1. Bundesliga 2017/18: Hamburger SV VS Borussia Mönchengladbach

Samstag, 12. Mai 2018 - 15:30 Uhr - Volksparkstadion in Hamburg

Hamburg

34. Spieltag

Mönchengladbach

Endstand: Hamburger SV 2 - 1 Borussia Mönchengladbach

Letzte Chance: Hamburg muss gegen Mönchengladbach siegen

War es das für den Hamburger SV? Der Dino der Bundesliga hat den Klassenerhalt nicht mehr in der eigenen Hand und muss selbst für die Relegation noch auf Schützenhilfe aus Köln hoffen. Nur, wenn der VfL Wolfsburg sein Heimspiel zuhause gegen den FC nicht gewinnt, haben die Hamburger überhaupt noch eine Chance auf den Liga-Verbleib. Wirklich gut sieht es an der Elbe somit nicht aus, schließlich geht es für die Geißböcke in Wolfsburg auch um nichts mehr. Und nicht zu vergessen: Die Rothossen müssen an diesem 34. Spieltag selber erst einmal gewinnen. Verlassen kann sich der Hamburger SV an diesem 34. Spieltag am Samstag (12. Mai 2018) um 15.30 Uhr im Volksparkstadion in Hamburg auf eine volle Hütte im letzten Heimspiel in der Saison. Gleichzeitig kann sich der HSV aber auch sicher sein, dass der Gast von Borussia Mönchengladbach viel in diese Partie investieren wird. Zwar geht es bei den Fohlen nicht um den Klassenerhalt, dafür aber um die letzte Minimal-Chance auf den europäischen Wettbewerb. Herzschlag-Finale im Volkspark?

Hamburg vs. Mönchengladbach im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hamburger SV – Borussia Mönchengladbach
  • Wettbewerb: 1. Bundesliga Saison 2017/18
  • Runde: 34. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 12. Mai 2018 um 15.30 Uhr
  • Ort: Volksparkstadion in Hamburg
  • HSV: 17. Platz, 28 Punkte, 27:52 Tore
  • Gladbach: 9. Platz, 47 Punkte, 46:50 Tore

Zahlenspielereien

  • Trend: Hamburg verlor nur 2 der letzten 7 Partien
  • Gastgeber: Der HSV gewann zuhause 2 Mal in Folge
  • Selbstvertrauen: Verloren hat die Borussia seit 3 Spielen nicht mehr
  • Anfällig: Gladbach kassierte in 4 der letzten 5 Partien Gegentore
  • Top: Von den letzten 7 Heimspielen gegen Gladbach verlor Hamburg 2

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikKriegt es der Hamburger SV auch in dieser Saison noch einmal hin, dem Abstieg in letzter Sekunde zu entwischen? Christian Titz und seine Mannschaft befinden sich jedenfalls in einer äußerst undankbaren Lage. Aus eigener Kraft ist die Relegation für die Hamburger nicht mehr zu packen. Stattdessen muss auf eine Niederlage des VfL Wolfsburg gehofft werden – bei einem eigenen Sieg, versteht sich. Generell ist ein Heim-Dreier für die Rothosen aus der Hansestadt im eigenen Stadion aber im Bereich des Möglichen, wie die Partien gegen Schalke oder den SC Freiburg gezeigt haben. Trotzdem: Der HSV muss alles geben und dann auch noch zittern.

Borussia Mönchengladbach hat zwar nur noch ein winzig kleine Chance auf die Teilnahme am europäischen Wettbewerb, möchte die aber natürlich nutzen. Drei Punkte Rückstand sind es für die Fohlen derzeit bis zur Qualifikation für die Europa League und noch drei weitere Teams haben in dieser Runde ihre Aktien im Geschäft. Wirklich gut ist die Ausgangslage für Gladbach somit nicht, auch wenn in den letzten Spielen ein deutliches Formplus verzeichnet wurde. Verloren hat die Borussia schon drei Mal in Folge nicht mehr, stattdessen gab es in jenen Spielen zwei Siege und ein Unentschieden. So gewannen die Gladbacher mit 3:0 gegen Wolfsburg und mit 3:1 am letzten Spieltag gegen Freiburg. Zwischendurch wurde auf Schalke ein 1:1 erspielt.

Einschätzung: Gladbach würde zwar gerne noch nach Europa, muss sich von dieser Hoffnung aber wohl verabschieden. Und der HSV? Hier geht es mal wieder um alles.

Pretty in Pink: 5 Highlights für Hardcore-Hamburger

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenFür die Hamburger gibt es mit der Bilanz einen weiteren Strohhalm, an den sie sich mit Blick auf den Klassenerhalt klammern können. Insgesamt standen sich nämlich beide Teams 105 Mal gegenüber, wobei der Dino 41 dieser Partien gewann. Auf der Gladbacher Haben-Seite sind bisher 36 Siege zu finden, bei 28 Unentschieden. Kurios: Das Torverhältnis ist auf beiden Seiten vollkommen ausgeglichen (160:160). Gut für uns: In vier der letzten fünf Duelle konnten beide Teams mindestens einen Treffer erzielen, gleich drei Mal in Folge war das in diesem Duell der Fall. Schlecht für Hamburg: Zwei der letzten drei direkten Duelle gingen verloren – das Hinspiel zum Beispiel mit 1:3. Allerdings: Im Volkspark gelten etwas andere Gesetze, denn hier verloren die Hamburger nur zwei der letzten sieben Aufeinandertreffen mit Gladbach.

Einschätzung: Das Hinspiel ging an Gladbach, die Gesamtbilanz hat sich allerdings der HSV unter den Nagel gerissen.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWenn es für Hamburg noch einmal in der Bundesliga weitergehen soll, muss gegen Gladbach ein Sieg her. Die Stimmung in der Hansestadt ist recht gut, denn in den letzten Partien wurden durchaus einige Punkte eingefahren. Darüber hinaus glänzte der HSV vor allem in der Offensive mit erfrischenden Leistungen. Gladbach allerdings reist ebenfalls mit Selbstbewusstsein in den hohen Norden. Die Borussia hat aktuell einen Lauf und drei Mal in Folge nicht verloren. Ähnlich wie beim HSV, gibt es aber auch hier Probleme in der Defensivabteilung. Da es für beide Seiten hier noch um etwas geht, rechnen wir mit einer offenen und torreichen Partie. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch eine Wette auf das Over 1.5, für das Mybet mit einer 1,20 die beste Wettquote zur Verfügung stellt. Den größeren Willen auf einen Dreier wird es vermutlich beim HSV geben, schließlich geht es hier ums nackte Überleben. Zudem hat sich Hamburg in den letzten Heimspielen stark präsentiert, während die Borussia auswärts schwächelt. Strategisch, das bedeutet mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch daher den Heimsieg 1, für den Betvictor mit einer 2,25 die beste Wettquote anbietet. Wer noch ein bisschen mehr riskieren möchte, wählt unsere spekulative Empfehlung und den HZ/ES X/1, der bei Betvictor mit einer 6,00 am besten quotiert wird.

Einschätzung: Hamburg muss in diese Partie alles reinwerfen und bedingungslos auf den Sieg spielen. Für die Gäste gilt das nur in Ansätzen, weshalb wir hier zum Heimsieg 1 und der satten Quote von 2,25 greifen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,20 - Stake 8/10
mybet SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote2,25 - Stake 5/10
BetVictor SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHZ/ES X/1
Beste Wettquote6,00 - Stake 1/10
BetVictor SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net