2. Bundesliga 2016/17: Hannover 96 VS 1. FC Heidenheim

Freitag, 2. Dezember 2016 - 18:30 Uhr - HDI-Arena in Hannover

Hannover

15. Spieltag

Heidenheim

Endstand: Hannover 96 3 - 2 1. FC Heidenheim

Enger Kampf: Hannover und Heidenheim Kopf an Kopf

Heidenheim auf Rang Vier! Moment mal, war die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt in der letzten Saison nicht noch auf Platz Elf zu finden? So schnell kann es im Fußball manchmal gehen. Und schon steht der FCH in seiner nächsten Partie vor einem richtigen Brocken – gleichzeitig aber auch einem brandheißen Duell im Kampf um den Aufstieg. Geschäftlich angesetzt ist der Termin für den 1. FC Heidenheim am Freitag (2. Dezember 2016) um 18.30 Uhr in der HDI-Arena in Hannover. Die Hausherren aus Niedersachsen haben auf Platz Drei zwar derzeit das breitere Grinsen, sind aber dennoch punktgleich mit dem Gast aus Heidenheim. Die Rechnung ist also einfach: Wer verliert, wird möglicherweise richtig durchgereicht.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Hannover 1
Beste Wettquote1,85 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote3,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hannover vs. Heidenheim im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hannover 96 – 1. FC Heidenheim
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 15. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 2. Dezember 2016 um 18.30 Uhr
  • Ort: HDI-Arena in Hannover
  • Hannover: 3. Platz, 25 Punkte, 26:16 Tore
  • Heidenheim: 4. Platz, 25 Punkte, 19:10 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sixpack: Seit 6 Spielen hat Hannover nicht mehr verloren
  • Dominant: 6 der letzten 7 Heimspiele gewannen die Niedersachsen
  • Aufgelegt: 3 der letzten 4 Spiele konnte Heidenheim gewinnen
  • Trend: Auswärts verlor der FCH 2 der letzten 3 Spiele
  • Start: In 3 der letzten 4 Partien ging Hannover zur Pause in Führung

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Pläne für die Bundesliga können in Niedersachsen ganz offensichtlich wieder konkreter werden. Bisher macht Hannover 96 in dieser Saison einen putzmunteren Eindruck und lässt auch möglichen Abstiegs-Frust vollkommen abprallen. Die Mannschaft von Daniel Stendel musste sich in den letzten sechs Partien kein einziges Mal geschlagen geben, sondern konnte sich gleich vier mal durchsetzen. So gab es zum Beispiel ein 4:0 im Test gegen Jena, ehe in der Liga auch Erzgebirge Aue mit 2:0 geschlagen wurde. Am letzten Spieltag holte 96 zwar „nur“ ein 2:2 in Düsseldorf, zu verkraften ist dieser Punktgewinn aber in jedem Fall.

Auch wenn beim 1. FC Heidenheim in den letzten Wochen nicht immer Bestleistungen gezeigt wurden, stimmt zumindest die Ausbeute auf dem Punktekonto. Mit 25 Punkten befinden sich die Kicker von Frank Schmidt in einer ehrenwerten Runde von gut und gerne acht Mannschaften, die allesamt um die Plätze Eins bis Drei kämpfen. Heißt gleichzeitig auch, dass nicht mehr allzu viele Ausrutscher wie gegen Bielefeld beim 1:2 passieren dürfen. Reaktionen hat die Schmidt-Elf darauf aber schon gezeigt, als gegen den FC St. Pauli zuhause am letzten Spieltag mit 2:0 gewonnen wurde. Unterm Strich stehen jetzt also wieder drei Siege aus den letzten vier Spielen.

Einschätzung: Für Hannover und Heidenheim verläuft die Saison bisher wie geplant. Die Hausherren sind auf einem stabilen Weg, aber auch die Gäste haben sich nach einigem hin und her offenbar wieder einigermaßen gefangen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEin Duell zwischen Hannover 96 und dem 1. FC Heidenheim hat es bislang noch nicht gegeben. Das macht die Sache für beide Teams nicht unbedingt einfacher, könnte aber gerade für die Gastgeber aus Hannover den Heimvorteil verstärken. Insbesondere im eigenen Stadion ist 96 derzeit bemerkenswert unterwegs und konnte gleich vier Siege in Folge einfahren – allesamt mit mindestens zwei Toren Vorsprung. Heidenheim hat wiederum in den letzten Auswärtsspielen ein wenig das Feuer vermissen lassen und so auch prompt in zwei der letzten drei Gastspiele einen auf den Deckel bekommen. Insgesamt ist aber auch die Schmidt-Elf kein unbedingt gern gesehener Gast in den Stadien der Liga. Verloren hat der FCH auswärts in den letzten 20 Spielen nämlich nur fünf Mal. Aufpassen müssen die Gäste dennoch vor allem in der Anfangsphase, denn da geben die Niedersachsen im eigenen Wohnzimmer richtig Gas. Das hat spürbare Auswirkungen den in drei der letzten vier Heimspiele ging 96 bereits mit einer Führung zur Halbzeitpause in die Kabine. Aus der Hand gegeben wurden die drei Punkte dann in keinem einzigen Spiel mehr.

Einschätzung: Noch nie haben sich diese beiden Teams auf dem Platz gegenüber gestanden. Dennoch steht viel auf dem Spiel, denn der Verlierer wird auch in der Tabelle eine ganze Menge an Boden einbüßen müssen.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenOhne Zweifel spielen beide Mannschaften in dieser Saison bisher sehr ansprechenden Fußball. Leichte Vorteile sind aber vor allem bei Hannover 96 zu erkennen, die quasi seit dem ersten Spieltag unbeeindruckt ihre Leistungen zeigen. Heidenheim ist gerade in den letzten Partien ein wenig schwankend unterwegs gewesen und wohlmöglich genau deshalb die entscheidenden Prozent unterlegen. Hinzu kommt, dass 96 zuhause so gut wie gar keine Punkte liegen lässt und gleich sechs der letzten sieben Spiele gewinnen konnte. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch die doppelte Chance 1X, die mit einer 1,22 bei Betway am besten quotiert wird. Strategisch legen wir mit dem Sieg Hannover 1 nach, für den Interwetten mit einer 1,85 die beste Wettquote anbietet. Gerade eben weil 96 zuhause spielt, ist zudem wieder mit einer mutigen Anfangsphase zu rechnen. Spekulativ, also mit ein wenig erhöhtem Risiko, lautet unsere Empfehlung daher Halbzeit/Endstand 1/1. Mit einer 3,00 bietet uns Betvictor für diesen Tipp die beste Quote an.

Einschätzung: Zwei starke Mannschaften, wobei aktuell aber einige Vorteile bei Hannover erkennbar sind. Speziell in der HDI-Arena dürfte es für den FCH extrem unangenehm werden. Der Sieg Hannover 1 ist mit der Quote von 1,85 also vermutlich eine gute Wahl.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: