07-1-bundesliga-gladbach-mainz

Gladbach erwartet Mainz: Wer verliert zum ersten Mal?

Dass die Partie zwischen den Gladbachern und Mainzern am siebten Spieltag in der Fußball-Bundesliga ein echtes Spitzenspiel werden würde, damit war so sicherlich nicht zu rechnen. Fakt ist allerdings: In der Liga haben beide Vereine noch keine Partie verloren. Und so rangiert Borussia Mönchengladbach vor dem Anpfiff zur siebten Runde direkt hinter dem FC Bayern auf Platz zwei. Der 1. FSV Mainz 05 sichert sich aktuell den vierten Rang, liegt zwei Zähler hinter der Elf vom Niederrhein und könnte sich – einen Auswärtssieg vorausgesetzt – an den Fohlen vorbeischieben.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,25 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 2.5
Beste Wettquote2,05 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnentschieden X
Beste Wettquote3,70 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Mönchengladbach vs. Mainz im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Borussia Mönchengladbach – 1. FSV Mainz 05
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 7. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 5. Oktober 2014 um 17.30 Uhr
  • Ort: Stadion im Borussia-Park, Mönchengladbach
  • Gladbach: 2. Platz, 12 Punkte, 8:3 Tore
  • Mainz: 4. Platz, 10 Punkte, 9:5 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichChristoph Kramer, Raffael und auch Fabian Johnson konnten allesamt die Reise zum FC Zürich beim Match in der Europa League nicht mitmachen. Das Trio ist angeschlagen, und es bleibt abzuwarten, wer von ihnen wieder den Weg zurück in die Startelf finden wird. Kramer wurde parallel dazu von Joachim Löw für die anstehenden Länderspiele in der EM-Qualifikation nominiert. Das trifft auch auf Max Kruse zu, dem nach der Nicht-Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien diese Nominierung weiteren Auftrieb geben könnte. U-23-Spieler Marvin Schulz ist ebenfalls noch angeschlagen. Ansonsten stehen Lucien Favre alle Spieler zur Verfügung.

In Mainz hoffen sie noch auf ein Mitwirken von Shinji Okazaki, der zuletzt im Heimspiel gegen Hoffenheim verletzt passen musste. Prompt endete die Partie ohne die brandgefährliche Offensivkraft auch nur 0:0. Denn der Japaner traf in den drei Partien zuvor immer mindestens ein Mal, erzielte insgesamt vier Tore und befand sich bis zu seinem Aus in glänzender Verfassung. Im defensiven Mittelfeld ist Johannes Geis noch angeschlagen, in der Innenverteidigung wird es eng für Neuzugang Philipp Wollscheid und Julian Koch. Kapitän Nikolce Noveski fällt ja bekanntlich noch längere Zeit aus.

Einschätzung: Kramer, Raffael auf der einen Seite, Okazaki auf der anderen: Viel wird davon abhängen, welche Schlüsselspieler bei welchem Verein rechtzeitig fit werden. Mainz scheint aktuell mehr von Okazaki abhängig zu sein als die Fohlen etwa von Raffael. Gladbach wirkt wesentlich ausgeglichener besetzt und hat auch weniger Verletzungssorgen.

contentgrafik_interwetten_saisonstart

Zahlenspielereien

  • Remisanhäufung: Vier Mal spielte Mainz schon remis, Gladbach auch schon drei Mal
  • Punkteanhäufung: Alle zwölf Spiele dieser beiden Teams wurden nicht verloren
  • Torverhinderung: In sechs Spielen insgesamt kassieren beide Vereine keinen Gegentreffer
  • Heimbelagerung: Sieben ihrer acht Heimspiele hat die Borussia nicht verloren
  • Torabsicherung: In vier Heimspielen kassierten die Fohlen sogar keinen Gegentreffer

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBeim FC Zürich reichte es am Donnerstag in der Europa League – wie auch schon gegen den FC Villarreal – nur zu einem 1:1-Unentschieden. Über die gesamte Saison betrachtet bleibt Borussia Mönchengladbach damit allerdings auch in allen elf Pflichtspielen noch ohne eine einzige Niederlage. Fünf dieser Partien endeten remis, sechs gewannen die Fohlen. In der Bundesliga feierten die Rheinländer zuletzt zwei Siege in Serie gegen den Hamburger SV (1:0) und beim Aufsteiger SC Paderborn (2:1). In vier der sechs Ligabegegnungen fielen mit Gladbacher Beteiligung aber auch nur zwei oder weniger Tore. Drei von ihnen bestritt die Borussia ohne Gegentor.

Ebenfalls noch ohne Niederlage in der Bundesliga sind aktuell die Mainzer, die aber schon im DFB-Pokal rausgeflogen sind (4:5 nach Elfmeterschießen beim Chemnitzer FC) und auch in den Play-offs in der Europa League an Tripolis scheiterten. Seitdem folgten eben jede sechs Spiele ohne Niederlage, wobei vier Matches auch nur unentschieden endeten. Zuletzt auch die Paarungen in Frankfurt (2:2) und gegen 1899 Hoffenheim (0:0). Zuvor feierten die 05er ihre einzigen beiden Siege. 3:1 bei der Hertha, dann 2:0 zu Hause gegen den BVB. In drei Spielen blieben die Rheinhessen ohne Gegentreffer, ebenfalls drei Matches endeten mit weniger als drei Toren.

Einschätzung: Ein wenig riecht es ja nach einem Unentschieden im Duell der zwei Mannschaften, die in der Liga noch gar nicht verloren haben. Zumal Mainz in der Bundesliga bereits vier Mal remis spielte – und auch Gladbach schon drei Mal.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenJede vierte Partie in den direkten Duellen zwischen Gladbach und Mainz endete unentschieden. Mit 7:5 Siegen liegen die Fohlen bislang knapp vorne. Der letzte Auftritt im Borussia-Park endete mit einem 3:1-Erfolg für die Hausherren. Zuletzt feierten die Fohlen drei Siege zu Hause in Serie und gewannen fünf der insgesamt acht Heimspiele bei zwei Unentschieden. Nur ein einziges Mal gewann Mainz am Niederrhein. In drei Viertel dieser Begegnungen (6) fielen dabei weniger als drei Treffer. Vier Mal blieben die Fohlen auch ohne Gegentor.

Einschätzung: Die Bilanz spricht eher für Mönchengladbach, die Tendenz für eine Partie mit weniger als drei Treffern. Mainz hat aufgrund der aktuell starken Form sicher Chancen auf ein Unentschieden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWenig verkehrt machen solltet ihr mit der Doppelten Chance 1X, für die die Quote naturgemäß nicht mehr sonderlich hoch ausfällt. Doch die 1,25 bei Tipico sind durchaus noch ein akzeptabler Wert. Für ein Under 2.5, das wir nach unserer Analyse für ebenso ratsam halten, zahlt der Bookie bet365 eine Quote von sehr guten 2,05 aus. Unentschieden endeten bereits eine Menge Partien beider Vereine. Ebenso jede vierte in den direkten Duellen. Insofern können wir für mutige Tipper mit Risikobereitschaft auch ein Unentschieden mit der Topquote von 3,70 bei Sportingbet guten Gewissens empfehlen.

Einschätzung: Mönchengladbach mag favorisiert sein, Mainz solltet ihr aber nicht unterschätzen. Eine Absicherung halten wir für ratsam. Oder gleich die Wahl einer Torwette – aus unserer Sicht ist ein Under 2.5 überlegenswert. Oder ihr macht selbige mit einem Under 3.5 noch sicherer.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: