em-quali-06-gibraltar-deutschland

Lässt es Deutschland am Affenfelsen noch einmal krachen?

Um es mal in deutlichen Worten zu formulieren: Es ist an der Zeit, dass die deutsche Nationalmannschaft mal wieder einen überzeugenden Auftritt hinlegt. Das war zuletzt leider mehr die Ausnahme als die Regel. Seit dem gewonnen WM-Titel hat die DFB-Auswahl Mühe mit dem Status des turmhohen Favoriten. So gelang etwa dem unterlegenen Finalisten Argentinien gleich im ersten Match nach der Weltmeisterschaft mit 4:2 erfolgreich die Revanche. Und auch in der Gruppe D der EM-Qualifikation gab es bereits erste Nackenschläge zu verkraften. So weit sollte es am Samstag (13. Juni 2015) beim Fußballzwerg Gibraltar gar nicht erst kommen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 4.5
Beste Wettquote1,19 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote2 Handicap 5:0
Beste Wettquote2,00 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 7.5
Beste Wettquote2,86 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Gibraltar vs. Deutschland im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Gibraltar – Deutschland
  • Wettbewerb: EM-Qualifikation Saison 2014/15
  • Runde: 6. Spieltag Gruppe D
  • Anstoß: Samstag, den 13. Juni 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Estadio Do Algarve in Sao Joao da Venda
  • Gibraltar: 6. Platz, 0 Punkte, 1:27 Tore
  • Deutschland: 2. Platz, 10 Punkte, 9:4 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Pleitegeier: Die letzten sechs Länderspiele gingen für Gibraltar mehr als deutlich verloren
  • Mini-Krise: Deutschland unterlag in drei der letzten neun Partien nach der WM 2014
  • Wackelabwehr: Die deutsche Defensive erwies sich mit zwölf Gegentoren nicht sattelfest
  • Torjubel: Beim 1:6 in Schottland erzielte Gibraltar seinen ersten Pflichtspieltreffer überhaupt
  • Schwächephasen: leistete sich die DFB-Elf gegen Polen (0:2) und Irland (1:1) in der Quali

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAm 29. März schrieb Lee Casciaro Fußball-Geschichte, als ihm für Gibraltar der erste Pflichtspieltreffer gelang. Es war sogar der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich in Schottland, wo die Bravehearts am Ende trotzdem noch deutlich mit 6:1 siegten. Ein Unentschieden hat der Fußballzwerg in der EM-Quali noch nicht geschafft. Gegen Polen und Irland fielen die Niederlagen noch deftiger aus (0:7), gegen Georgien schlug man sich tapfer (0:3) und gegen die deutsche Elf sowieso (0:4). Mit 0:4 verlor Gibraltar auch zuletzt ein Testspiel gegen Kroatien. Doch die Kicker vom Affenfelsen können durchaus auch schon mit Achtungsergebnissen wie einem 1:1 in Estland aufwarten. Vorläufiger Höhepunkt bleibt allerdings der 1:0-Sieg vor einem Jahr im Juni gegen Malta.

So recht will es in der deutschen Mannschaft nicht laufen. Zugegeben, der Bundestrainer war auch bemüht, nach der WM neue Reizpunkte zu setzen, ein anderes Personal zu testen. Doch das funktionierte eben nicht immer. Wie zuletzt auch im Test gegen die USA, als Deutschland nach starken ersten 30 Minuten immer mehr nachließ, die zweite Hälfte das schlechtere Team war und verdient mit 1:2 verlor. Probleme hatte die DFB-Auswahl schon im ersten Spiel in der EM-Qualifikation, als sie mit viel Mühe Schottland 2:1 besiegte, gegen Irland später aber nicht über ein 1:1 hinauskam. Dazwischen setzte es sogar eine Niederlage, wurde 0:2 in Polen verloren. Insgesamt hat die deutsche Mannschaft sogar nun schon drei der neun Länderspiele nach dem WM-Titel in Argentinien verloren und gestattete seinen Gegnern insgesamt zwölf Gegentreffer. Vier Siege gab es zu verbuchen, dazu kommen zwei Unentschieden (2:2 gegen Australien).

Einschätzung: Deutschland bleibt bei allen Schwächen, die zuletzt gezeigt wurden, eindeutiger Favorit in diesem Spiel, in dem vermutlich nur über die Höhe des Sieges spekuliert werden darf.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie deutsche Nationalmannschaft hat noch etwas gutzumachen. Nein, natürlich wurde das Hinspiel seinerzeit gegen den Debütanten bei einer EM-Qualifikation gefahrlos gewonnen. Im ersten Abschnitt lag die DFB-Auswahl auch noch standesgemäß mit 3:0 vorne, denn Thomas Müller (2) und Mario Götze durften sich als Torschützen feiern lassen. Aber da dachten auch noch alle, die Gibraltarer würden nach der Pause einbrechen – was nicht passierte. Nur durch ein Eigentore gewann die deutsche Nationalmannschaft am Ende dann 4:0 und durfte sich vereinzelt sogar Pfiffe anhören. Insofern ist klar, dass sie diese Kritik im Rückspiel noch ausmerzen will, bevor es in die Sommerpause geht.

Einschätzung: Natürlich gewinnt die DFB-Auswahl auch diese Kategorie unserer Analyse. Es zeichnet sich ein Schützenfest ab, denn der Weltmeister will sich trotz nahenden Urlaubs nicht wieder mit einem 4:0 zufrieden geben. Dieses Mal soll das Ergebnis deutlicher werden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenMit Wettangeboten halten sich die Buchmacher bei dieser sehr wahrscheinlich mehr als einseitigen Sache vornehm zurück. Ein paar interessante Wettvarianten haben wir dennoch für euch gefunden. Etwa wenn zumindest ein Tor mehr fällt als im Hinspiel. Denn bei einem Over 4.5 liegt die Quote bei Bet3000 immerhin bei 1,19. Bei Bet3000 werdet ihr auch fündig, wenn ihr ins Risiko gehen wollt und darauf spekuliert, dass es vor allem die deutsche Mannschaft noch einmal krachen lassen will. Bei mindestens acht Toren in dieser Paarung (Over 7.5) zahlt euch Bet3000 dann nämlich schon eine tolle Quote von 2,86 aus. Richtig gut indes fanden wir eine Variante, die wir für euch bei Interwetten aufgespürt haben: Für einen Sieg der deutschen Elf mit mindestens sechs Toren Differenz ist eine Quote von glatten 2,00 notiert.

Einschätzung: Deutschland will sich gewiss nicht noch einmal blamieren wie in der zweiten Hälfte gegen Gibraltar im Hinspiel. Das wird auch Joachim Löw seinen Mannen eingebläut haben. Beim österreichischen Bookie Interwetten verdoppelt ihr euren Einsatz mit einem Handicap-Sieg 5:0. Unsere ganz klare Empfehlung!

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: