Qualifikation Qualifikation Gruppe D: Georgien VS Schottland

Freitag, 4. September 2015 - 18:00 Uhr - Boris Paichadze Dinamo Arena in Tiflis

Georgien

7. Spieltag

Schottland

Endstand: Georgien 1 - 0 Schottland

Hält Schottland mit einem Sieg vs. Georgien Anschluss zur Spitze?

Die besten zwei Teams einer jeden Gruppe qualifizieren sich, ebenso wie der beste Dritte, direkt. Damit steht Schottland auf einem bedrohlichen, dritten Platz. Mit elf Punkten haben sie aber nur zwei Punkte Rückstand auf Deutschland und drei Punkte auf Tabellenführer Polen. Während diese beiden Mannschaften gegeneinander spielen, muss Schottland gegen den Tabellenfünften Georgien antreten. Diese sind mit bislang drei Punkten praktisch aus dem Rennen. Georgien hat Heimrecht. Somit findet das Spiel in der Boris Paichadze Dinamo Arena in Tiflis statt. Angestoßen wird am Freitag, den 4. September 2015, um 18 Uhr. Es handelt sich um den siebten Spieltag der EM Qualifikation für das Jahr 2016 in der Gruppe D. Für Schottland ist es eine Chance Punkte auf die beiden Führenden gutzumachen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Schottland 2
Beste Wettquote2,05 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteOver 2.5
Beste Wettquote2,70 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Georgien vs. Schottland im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Georgien – Schottland
  • Wettbewerb: EM Qualifikation 2016
  • Runde: 7. Spieltag Gruppe D
  • Anstoß: Freitag, den 4.September 2015 um 18.00 Uhr
  • Ort: Boris Paichadze Dinamo Arena, Tiflis
  • Georgien: 5. Platz, 3 Punkte, 4:13 Tore
  • Schottland: 3. Platz, 11 Punkte, 12:6 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Drei Treffer: Fielen durchschnittlichen in den Spielen mit schottischer Beteiligung
  • Drei Aufeinandertreffen: Schottland gewann zweifach und Georgien einmal
  • Nur Heimsiege: In den bisherigen drei Duellen gewann immer das Team mit Heimrecht
  • Fünf Niederlagen: Aus den vergangenen sieben Spielen ist Georgiens Bilanz
  • Drei Punkte: Konnten die Georgier bislang holen.

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikVon den vergangenen sieben Spielen, konnten die Georgier nur zwei Duelle gewinnen. Die übrigen Spiele gingen allesamt verloren. Schottland konnte sich besser verkaufen. Mit nur einer Niederlage, vier Siegen und zwei Unentschieden haben sie eine aussichtsreiche Position in der Qualifikation und auch ihre Freundschaftsspiele wurden erfolgreich gestaltet.

Georgiens Siege sind schnell zusammengefasst. In Gibraltar konnte mit 3:0 gewonnen werden. Zudem gab es ein Freundschaftsspiel daheim, welches gegen Malta mit 2:0 bestritten wurde. Das Hinspiel gegen Schottland endete mit 0:1. Gegen Polen verloren die Georgier mit 0:4 und Deutschland besiegte die Hausherren in Tiflis mit 0:2. Ein Freundschaftsspiel gegen die Ukraine ging mit 1:2 verloren und zum Abschluss gewannen die Polen nochmals mit 4:0, dieses Mal im eigenen Stadion.

Schottland begann mit einem Remis gegen Schottland, welches 2:2 Unentschieden endete. Es folgte ein knapper 1:0 Erfolg gegen Irland. Die einzige Niederlage gab es hingegen in einem Freundschaftsspiel gegen England, welches mit 1:3 verloren ging. Nordirland und Katar wurden in Vorbereitungsspielen mit 1:0 bezwungen. Gegen Gibraltar gab es ein 6:1 und nochmals gegen Irland wurde auswärts 1:1 gespielt.

Damit hat Georgien drei Punkte und Schottland elf Zähler auf dem Konto.

Einschätzung: Georgien ist hier der Außenseiter. Das Hinspiel ging verloren und auch die Statistik der vergangenen Spiele spricht für die Schotten.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDirekte Aufeinandertreffen hat es exakt drei gegeben. Einmal ist hier das Hinspiel zu nennen, welches im Oktober 2014 stattfand. Schottland gewann im eigenen Stadion mit 1:0. In der EM Qualifikation des Jahres 2007 trafen beide Mannschaften bereits zweifach aufeinander. Schottland gewann 2:1 und Georgien siegte 2:0, jeweils im eigenen Stadion. Bislang gab es bei diesen Duellen nur Heimsiege.

Die Aussichten in der Gruppe sind unterschiedlichen. Georgien hat drei Punkte und kann damit die vorderen Plätze vergessen. Nur Gibraltar mit null Punkten steht schlechter dar. Schottland hat hingegen eine gute Ausgangsposition. Mit elf Punkten auf dem dritten Platz können sie einen wichtigen Schritt machen. Denn der Erstplatzierte Polen spielt gegen den Tabellenzweiten Deutschland. Mindestens eine der Mannschaften in Front wird Punkte liegenlassen. Für die Schotten ist es ein wichtiges Spiel.

Gibraltar selber hat in der Qualifikation erst vier Tore erzielt. Dafür wurden 13 Gegentreffer gefangen. Die Schotten haben ein Torverhältnis von 12:6. Damit liegt der Tordurchschnitt ganz knapp unter 3 Toren je Spiel. Wobei Schottland mit einem 6:1 gegen Gibraltar den Schnitt etwas nach oben treibt.

Einschätzung: Es gab zwar bislang nur Heimsiege in diesem Duell, aber Georgien hatte erst einmal Heimrecht. Schottland ist unter Zugzwang und muss drei Punkte holen. Mit der besseren Qualität im Team sollte dies möglich sein.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSchottland konnte Georgien schon zweifach schlagen. Allerdings hatten sie jeweils Heimreicht und beim letzten Aufeinandertreffen gab es nur ein mageres 1:0. Dennoch müssen die Schotten als Favorit und Georgien als Außenseiter gesehen werden. Bislang konnten die Georgier in der Qualifikation nur gegen Gibraltar punkten.

Mit der Doppelten Chance auf Unentschieden und Sieg Schottland werden gleich zwei Eventualitäten abgedeckt. Der Buchmacher Betway offeriert hierfür eine Quote in Höhe von 1,29. Auch der Auswärtssieg will, insbesondere dank der Ausgangslage und der mageren Punktausbeute der Georgier, interessant erscheinen. Die Quote für einen Sieg der Schotten liegt beim Bookie Tipico bei 2,05.

Gegen die Polen verloren die Georgier zweifach 0:4. Zudem gab es eine 1:2 Niederlage in der Vorbereitung. Auch gegen Schottland wurde eines von drei Spielen 1:2 verloren. Schottland selber ist eher für wenig Tore bekannt. Dennoch geht es in diesem Spiel um viel. Schießt Georgien ein Tor, muss Schottland zwei nachlegen, um die Chance für die Qualifikation in eigener Hand zu behalten. Für das Over 2.5 Tore gibt es bei bet365 eine Quote in Höhe von 2,70.

Einschätzung: Der gewöhnliche Sieg für Schottland ist für das Team notwendig und daher als Tipp auch wahrscheinlich. Die Georgier mit weniger Qualität im Kader. Für den Auswärtssieg gibt es bei Tipico eine Quote von 2,05.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: