32-1-bundesliga-hsv-freiburg

Setzt der HSV seinen Befreiungsschlag gegen SC Freiburg fort?

Totgesagte leben in den meisten Fällen eben doch länger. Als Bruno Labbadia als letzter Hoffnungsträger beim HSV anheuerte und bei Werder Bremen dennoch verloren wurde, setzte wohl niemand mehr einen Pfifferling auf den Klassenerhalt der Rothosen. Mittlerweile hat sich das allerdings geändert. Die Hamburger befinden sich im klaren Aufwärtstrend, haben erst einmal die Abstiegsränge verlassen und können nun einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt machen. Denn am 32. Spieltag gastiert am Freitagabend (8. Mai 2015) der ebenfalls abstiegsbedrohte SC Freiburg an der Elbe. Gelingt dem HSV dann der nächste Dreier, hätte er einen Konkurrenten fast abgeschüttelt.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,40 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 2.5
Beste Wettquote2,09 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnentschieden X
Beste Wettquote3,55 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hamburg vs. Freiburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hamburger SV – SC Freiburg
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 32. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 8. Mai 2015 um 20.30 Uhr
  • Ort: Imtech Arena, Hamburg
  • HSV: 14. Platz, 31 Punkte, 21:47 Tore
  • SCF: 16. Platz, 30 Punkte, 32:43 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Vier Mal: hat der SC Freiburg nicht mehr beim Hamburger SV in der Liga verloren
  • Vier Mal: haben die Breisgauer in Serie aber auch zuletzt nicht mehr gewonnen
  • Zwei Mal: siegte der HSV zuletzt, nachdem neun Mal kein Sieg geholt wurde
  • Sieben Mal: fielen in den letzten zehn Duellen nur zwei oder noch weniger Treffer
  • 13 Mal: traf der HSV erst zu Hause, die Freiburger ebenfalls auch erst auswärts

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikHamburg hofft wieder. Möglich machten dies zuletzt sechs Punkte aus zwei Spielen, durch die der HSV die Abstiegsränge erst einmal verlassen konnte, wobei es sehr, sehr eng zugeht. Beim 1. FSV Mainz 05 erkämpften sich die Rothosen am vergangenen Wochenende einen 2:1-Erfolg. Etwas glücklich, denn die 1:0-Führung resultierte aus einem Eigentor. Zu Hause gegen den FC Augsburg ging es ebenfalls eng, aber erfolgreich zu Ende. 3:2 gewann der HSV da und beendete damit eine Durstrecke von neun Matches ohne einen eigenen Sieg und von sechs Spielen, in denen der HSV überhaupt nicht mehr ins gegnerische Tor getroffen hatte. Es scheint also, als habe Bruno Labbadia als neuer Coach die Blockade bei den Spielern lösen können, die nun nicht nur Punkte holen, sondern für ihre Verhältnisse zuletzt wahre Schützenfeste feierten.

Beim Sprtclun aus Freiburg lief es zuletzt vor allem zu Hause nicht mehr, wo die Breisgauer zunächst die Kurve bekommen zu haben schienen. Denn sowohl gegen den FC Augsburg (2:0), als auch anschließend gegen den 1. FC Köln (1:0) fuhr die Mannschaft von Christian Streich Siege ein. Es sollten die vorerst letzten bleiben, denn anschließend verloren die Schwarzwälder nicht nur gegen den 1. FSV Mainz 05 (2:3), sondern vor allem gegen den Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt, den SC Paderborn, mit 1:2. Das bringt die Breisgauer somit in diese missliche Lage. Auswärts – und das sollte zumindest etwas Mut machen – holte Freiburg zuletzt zwei Mal ein Unentschieden. 0:0 endete die Partie auf Schalke, 2:2 trennte man sich vom VfB Stuttgart, nachdem der SCF noch zur Pause 0:2 ins Hintertreffen geraten war.

Einschätzung: Die Formkurve spricht tendenziell eher für den HSV, doch unterschätzt werden sollte Freiburg auch nicht. Die Mannschaft aus dem Breisgau spielt wenig konstant, zuletzt schwach. Gut möglich, dass nun wieder ein besseres Spiel folgt.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSeit vier Partien hat der SC Freiburg nun schon nicht mehr an der Elbe verloren. Das letzte Duell in Hamburg endete 1:1 unentschieden. Davor gewannen die Breisgauer mit 1:0, siegten 3:1 und holten zudem noch einen 2:0-Erfolg. Noch führen die Rothosen im eigenen Stadion mit 7:4 Siegen, aber beeindruckend liest sich die Heimbilanz des HSV gegen den Sportclub ganz sicher nicht mehr nach 15 Duellen in der Hansestadt. Ergänzend sei erwähnt, dass vier weitere Begegnungen an der Elbe unentschieden endeten. In den letzten zwölf Begegnungen fielen nur drei Mal mehr als zwei Treffer. Drei Viertel aller Spiele zwischen diesen zwei Vereinen endeten somit eher torarm. In der Gesamtbilanz von 31 Partien im Fußball-Oberhaus liegt Hamburg mit 13 Dreiern vorne. Freiburg kommt auf sieben Matches. Elf Mal trennten sich beide Teams remis.

Einschätzung: Der HSV liegt mit Blick auf der Heimbilanz zwar vorne, Freiburg verkaufte sich an der Elbe zuletzt aber immer sehr gut. Insgesamt bewerten unsere Sportwetten-Redakteure diese Kategorie deswegen ausgeglichen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEin Dutzend Mal schon spielten die Breisgauer in dieser Saison unentschieden, haben zudem zuletzt vier Mal in Hamburg nicht verloren. Wenn das so bleibt und sich die Remis-Tendenz auch an der Elbe bestätigt, bekommt ihr für diesen Ausgang beim Buchmacher Comeon eine tolle Quote von 3,55 ausgezahlt. Doch es geht auch mit wesentlich weniger Risiko. Ein Under 2.5 etwa – hierfür sprechen bereits zahlreiche Statistiken, unter anderem auch die, dass Hamburg zu Hause im Schnitt weniger als ein Tor und die Freiburger auswärts weniger als einen Treffer pro Partie erzielen. Die Quote von 2,09 bei Pinnacle Sports ist grandios, es handelt sich nur haarscharf nicht um eine Value Bet. Für ein Under 3.5 zahlt Mybet immer noch eine Quote von 1,40.

Einschätzung: Vieles spricht für eher wenige Treffer, festlegen braucht ihr euch bei einer Under-Torwette auch auf keinen Sieger. Das Under 3.5 bringt dennoch eine immer noch relativ attraktive Quote, weswegen wir es in diesem Match auch empfehlen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: