1. Bundesliga 2015/16: Hamburger SV VS FC Bayern München

Freitag, 22. Januar 2016 - 20:30 Uhr - Volksparkstadion in Hamburg

Hamburg

18. Spieltag

München

Endstand: Hamburger SV 1 - 2 FC Bayern München

Rückrundenauftakt: Herbstmeister Bayern beim Hamburger SV

Endlich ist es wieder so weit! Die Bundesliga startet in die Rückrunde und trumpft zu diesem Zwecke gleich mit einem richtigen Kracher auf. Der Herbst- und Rekordmeister aus München trifft auf den Bundesliga-Dino aus Hamburg. Optimale Vorzeichen also für einen angemessenen Auftakt in die Rückrunde dieser Saison. Zumindest für die Hausherren geht es am Freitag (22. Januar 2016) um 20.30 Uhr im Volksparkstadion in Hamburg aber richtig um was. Noch steht der HSV mit 22 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz. Der Abstand auf Rang 16 beträgt allerdings nur sieben Punkte. Ein gelungener Auftakt gegen den FCB käme da schon ganz gelegen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Bayern 2
Beste Wettquote1,30 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette2 Handicap 1:0
Beste Wettquote1,80 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/2
Beste Wettquote4,50 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hamburg vs. München im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hamburger SV – FC Bayern München
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 18. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 22. Januar 2016 um 20.30 Uhr
  • Ort: Volksparkstadion, Hamburg
  • HSV: 10. Platz, 22 Punkte, 19:23 Tore
  • Bayern: 1. Platz, 46 Punkte, 46:8 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Safe: Bayern kassierte in der ganzen Hinrunde nur 8 Gegentore
  • Offensiv: Mit 46 Toren haben die Münchener die zweitbeste Offensive
  • Formtief?: Der HSV hat keines der letzten 5 Spiele gewonnen
  • Volkspark: 4 Niederlagen in den letzten 5 Heimspielen gegen Bayern
  • Frust: Die letzten beide Spiele gewann Bayern insgesamt 13:0

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEs war ordentlich was los beim Hamburger SV in der vergangenen Spielzeit. Relegation, Last Minute Treffer und doch die Klasse gehalten. In dieser Saison scheinen sich die Hamburger aber stark gewandelt zu haben, denn zumindest aktuell ist das Bundesliga-Urgestein zur Abwechslung mal nicht direkt in den Abstiegskampf verwickelt. Die „Rothosen“ spielten durchaus eine stabile Hinrunde und sind auf dem zehnten Platz gelandet. Allerdings kein Grund, sich zurückzulehnen, denn die Auftritte in der Rückrunden-Vorbereitung warfen wieder einige Fragen auf. Kein einziger Test wurde gewonnen, stattdessen setzte es Niederlagen gegen Ajax (1:3), RW Erfurt (1:2) und die Young Boys aus Bern (1:2). Eine gute Bilanz sieht sicher anders aus. Darüber hinaus ist auch Pierre-Michel Lasogga weiter verletzt, der einzige Stürmer des HSV, der in dieser Saison getroffen hat. Sein Einsatz ist fraglich. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Abwehrspieler Emir Spahic im Testspiel und wird für mehrere Wochen ausfallen.

Auch beim Rekordmeister aus München endete die Vorbereitung mit einem faden Beigeschmack. Ausgerechnet im einzigen Testspiel dieser Vorbereitung holten sich die Münchener ein 1:2 gegen den Zweitligisten aus Karlsruhe ab. Hier offenbarten sich teilweise unbekannte Schwächen in der Mannschaft von Pep Guardiola. Der hat erklärt, der Mannschaft fehle einfach noch etwas Zeit. Die Profis erklärten nach dem Spiel, man sei jetzt wach und könne Freitag optimal auftreten. Dass die Münchener das können, ist jedem bewusst. Bis auf den Ausrutscher gegen den KSV sieht die Bilanz der letzten Spiele makellos aus. Vier Spiele und vier Siege. Dazu gab es ein Torverhältnis von 6:0. Es gibt aber auch gute Nachrichten vom FCB, denn Götze, Ribéry und Benatia haben allesamt ein Comeback in Aussicht gestellt.

Einschätzung: Keine optimale Vorbereitung in beiden Lagern. Zudem sind beide Seiten auch stark Ersatzgeschwächt. Es gibt also für beide Teams noch was zu tun bis zum Anpfiff.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenWenn der HSV gegen Bayern spielt, dann spielt nicht nur Bundesliga-Tradition, sondern auch das ewige Duell Nord gegen Süd. Noch vor einigen Jahren fand diese Begegnung unter ganz anderen Voraussetzungen statt, mittlerweile haben sich die Wege der beiden Klubs aber deutlich getrennt. Ein wirklicher Lieblingsgegner des HSV war der FCB aber ohnehin noch nie. In 115 Duellen holte sich der HSV 69 Niederlagen ab. 22 Mal blieben die Punkte in der Hansestadt, 24 Mal teilten sich beide Seiten die Punkte. Insgesamt 264 Mal konnten allein die Münchener in diesen Partien treffen, was einen Schnitt von starken 2,29 Toren pro Spiel ausmacht. 384 Treffer konnten die Zuschauer von beiden Mannschaften zusammen bestaunen. In den letzten Spielen ist dieses Aufeinandertreffen immer zu einer sehr einseitigen Veranstaltung geworden. Vier Mal konnte der Rekordmeister gewinnen, nur einmal trennte man sich 0:0. Allein in den letzten drei Partien kann Bayern ein Torverhältnis von 16:1 gegen die „Rothosen“ vorweisen.

Einschätzung: Gegen den FC Bayern haben die Hamburger schon immer Probleme. Die Bilanz spricht hier ganz eindeutig für den Rekordmeister.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBeim Rückrundenstart können sich die Zuschauer in der Regel nur recht selten über wirklich unterhaltsame Partien freuen. Die Spiele sind meist noch sehr behäbig, da sich Abläufe und Bewegungen erst einmal wieder einprägen müssen. Wie die Vorbereitung gezeigt hat, sind beide Mannschaften auch noch weit von ihrem eigenen Top-Niveau entfernt. Dennoch besitzen die Gäste hier eine bessere Mannschaft und müssen dieses Spiel gewinnen. Nach der Niederlage im Testspiel gegen Karlsruhe wird eine Reaktion erwartet. Gegen den HSV sieht der FCB im Zweifel sowieso immer gut aus. Konservativ empfehlen wir euch hier den Sieg Bayern 2. Mit einer 1,30 bietet uns Interwetten hierfür die beste Quote. Auch wenn die Münchener noch nicht auf höchstem Niveau spielen werden, so ist ein deutlicher Sieg auf jeden Fall drin. Der HSV hat eklatante Mängel in der Vorbereitung gezeigt, die Spieler wie Müller oder Lewandowski ausnutzen können. Strategisch gehen wir hier also auf das 2 Handicap 1:0. Bei Interwetten bekommen wir mit einer 1,80 die beste Quote für diesen Tipp geboten. Gerade weil beide Seiten aber noch nicht voll da sind, rechnen wir mit einer etwas ruhigeren ersten Spielhälfte. Möglicherweise steht auf beiden Seiten nach 45 Minuten noch die Null und die Partie wird erst in Hälfte Zwei entschieden. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch daher den Halbzeit/Endstand X/2. Die beste Quote gibt es mit einer 4,50 bei Betvictor.

Einschätzung: Bayern ist individuell natürlich deutlich überlegen und sollte dieses Spiel, auch nach einer schlechten Leistung im letzten Testspiel, gewinnen. Mit der 1,30 wird der Sieg Bayern 2 hier noch relativ gut quotiert und sollte genügend Sicherheit bieten.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: