25-1-bundesliga-gladbach-hannover

Mit einem Dreier in Gladbach kann Hannover 96 etwas durchatmen

Bei Hannover 96 kann durchaus schon vom sprichwörtlichen Glück im Unglück gesprochen werden. Denn während die Niedersachsen nun schon acht Mal in Folge nicht mehr gewonnen haben, haben sie auch mit dem Abstiegskampf nichts zu tun. Noch – sollte hinzugefügt werden. Aber die Aussichten vor dem Match am Sonntag (15. März) ab 17.30 Uhr bei Borussia Mönchengladbach sind gut, denn die Konkurrenz in der Abstiegszone hat nicht dreifach gepunktet. Mit einem Sieg zum Abschluss des 25. Spieltags in der Bundesliga-Saison 2014/15 kann 96 somit für etwas Luft sorgen, anstatt weiter um den Klassenerhalt zu bangen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,74 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 2.5
Beste Wettquote1,95 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:1
Beste Wettquote2,90 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Mönchengladbach vs. Hannover im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Borussia Mönchengladbach – Hannover 96
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 25. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 15. März 2015 um 17.30 Uhr
  • Ort: Stadion im Borussia-Park, Mönchengladbach
  • Gladbach: 4. Platz, 41 Punkte, 33:20 Tore
  • Hannover: 13. Platz, 27 Punkte, 27:37 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Fast nichts zu holen: In 24 Spielen feierte Hannover in Gladbach erst vier Siege
  • Viel zu bejubeln: Die Gladbacher haben ihre letzten fünf Heimspiele allesamt gewonnen
  • Nichts zu feiern: Drei Mal erzielten die Gäste zuletzt im Borussia-Park keinen Treffer
  • Lange am Warten: Seit acht Partien hat 96 in der Bundesliga nicht mehr gewonnen
  • Immer ein Torjubel: In 16 der vergangenen 17 Partien erzielte 96 aber immer einen Treffer

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEin Heimspiel von Borussia Mönchengladbach ist fast schon eine sichere Angelegenheit für drei Punkte. In den letzten 16 Heimpartien kassierten die Fohlen lediglich eine einzige Niederlage (1:3 gegen Eintracht Franmkfurt). Seitdem feierte Gladbach aber wieder fünf Siege in Folge. Die letzten drei Erfolg kam die Borussia dabei sogar ohne Gegentor aus. 2:0 besiegte die Elf von Lucien Favre im letzten Heimspiel das Team vom Aufsteiger SC Paderborn. Davor schlug sie den 1. FC Köln und auch den SC Freiburg mit 1:0. Außerdem gelang es nur zwei der letzten 16 Gegnern, Borussia Mönchengladbach mindestens zwei Gegentore einzuschenken. Sechs Mal spielte man in diesem Zeitraum stattdessen zu null.

Bei Hannover 96 sehnen sie sich nach einem Sieg, denn in den letzten acht Partien wurde nicht mehr gewonnen. Alarmierend: Selbst nicht zu Hause gegen den SC Paderborn (1:2) oder das Schlusslicht aus Stuttgart (1:1). Was Mut macht: In den vergangenen 17 Partien schaffte 96 16 Mal immer mindestens auch einen eigenen Torerfolg. Das bringt aktuell allerdings kaum Punkte ein. Auch nicht auswärts, wo die Niedersachsen nun schon auch sechs Mal in Folge nicht mehr gewonnen haben. Am letzten Wochenende gab es trotz einer sehr guten Vorstellung ein 1:3 gegen den FC Bayern München. Das letzte Auswärtsspiel endete 1:1 beim 1. FC Köln.

Einschätzung: Mönchengladbach ist vor allem zu Hause sehr gut in Form, hat die passende Balance zwischen Offensive und Defensive gefunden. Hannover indes schwächelt immer und immer wieder. Die Fohlen sind wesentlich besser drauf, noch dazu sehr effektiv.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn den letzten fünf Begegnungen gestalteten die Gladbacher die Angelegenheit vier Mal zu ihren Gunsten. Schon im Hinspiel setzten sich die Fohlen mit 3:0 durch. Im letzten Heimspiel der vergangenen Saison gab es ebenfalls einen glatten 3:0-Erfolg. Noch imposanter allerdings liest sich die Heimbilanz der Borussia gegen die Niedersachsen. Denn in 24 Spielen in Mönchengladbach siegten die Hausherren 18 Mal schon. Interessant auch, dass es erst zwei Unentschieden zu notieren gab. Erst vier Mal setzte sich Hannover 96 am Niederrhein durch.

Einschätzung: Ob nun in den jüngsten Vergleichen oder auch in der Gesamtbilanz am Niederrhein: In dieser Rubrik unserer Analyse setzt sich die Borussia sehr eindeutig durch.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Doppelte Chance 1X bringt keine Quote, unentschieden endete diese Paarung in Gladbach ohnehin erst zwei Mal in 24 Duellen. Uns ist das etwas höhere Risiko bewusst, doch in der Summe aller analysierten Kategorien können wir unterm Strich nur zu einem Heimsieg raten, den ihr am besten bei Comeon mit einer Quote von 1,74 tippen könnt. Da Mönchengladbach es selbst nicht mit dem Toreschießen übertreibt, aber selbst den Gegnern extrem wenig Treffer gestattet und Hannover auswärts auch erst 13 Mal jubelte, halten wir zudem ein Under 2.5 für empfehlenswert. Mit 1,95 bekommt ihr bei Bigbetworld für diesen Tipp auch eine richtig attraktive Quote. Schlussendlich spricht nicht nur die Bilanz am Niederrhein für die Hausherren (18 Siege in 24 Spielen), sondern auch das Torverhältnis (55:25). Warum also nicht einen Heimsieg mit Handicap 0:1 tippen, wenn er dazu noch steuerfrei bei Tipico 2,90 als Quote einbringt?

Einschätzung: Alle Zeichen deuten auf den sechsten Fohlen-Heimsieg in Serie. Nur über die Höhe müsst ihr selbst entscheiden. Traut ihr Gladbach mehr zu, sind die Handicap-Quoten natürlich sehr lukrativ.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: