1. Bundesliga 2015/16: Hamburger SV VS SV Darmstadt 98

Samstag, 9. April 2016 - 15:30 Uhr - Volksparkstadion in Hamburg

Hamburg

29. Spieltag

Darmstadt

Endstand: Hamburger SV 1 - 2 SV Darmstadt 98

Macht Darmstadt in Hamburg den entscheidenden Schritt?

So ganz in Sicherheit sind die „Lilien“ aus Darmstadt noch nicht. Der 13. Tabellenplatz hat zwar eine recht beruhigende Wirkung an sich, dennoch stehen auf dem Punktekonto erst 29 Zähler. Im Klartext: Darmstadt muss noch richtig kämpfen. Am Samstag (9. April 2016) um 15.30 geht es für den Aufsteiger in das Volksparkstadion in Hamburg. Der HSV hat mit dem Abstiegskampf vermutlich nicht mehr ganz so viel zu tun, hat aber de facto auch nur sieben Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz. Fest steht demnach, dass der Sieger dieser Partie deutlich ruhiger in die letzten Spiele gehen kann. Der Verlierer hingegen muss unter Umständen noch einmal richtig zittern.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,44 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote2,05 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,40 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hamburg vs. Darmstadt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hamburger SV – SV Darmstadt 98
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 29. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 9. April 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Volksparkstadion in Hamburg
  • Hamburg: 10. Platz, 34 Punkte, 34:38 Tore
  • Darmstadt: 13. Platz, 29 Punkte, 30:43 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Fair: Der SVD beendete die letzten 4 Spiele mit einem Unentschieden
  • Anfang: Hamburg hat seit 2 Spielen nicht verloren
  • Heimstark: Der HSV verlor nur 1 der letzten 5 Heimspiele
  • Mager: Die „Lilien“ holten 3 Punkte aus den letzten 4 Auswärtsspielen
  • Tore: Darmstadt hat in den letzten 8 Auswärtsspielen 10 Mal getroffen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBeim Hamburger SV ging es in dieser Saison natürlich hauptsächlich darum, eine erneute Relegation zu vermeiden. Bislang macht Bruno Labbadia seinen Job sehr gut, ganz durch ist der „Bundesliga-Dino“ aus der Hansestadt aber nicht. Dafür waren in den letzten Wochen mal wieder zu viele Wackler dabei, die auch gegen die vermeintlich schwächeren Gegner gezeigt wurden. In Frankfurt zum Beispiel kam der HSV nicht über ein schwaches 0:0 hinaus. Auch zuhause gegen Ingolstadt stand am Ende ein 1:1. Mit dem 2:0 gegen Hertha im eigenen Stadion wurde dann ein Ausrufezeichen gesetzt, welches durch ein 0:1 in Leverkusen und ein ganz bitteres 1:3 im Volkspark gegen Hoffenheim wieder ausgelöscht wurde. Zuletzt wurde ein Test gegen Holstein Kiel (2:1) gewonnen, sowie am letzten Spieltag Hannover mit 3:0 demontiert.

Beim SV Darmstadt ist die Situation ganz ähnlich. Auch hier stand natürlich der Klassenerhalt ganz oben auf dem Zettel, und auch hier leistet Trainer Dirk Schuster eine hervorragende Arbeit. Die „Lilien“ stehen auf einem scheinbar sicheren 13. Platz, sind aber ebenfalls noch nicht ganz durch. Das ist schon ein wenig ärgerlich, denn mit etwas mehr Glück in den letzten Partien wären hier sicherlich noch ein paar Punkte mehr drin gewesen. So aber setzte es gegen den BVB eine 0:2 Niederlage, ehe gleich vier Unentschieden in Folge eingefahren wurden. In Mainz trennten sich die „Lilien“ mit einem 0:0 vom FSV, zuhause gegen den FC Augsburg wurde es ein 2:2. In den letzten beiden Spielen holte die Schuster-Elf dann einen Punkt in Wolfsburg (1:1) und ein 2:2 zuhause gegen Stuttgart. Alles in allem sind die Leistungen damit befriedigend, der letzte Schritt für den Klassenerhalt konnte aber noch nicht gemacht werden.

Einschätzung: Die drei Punkte aus diesem Duell können beide Teams gut gebrauchen. Darmstadt teilt sich regelmäßig die Punkte, Hamburg bekommt einfach keine Konstanz in die eigenen Leistungen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenWie die Älteren vielleicht noch wissen mögen, haben die „Lilien“ bereits vor dieser Saison schon einmal in der Bundesliga gespielt. Allerdings ist das schon eine ganze Ecke her, so dass vor dieser Saison zuletzt 1981/82 gegeneinander gespielt wurde. Insgesamt sind sich beide Vereine jetzt siebenmal begegnet, wobei die Bilanz für den SV Darmstadt dabei denkbar schlecht aussieht. Fünf Partien konnte der HSV gewinnen, der Tabellendreizehnte muss sich mit zwei Unentschieden zufrieden geben und konnte noch nie einen Dreier gegen die „Rothosen“ einfahren. Auch das Torverhältnis spricht mit 17:7 folglich eindeutig für den Gastgeber. Im Volksparkstadion ist der HSV ohnehin nicht ganz ungefährlich, denn hier ging nur eines der letzten fünf Heimspiele verloren (Hoffenheim 1:3). Davor wurden aber zum Beispiel Hertha (2:0) und Mönchengladbach (3:2) geschlagen. Darmstadt ist hingegen eher für die faire Punkteteilung und hat sich in jedem der letzten drei Gastspiele mit einem Punkt zufrieden gegeben. Angesichts der Bilanz in Hamburg dürfte auch dieses Mal wieder ein Punkt befriedigen, da bisher noch kein Darmstädter Sieg in der Hansestadt verzeichnet wurde.

Einschätzung: Gegen den HSV konnten die „Lilien“ noch nie gewinnen. Die Duelle sind zwar schon einige Jahre her, dennoch ist die Bilanz in ihrer Deutlichkeit erstaunlich. In der Ferne nimmt Darmstadt aber auch gerne nur einen Punkt mit.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIn dieser Begegnung steht für beide Mannschaften durchaus einiges auf dem Spiel. Der Hamburger SV könnte sich mit einem Dreier wohl endgültig seiner Problemzonen entledigen und hinter den Abstiegskampf einen Haken machen. Für Darmstadt gelten ganz ähnliche Voraussetzungen, denn auch hier dürfte der Keller mit einem Sieg größtenteils erledigt sein. Demnach erwarten wir ein offensives und motiviertes Auftreten beider Mannschaften. Konservativ, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch hier das Over 1.5. Hierfür hat Betsson mit einer 1,44 die beste Quote im Angebot. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, gehen wir hier auf das beide Teams treffen B2S. Mit einer 2,05 hat Betvictor für diesen Tipp die beste Quote im Programm. Einen Sieger können wir hier nicht unbedingt erkennen, so dass wir von einer Fortsetzung der Darmstädter Punkteteilungen ausgehen. Spekulativ lautet unsere Empfehlung daher Unentschieden X und wird mit einer 3,40 bei Betvictor am besten quotiert.

Einschätzung: Die „Lilien“ sind in fremden Stadien enorm torgefährlich, der HSV trifft zuhause aber ebenfalls fast immer. Angesichts der leichten Drucksituationen geht die Tendenz zur Offensive, so dass mit dem beide Teams treffen B2S für die 2,05 möglicherweise ein schöner Verdoppler gefunden wurde.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: