Der Punktestand beträgt 28 Zähler. In der Heimtabelle ist der FSV Letzter. Drei Siege, ein Unentschieden und acht Niederlagen waren zu verzeichnen. Es wurde nur 14-fach getroffen. 24 Gegentore sorgen für das schlechteste Heimtorverhältnis der Liga.

Der SC Freiburg ist Zweiter und auf kurze Sicht das formstärkste Team der Liga. Sie haben insgesamt 15 Siege, fünf Unentschieden und fünf Niederlagen vorzuweisen. Dabei wurden ligaintern die meisten Tore (54 Stück) erzielt. 28 Gegentore sind ebenfalls beachtlich. Mit 50 Punkten fehlen drei Zähler auf Leipzig. Auch auswärts ist Freiburg das zweitbeste Team der Liga. Aus zwölf Spielen wurden sechs Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen geholt. Das Torverhältnis beläuft sich auf 17:11.

Einschätzung: Es spielen der Heimachtzehnte gegen den Auswärtszweiten. Auch den direkten Vergleich gewinnt Freiburg mit drei zu eins, wobei der SC sämtliche Punktspiele gewinnen konnte.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFrankfurt ist das schlechteste Heimteam der Liga. Freiburg hat eine starke Auswärtsbilanz. Der FSV kann immerhin vier Unentschieden in den letzten sieben Spielen vorweisen. Daher macht eine Absicherung über die Doppelte Chance X2 durchaus Sinn. Betway bietet hierfür eine Quote in Höhe von 1,22.

Allerdings ist und bleibt der SC Freiburg Favorit. Sie gewannen die letzten vier Ligaspiele am Stück. Die Frankfurter konnten dreifach keinen Sieg einfahren. Zuletzt besiegte der SC sogar den Tabellenführer aus Leipzig, welcher jetzt in Schlagdistanz ist – ein zusätzlicher Motivationsschub. Für den Auswärtssieg gewährt Betvictor mit einer 1,80 als Quote den besten Gegenwert.

Schlussendlich sollten die Freiburger, bei guter Leistung, auch mit mehr als einem Tor Vorsprung gewinnen können. Der Auswärtssieg bei Starthandicap 1:0 wird bei Interwetten mit einer Quote von 3,30 ausgezeichnet. Immerhin gewannen die Freiburger zuletzt in Bielefeld mit 4:1 und in Sandhausen mit 2:0.

Einschätzung: Der Handicap-Sieg der Freiburger ist, wegen der zuletzt fabelhaften Form, durchaus realistisch. Die Quote in Höhe von 3,30 bei Interwetten, einem fabelhaften Bookie, spricht ebenfalls dafür.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: