1. Bundesliga 2017/18: Hamburger SV VS Borussia Dortmund

Mittwoch, 20. September 2017 - 20:30 Uhr - Volksparkstadion in Hamburg

Hamburg

5. Spieltag

Dortmund

Endstand: Hamburger SV 0 - 3 Borussia Dortmund

Hamburg droht die Krise: Ausgerechnet jetzt kommt Dortmund

Verfällt der Hamburger SV wieder zurück in alte Krisenmuster? Die Lage an der Elbe ist jedenfalls so langsam aber sicher wieder bedrohlich. Nachdem der HSV fulminant mit zwei Siegen in die Saison gestartet ist, gab es jetzt zwei Niederlagen in Serie. Besonders kritisch: Die Elf von Trainer Markus Gisdol hat in den 180 Minuten keinen einzigen Treffer erzielen können. Wie soll es da jetzt weitergehen? Diese Frage wird umso interessanter, wenn ein Blick auf den nächsten Gegner des HSV geworfen wird. Am Mittwoch (20. September 2017) um 20.30 Uhr ist Borussia Dortmund im Volksparkstadion in Hamburg zu Gast – und damit der amtierende und dominierende Tabellenführer. Zehn Punkte aus vier Spielen, dazu ein Torverhältnis von 10:0. Klingt eigentlich nach einer klaren Angelegenheit. Wäre da nicht die klitzekleine Kleinigkeit, dass der BVB nur eines seiner letzten fünf Gastspiele in der Hansestadt gewinnen konnte.

Hamburg vs. Dortmund im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hamburger SV- Borussia Dortmund
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2017/18
  • Runde: 5. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 20. September 2017 um 20.30 Uhr
  • Ort: Volksparkstadion in Hamburg
  • HSV: 8. Platz, 6 Punkte, 4:5 Tore
  • Dortmund: 1. Platz, 10 Punkte, 10:0 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Negativ: 2 Mal in Folge verlor der HSV 0:2
  • Hoffnung: Nur 4 der letzten 20 Heimspiele gingen verloren
  • Form: 5 der letzten 7 Partien gewann der BVB
  • Massiv: Der BVB ist das einzige Team in der Liga ohne Gegentor
  • Klatschen: Die letzten 3 Duelle verlor der HSV 0:3, 2:5 und 0:3

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEs wird scheinbar doch nichts, mit dem Top-Start der Hamburger. Die Truppe von Markus Gisdol konnte sich zwar am ersten und zweiten Spieltag mit 1:0 gegen Augsburg und 3:1 gegen Köln durchsetzen, dennoch verlor der HSV im Anschluss daran gleich doppelt. Gegen RB Leipzig setzte es zuhause eine 0:2 Niederlage, in Hannover fingen sich die „Rothosen“ im Nord-Derby ebenfalls eine 0:2 Pleite ein. Große Fragezeichen tauchen jetzt wieder rund um den Volkspark auf. Gibt es gegen die Borussia wieder eine Pleite, droht der Traditionsclub wieder in eine Krise zu verfallen. Was hilft da? Eine gute Partie gegen den Tabellenführer – am besten natürlich mit einem oder mehr Punkten.

Auf beeindruckende Art und Weise in die Saison gekommen ist der Spitzenreiter aus Dortmund. Zumindest was das nationale Geschäft betrifft. In den bisherigen vier Partien konnte noch keine Truppe dem BVB das Wasser reichen, geschweige denn einen Treffer erzielen. Peter Bosz kann also durchaus stolz auf seine Mannschaft sein, die am letzten Spieltag gerade erst den 1. FC Köln mit 5:0 aus der Arena geschossen hat. Weniger schön verlief hingegen der Auftritt in der Champions League gegen die „Spurs“ aus Tottenham, denn da musste die Bosz-Elf eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Insgesamt aber dürften alle bei „Schwarz-Gelb“ mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein.

Einschätzung: Der BVB ist in überragender Form und haut alles weg, was nicht bei Drei auf den Bäumen ist. Beim HSV sieht es anders aus, denn hier gab es nach einem sehr starken Auftakt zuletzt zwei Niederlagen in Folge.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas Traditionsduell zwischen diesen beiden Vereinen geht an diesem Spieltag in seine 115. Auflage und ist damit schon im Vorfeld ein Grund zum Feiern. Wer dann auf dem Platz jubeln darf, ist allerdings noch offen. Glaubt man der Tradition, sind es die Dortmuner, der die iner Bilanz mit 45 zu 41 Siegen ein leichtes Plus genießen. 28 weitere Partien wurden zudem mit einem Unentschieden beendet. Was dabei für den HSV spricht ist die Tatsache, dass die Hamburger von ihren letzten fünf Heimspielen gegen „Schwarz-Gelb“ nur ein Einziges verloren haben. Das war das letzte Aufeinandertreffen, welches mit 2:5 aus HSV-Sicht aber auch recht deutlich verloren wurde. Eine Saison zuvor setzte sich aber wiederum der HSV mit 3:1 durch. Wie es geht, ist an der Elbe also ziemlich offensichtlich bekannt. Ohnehin haben sich die „Dinos“ in 114 Spielen vor allem Offensiv anständig präsentieren können und 207 Buden erzielt. Dortmund ist mit 220 Toren allerdings noch gefährlicher. Dazu passen die letzten direkten Duelle dieser beiden Teams, denn die gingen allesamt an die Borussia – und immer mit einem Vorsprung von drei Toren.

Einschätzung: Die Bilanz weist nur leichte Vorteile für die Borussia aus. Ohnehin präsentiert sich der HSV gerade im eigenen Stadion gar nicht so schlecht gegen Dortmund. Nur: Die aktuelle Form sagt etwas Anderes.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIn der aktuellen Form wird der BVB für den HSV wohl kaum zu stoppen sein. Die Dortmunder überrollen die Bundesliga und haben sich dabei bisher vollkommen schadlos gehalten. Kaum vorstellbar, dass gegen die Hamburger (seit 180 Minuten ohne Tor) die starke Fassade bröckelt. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch den Auswärtssieg 2, für den der Buchmacher Interwetten mit einer 1,50 die beste Wettquote anbietet. Strategisch, das bedeutet mit mittlerem Risiko, raten wir euch zum 2 Handicap 1:0, für das Interwetten mit einer 2,40 die beste Quote bereithält. Noch etwas mehr Gewinn könnt ihr rauskitzeln, wenn ihr euch für unsere spekulative Empfehlung und das 2 Handicap 2:0 entscheidet. Die beste Quote hierfür liefert Bet3000 mit einer 3,62. Angesichts der letzten drei direkten Duelle (Wette wäre immer gewonnen), sicherlich keine ganz schlechte Option.

Einschätzung: Der BVB ist eine echte Dampflok und macht mit den Gegner bisher kurzen Prozess. Läuft diese Partie normal, wird sich Dortmund hier durchsetzen. Daher greifen wir zum Auswärtssieg 2 und der Quote von 1,50.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote1,50 - Stake 8/10
Risiko
Strategische Wette2 Handicap 1:0
Beste Wettquote2,40 - Stake 5/10
Risiko
Spekulative Wette2 Handicap 2:0
Beste Wettquote3,62 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net