34-1-bundesliga-gladbach-augsburg

Vizemeister? Borussia Mönchengladbach ist alles zuzutrauen

Am Niederrhein könnte die Stimmung nicht besser sein. Überschwänglich feierten sie das 2:0 bei Werder Bremen, denn nun ist der dritte Platz auch rechnerisch amtlich. Die Champions League wartet. Ist das alles noch zu toppen? Ist es! Denn wenn die Fohlen am Samstag (23. Mai 2015) ihr letztes Heimspiel auch noch gewinnen und ausgerechnet der Erzrivale Köln den VfL Wolfsburg besiegt, dann wäre die Borussia sogar deutscher Vizemeister. Bei einem Remis der Kölner müsste ein Sieg mit sechs Toren Abstand gegen den FC Augsburg her. Selbst das ist den Borussen bei dieser Euphorie zuzutrauen – wenn da nicht eine Statistik wäre, die klar dagegen spricht.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 4.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,55 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote5,90 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Mönchengladbach vs. Augsburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Borussia Mönchengladbach – FC Augsburg
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 34. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 23. Mai 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Stadion im Borussia-Park, Mönchengladbach
  • Gladbach: 3. Platz, 66 Punkte, 52:23 Tore
  • Augsburg: 6. Platz, 46 Punkte, 40:42 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Bayerns Besieger: unter sich – nur Gladbach und der FCA gewannen in der Allianz Arena
  • Angstgegner Augsburg: Den Fohlen glückte in sieben Partien erst ein Bundesliga-Erfolg
  • Hoffnung Heimserie: Die Borussia gewann alle ihrer letzten neun Partien am Niederrhein
  • Trostlose Torausbeute: In der Fremde schossen die Augsburger lediglich zwölf Treffer
  • Bollwerk Borussia-Park: Die Fohlen verloren keines der letzten 13 Heimspiele

Formkurve der Mannschaften

icon_10_Statistik13 Spiele lang ist Borussia Mönchengladbach seit einer 0:1-Niederlage beim FC Schalke 04 nun schon ohne Niederlage. Auch bei Werder Bremen am 33. Spieltag holten die Fohlen einen Dreier (2:0) und bauten damit ihr Punktekonto auf nunmehr 39 Zähler aus. Damit steht auch fest, dass die Borussia die Rückrunde als beste aller Bundesligamannschaften abschließen wird. Das 0:1 in Gelsenkirchen war nämlich die bis dato einzige Pleite in der Rückrunde, dazu spielte Gladbach noch drei Mal unentschieden. Drei Unentschieden gab es auch während der Serie von 13 erfolgreichen Partien in Folge, somit zehn Siege. Zu Hause steht aktuell ebenfalls eine imposante Marke: Im Stadion im Borussia-Park hat Mönchengladbach nämlich neun Mal in Folge gewonnen, insgesamt in dieser Saison auch nur ein Mal verloren (1:3 gegen Eintracht Frankfurt).

Der FC Augsburg überraschte in seinem letzten Auswärtsspiel angenehm, denn da besiegten die Schwaben keinen geringeren Gegner als den FC Bayern in dessen eigenen Stadion (1:0). Das war ausgerechnet bisher nur der Borussia aus Mönchengladbach (2:0) gelungen. Und es ist auch sicherlich eine Momentaufnahme. Denn Augsburg ist in der Fremde alles andere als stabil, verlor vor der Partie in München fünf Mal in Folge: gegen Werder Bremen und gegen vier Abstiegskandidaten. Gegen ein fünftes Team, Hannover 96, das vehement um den Klassenerhalt kämpft, unterlag der FCA am letzten Wochenende zu Hause mit 1:2. Die Formkurve könnte also bedeutend besser sein für die Augsburger, die zudem in fremden Stadien in 16 Partien lediglich zwölf Tore erzielten. Kurioserweise endete keine dieser Begegnungen bislang unentschieden.

Einschätzung: Gladbach ist zu Hause bärenstark, Augsburg überraschte lediglich beim FC Bayern, holte sich ansonsten reihenweise Pleiten gegen Teams aus der unteren Tabellenregion ab. Vorteil Mönchengladbach.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenAm 30. Spieltag der Saison 2012/13 gewann Borussia Mönchengladbach das Heimspiel gegen den FC Augsburg mit 1:0. Warum wir dies so explizit erwähnen? Weil es der einzige Sieg für die Fohlen war in mittlerweile sieben direkten Duellen. Von denen gewannen die Schwaben drei und spielten drei weitere Male unentschieden. Am Niederrhein ist die Bilanz komplett ausgeglichen. Das erste Aufeinandertreffen endete damals 0:0, beim letzten Gastspiel entführte der FCA sogar einen 2:1-Sieg. Die Gladbacher tun sich also extrem schwer gegen die Schwaben, die zu Hause zwei Partien gewannen und zwei weitere Male remis spielten. In allen sieben Duellen fielen nie mehr als vier Treffer. Sechs Mal waren es zudem maximal drei.

Einschätzung: Der Teufel steckt im Detail. Und ein solches Detail ist sicherlich die Statistik aus den direkten Duellen, die ihr keinesfalls überlesen solltet. Denn hier hat der FCA etwas überraschend in unserer Analyse die Nase vorne.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWelchen Verlauf könnte diese Partie nehmen? Vor allem, wenn Wolfsburg schnell beim Erzrivalen Köln das 1:0 erzielt. Möglicherweise werden die Gladbacher es dann lässiger angehen. Die Vizemeisterschaft wäre nicht mehr zu holen. Augsburg hat sowieso nichts zu verlieren und hat mit einem 1:0 in München auch bewiesen, dass diesem Team alles zuzutrauen ist. Warum wir so weit ausholen? Weil Comeon für einen Auswärtserfolg der Schwaben eine tolle Quote von 5,90 bereithält, bei der es sich um eine Value Bet handelt. Risiko-Wetter sollten hier zugreifen, denn der FCA ist – wie zuvor treffend analysiert – die Gladbacher Angstgegner. Und genau aus diesem Grund empfiehlt unsere Redaktion auch keine Wetten auf die Borussia, sondern hat sich bei den Torwetten umgeschaut, ganz speziell bei den Under-Varianten. Gladbach verfügt über eine richtig starke Abwehr, Augsburg trifft in der Fremde nur selten. Ein Under 3.5 bringt beim Buchmacher Betway immer noch eine Quote von 1,55. Auf Nummer sicher geht ihr darüber hinaus mit einem Under 4.5. Noch nie fielen in den sieben direkten Aufeinandertreffen nämlich fünf Tore. Bigbetworld zahlt dann 1,25 als Wettquote aus.

Einschätzung: Under 3.5 halten wir in der Summe aller Faktoren für zu gefährlich. Denn liegt Köln in Führung, könnte die Borussia zur Aufholjagd blasen. Entweder also die ganz sichere Variante mit einem Under 4.5 – oder volles Risiko mit dem Tipp auf Auswärtssieg.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: