WM 2018 Qualifikation Europa: Georgien VS Österreich

Montag, 5. September 2016 - 18:00 Uhr - Dinamo Arena in Tiflis

Georgien

1. Spieltag

Österreich

Endstand: Georgien 1 - 2 Österreich

Auf zu neuen Wegen: Georgien und Österreich wollen zur WM!

Natürlich möchte jede Nationalmannschaft, die an der WM Qualifikation teilnimmt, auch zum großen Turnier fahren. Denn immerhin treffen sich 2018 in Russland die besten Mannschaften, nicht nur aus Europa, sondern der ganzen Welt. Gehören Georgien und Österreich dazu? Zumindest ist es unwahrscheinlich, dass beide Nationen sich qualifizieren. Umso wichtiger ist natürlich das Ergebnis in den direkten Duellen. Am 5. September 2016, um 18 Uhr treffen sich die beiden Länder zum Kräftemessen. Gespielt wird in der Dinamo Arena in Tiflis. Es handelt sich um den 1. Spieltag der WM-Qualifikation. Wer fährt nach Russland und wer muss zuhause bleiben? Diese Entscheidung fällt nicht im ersten Spiel, aber jeder Punkt ist wichtig.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Österreich 2
Beste Wettquote2,01 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 1:0
Beste Wettquote3,62 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Georgien vs. Österreich im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Georgien – Österreich
  • Wettbewerb: WM Qualifikation Europa
  • Runde: 1. Spieltag, Gruppe D
  • Anstoß: Montag, den 5. September 2016 um 18 Uhr
  • Ort: Dinamo Arena, Tiflis
  • Georgien EM-Quali: 5. Platz, 9 Punkte, 10:16 Tore
  • Österreich EM-Quali: 1. Platz, 28 Punkte, 22:5 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Fast Perfekt: 28 Punkte konnten in der EM-Qualifikation von Österreich erspielt werden
  • 22 Tore: Schossen die Österreicher und kassierten nur fünf Gegentore
  • Vorletzter: Georgien hatte nur neun Punkte und eben diese Anzahl fehlte zur Qualifikation
  • 16 Gegentore: Kassierten die Georgier und schossen dabei nur zehn Tore
  • Gruppe: Wales, Moldawien, Serbien und Irland vervollständigen die Gruppe D

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikFast hätte Georgien in den letzten sieben Spielen keinen Sieg vorzuweisen gehabt. Aber das letzte Spiel gegen Spanien ging gewonnen. Somit stehen vier Niederlagen, zwei Remis und ein Sieg auf dem Konto. Die Bilanz von Österreich ist nur unwesentlich besser. Zwei Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen waren hier zuletzt zu vermelden.

Georgien unterlag während der Qualifikation zur EM Deutschland mit 1:2. Auch im Spiel gegen Estland wurde mit 0:3 verloren. Ein weiteres Freundschaftsspiel fand in Albanien statt. Dort wurde mit 2:2 abgeschlossen. Selbst gegen Kasachstan stand am Schluss kein Sieg auf dem Konto – Endstand 1:1. In der Slowakei gab es die nächste Niederlage. Mit 1:3 verloren die Georgier. Auch in Rumänien wurde, sogar mit 1:5, verloren. Umso erstaunlicher, dass das Testspiel gegen Spanien mit 1:0 auswärts gewonnen werden konnte. Mehr als ein „Strohfeuer“?

Österreich hat ein Freundschaftsspiel in Vorbereitung auf das Turnier in Frankreich gegen Albanien mit 2:1 gewonnen. Eine Niederlage gegen die Türkei folgte mit 1:2. Anschließend wurde gegen Fußballzwerg Malta nur mit 2:1 gewonnen. Es war der letzte Sieg. Im Vorbereitungsspiel gegen die Niederlande stand ein 0:2 niedergeschrieben. Und auch während der EM-Gruppenphase gab es keinen Grund zu jubeln. Mit 0:2 wurde gegen Ungarn verloren. Ein 0:0 gegen den Europameister Portugal und ein 1:2 gegen Island schließen die Aufführung. Experten hatten sich von den Österreichern mehr erwartet.

Einschätzung: Österreich hat die bessere Qualität im Kader. Diese konnte zuletzt aber nicht auf den Platz gebracht werden. Gelingt dies bei der WM-Quali, ebenso wie es bei der Qualifikation zur EM gelungen ist?

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas Duell zwischen Österreich und Georgien ist eine Premiere. Österreich wurde von den Favoriten in der EM-Gruppe mit Island, Österreich und Ungarn zumindest als Zweiter gesehen. Mit den engagierten Isländern hatte freilich keiner gerechnet. Aber mit nur einem Punkt direkt auszuscheiden, wurde wohl von niemand erwartet.

Georgien hatte in einer schweren Gruppe bei der EM-Qualifikation keine Chance. Deutschland, Polen, Irland und Schottland landeten auf den vier Plätzen vor ihnen. Nur Gibraltar konnte mit neun Zählern Abstand zurückgelassen werden. Immerhin wurden drei Siege erreicht. Sieben Niederlagen und ein Torverhältnis von 10:16 sind für ein großes Turnier jedoch nicht ausreichend. Bei der WM-Qualifikation muss mehr erreicht werden.

Österreich spielte, nach England, die beste EM-Qualifikation. Mit 28 Punkten erlaubten sich die Österreicher nur einen Ausrutscher, ein Unentschieden. Ansonsten stehen noch neun Siege auf dem Konto. Dabei wurden 22 Tore erzielt und nur fünf Gegentreffer hingenommen. Die Teams Russland, Schweden, Montenegro, Liechtenstein und Moldawien wurden abgehängt. An der Spitze war es mit acht Punkten Vorsprung einsam.

Einschätzung: In der EM-Qualifikation holte Österreich 19 Punkte mehr, als dies den Georgiern gelungen ist. Dies sollte die Qualitätsunterschiede deutlich herausstellen.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenGeorgien ist der klare Außenseiter. Es darf jedoch nicht übersehen werden, dass die Heimpartien nicht so desolat ausfallen, wie ihre Auswärtsbegegnungen. Zunächst ist der Sicherheitstipp mit der Doppelten Chance X2 jedoch gut abgesichert. Hier gewährt Betway eine fabelhafte Quote in Höhe von 1,22.

Aber natürlich ist Österreich auch im fremden Stadion der Favorit. Sie haben die besseren Spieler im Kader und schnitten bei der Qualifikation zur EM schon wesentlich besser ab. Hier steht ein erster Platz, gegen einen fünften Platz. Somit ist ein Sieg der Gastmannschaft wahrscheinlich. Die Quotierung auf Österreich beziffert sich bei bet-at-home auf 2,01. Weiterhin ist anzunehmen, dass der Sieg nicht zu deutlich ausfallen wird. Selbst gegen Deutschland verloren die Georgier daheim nur knapp mit 1:2. Ähnliches darf aber sicherlich auch von den Österreichern erwartet werden. Der Risikotipp geht damit auf das Unentschieden, bei Startspielstand 1:0 für Georgien. Dies bedeutet, dass die Österreicher exakt mit einem Tor Vorsprung gewinnen müssen (X Handicap 1:0). Die Quote bei Bet3000 beläuft sich auf 3,62.

Einschätzung: Österreich ist der Favorit. Ihre 28 Punkte in der EM-Qualifikation stehen lediglich neun Punkten von Georgien gegenüber. Der Auswärtssieg wird mit einer Quote von 2,01 bei bet-at-home ausgeschrieben.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: