1. Bundesliga 2015/16: Hamburger SV VS VfB Stuttgart

Samstag, 22. August 2015 - 18:30 Uhr - Volksparkstadion in Hamburg

Hamburg

2. Spieltag

Stuttgart

Endstand: Hamburger SV 3 - 2 VfB Stuttgart

Auftaktpleite überwunden? Hamburger SV gegen den VfB Stuttgart!

Der Hamburger SV hat das schwere Eröffnungsspiel gegen Bayern München bestreiten müssen. Eine hohe Niederlage war zu erwarten und ist auch eingetreten. Stuttgart kam beim 1. FC Köln hingegen nicht über eine 1:3 Niederlage hinaus. Beide Teams sind mit null Punkten in die Saison gestartet. Hamburg wird das Heimspiel nicht ohne Punkte verlassen wollen und auch Stuttgart möchte sich beim HSV beweisen. Der zweite Spieltag zwischen dem Hamburger SV und dem VfB Stuttgart wird im Volksparkstadion ausgespielt. Am 22. August 2015, um 18.30 Uhr wird die Partie eröffnet. Die Hamburger sind mit einem negativen Torverhältnis von minus fünf Tabellenletzter. Stuttgart hat ebenfalls keinen Punkt vorzuweisen und steht auf Rang 15. Wer holt den ersten Dreier?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 12
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,85 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 1:0
Beste Wettquote4,57 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hamburg vs. Stuttgart im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hamburger SV – VfB Stuttgart
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 4. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 22. August 2015 um 18.30 Uhr
  • Ort: Volksparkstadion, Hamburg
  • HSV: 18. Platz, 0 Punkte, 0:5 Tore
  • VfB: 15. Platz, 0 Punkte, 1:3 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Auftaktpleite: Der HSV verlor 5:0 beim Auftaktspiel in München
  • Chancenverschwendung: Der VfB münzte 28 Schüsse gegen Köln nur in ein Tor um
  • Direkte Duelle: Hamburg gewann 17 Mal, Stuttgart 22-fach
  • Ohne Unentschieden: Die letzten sieben Spiele beider Teams endeten ohne Remis
  • DFB-Pokal: Der HSV schied nach Verlängerung aus; Stuttgart kam knapp weiter

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn den letzten Spielen haben die Hamburger vierfach gewonnen und drei Mal verloren. Stuttgart war sogar fünffach erfolgreich und gab nur zwei Spiele ab. Ein Unentschieden hat in den vergangenen 14 Partien beider Mannschaften in Addition gar nicht stattgefunden.

Der HSV verlor im Freundschaftsspiel bei Bielefeld mit 0:2. Es folgten Siege gegen Aalborg mit 4:1 und gegen Verona mit 2:1. Im DFB-Pokal schied der Hamburger Sportverein mit 3:2 nach Verlängerung aus. Carl Zeiss Jena hat, nicht einmal unverdient, die nächste Runde erreicht. Bayern München mussten sich die Hamburger im ersten Saisonspiel geschlagen geben. Ein starker Auftritt von Müller, Lewandowski und Neuzugang Douglas Costa sorgte für ein Endergebnis von 0:5. Ein Freundschaftsspiel unter der Woche konnte vom HSV wiederum 4:1 gewonnen werden.

Stuttgart besiegte Viktoria Pilzen mit 6:3. Es folgte eine 1:4 Pleite in der Schweiz, bei den Young Boys aus Bern. In Aalen wurde hingegen 1:0 gewonnen. 4:1 wurde Winterthur aus dem eigenen Stadion geschossen. Sogar Manchester City konnte daheim mit 4:2 geschlagen werden. Gegen Holstein Kiel im DFB-Pokal taten sich die Schwaben schwer, gewannen jedoch mit 2:1. Schlussendlich folgte der Bundesligaauftakt. Der VfB hatte die Kölner zu Gast. Die Feldüberlegenheit und Chancenhoheit konnte nicht in genügend Tore umgemünzt werden. Stuttgart verlor mit 1:3.

Einschätzung: Beide Mannschaften verloren ihr Auftaktspiel. Diese Partie wird zeigen, wo die Teams stehen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen Bereits 45 Partien dieser Mannschaften haben stattgefunden. Der der HSV die erste Liga noch nie verlassen hat, handelt es sich ausnahmslos um Bundesligaspiele, sowie um eine Begegnung im DFB-Pokal. Insgesamt konnte der HSV 17 Duelle für sich entscheiden. Der VfB war sogar 22-fach erfolgreich. Es verbleiben daher lediglich sechs Remis.

Die letzten Spiele endeten 2:1 im Heimspiel für den VfB Stuttgart, 1:0 auswärts für die Schwaben und erneut gewannen sie daheim, dieses Mal mit 1:0. Daheim konnte der HSV, in der Saison 13/14, ein 3:3 Unentschieden erspielen. In der Saison zuvor ist der letzte Sieg von Hamburg, mit einem 1:0 in Stuttgart, zu verzeichnen. Der VfB gewann in der gleichen Saison, ebenfalls im fremden Stadion, mit 1:0.

In der jüngeren Vergangenheit schlägt die Waagschale leicht nach Richtung Schwaben aus. Das letzte Heimspiel gewann der HSV im Jahr 2010 gegen die Stuttgarter. In den letzten fünf Partien stehen drei Siege des VfB, sowie ein Sieg für Hamburg und ein Unentschieden in der Statistik niedergeschrieben. Zwölf Tore fielen in diesen Spielen, wobei das 3:3 diese Durchschnittswertung noch anhebt.

Einschätzung: Wer wird dieses Spiel gewinnen? Stuttgart hat leichte Vorteile in der jüngeren Vergangenheit und auch in der Langzeitstatistik.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDas seltenste Ergebnis beider Teams im direkten Aufeinandertreffen war das Unentschieden. Nur sechs Mal wurde in 45 Partien Remis gespielt. In den letzten 25 Spielen gab es nur eine Punkteteilung. Und hierbei handelte es sich um ein eher ungewöhnliches 3:3 in der vorletzten Saison. Ein neuerliches Remis scheint nach dieser Statistik sehr unwahrscheinlich, was den Tipp auf die Doppelte Chance 12 interessant macht. Mybet bietet hierfür eine Quote von 1,35 an.

Die letzten Ergebnisse, welche dreifach 1:0 endeten, lassen nicht auf viele Tore schließen. Allerdings wurde das letzte Aufeinandertreffen bereits mit einem 2:1 für Stuttgart beschlossen. In Hamburgs letzten fünf Spielen fielen im Durchschnitt 23 Tore. Bei Stuttgart sind es 19 Tore in fünf Spielen. Beide Mannschaften und Tore zusammengenommen, erreichen wir einen Schnitt von über 4 Toren je Spiel. Das Ergebnis Over 2.5 Tore sollte für die strategische Wette daher in Betracht gezogen werden. Der Bookie Interwetten bietet hierfür die Quote von 1,85.

Schlussendlich scheint der VfB Stuttgart leichte Vorteile zu haben. Ein Sieg mit nur einem Tor Vorsprung ist in den letzten drei Spielen dreifach vorgekommen. Daher orientiert sich die Risikowette am Handicap (1:0) mit Tipp auf Unentschieden. Hierbei hat der Spieler gewonnen, wenn die Schwaben mit einem Tor Vorsprung siegen. Bet3000 offeriert hier eine Quote von 4,57.

Einschätzung: Unentschieden zwischen diesen beiden Mannschaften sind eine absolute Seltenheit. Daher ist die Doppelte Chance 12 bei Mybet eine recht sichere Angelegenheit.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: