1. Bundesliga 2015/16: Hannover 96 VS 1. FC Köln

Samstag, 12. März 2016 - 15:30 Uhr - HDI-Arena in Hannover

Hannover

26. Spieltag

Köln

Endstand: Hannover 96 0 - 2 1. FC Köln

Schwerer Gang: Wird Hannover von Köln ausgeknockt?

War’s das mit Bundesligafußball in Hannover? 96 wirkt mehr wie angeschlagen und taumelt auf dem letzten Tabellenplatz umher. Mittlerweile beträgt der Abstand auf das rettende Ufer schon neun Punkte und so richtig mag an das Wunder in Niedersachsen scheinbar niemand mehr glauben. Sollte am Samstag (12. März 2016) um 15.30 Uhr im Heimspiel in der HDI-Arena in Hannover wieder nicht gewonnen werden, dann dürfte der 1. FC Köln den Abstieg wohl besiegeln. Selbst gerettet ist der FC aber ebenfalls noch nicht ganz, so dass ein Dreier auch für diese Stelle Balsam wäre.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,33 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Köln 2
Beste Wettquote2,40 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/2
Beste Wettquote5,75 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hannover vs. Köln im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hannover 96 – 1. FC Köln
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 26. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 12. März 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: HDI-Arena in Hannover
  • Hannover: 18. Platz, 17 Punkte, 22:46 Tore
  • Köln: 12. Platz, 30 Punkte, 26:33 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Instabil: H96 hat die drittschlechteste Abwehr (46 Gegentore)
  • Schwach: Dazu hat Hannover den zweitschlechtesten Sturm (22 Tore)
  • Punkte?: Die Niedersachsen verloren neun der letzten zehn Spiele
  • Wartezeit: Köln wartet seit vier Spielen auf einen Sieg
  • Bilanz: Seit 2011 hat der FC nicht gegen Hannover gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn Hannover schlägt die Stunde der Wahrheit. Offiziell tut sie dies schon seit mehreren Wochen, anzumerken war den Niedersachsen diese Tatsache aber bislang nicht. Aus den letzten zehn Spielen konnte H96 gerade einmal einen mageren Sieg holen. Eindeutig zu wenig für eine Mannschaft, die so abgeschlagen am Tabellenende festhängt. Aber selbst nach dem 2:1 Erfolg beim VfB Stuttgart blieb die erhoffte Reaktion bei den „Roten“ aus. Thomas Schaaf durfte sich nur vier Tage später ansehen, wie seine Mannschaft im eigenen Stadion mit 0:4 vom VfL Wolfsburg zerlegt wurde. Auch am letzten Spieltag traf es Schaaf wieder bitter. Gegen seinen alten Arbeitgeber Werder Bremen holte sich der Tabellenletzte ein deutliches 1:4 ab. Eine richtige Lösung für das Problem haben die Niedersachsen aktuell noch nicht, allerdings wird es höchste Zeit.

Nicht ganz so dramatisch ist die Lage beim 1. FC Köln. Die „Geißböcke“ sind zwar ebenfalls noch nicht gesichert, dafür sieht die Tabellensituation aber deutlich freundlicher aus. Immerhin 30 Punkte hat die Mannschaft von Peter Stöger mittlerweile auf dem Konto. Das reicht derzeit für Platz Zehn und gemütliche sechs Punkte Vorsprung auf die Relegation. Wie schnell sich das Blatt im Keller aber wenden kann, ist auch am Rhein jedem bewusst. Besonders schnell geht es zudem immer dann, wenn die Mannschaft nicht die gewohnten Leistungen bringt. Und genau das ist in Köln in den letzten Spielen der Fall. Gegen Eintracht Frankfurt gab es zuhause noch einen sehr ansehnlichen 3:1 Erfolg. Anschließend allerdings setzte es ein 0:1 gegen Gladbach, ein 0:1 gegen Hertha und ein 1:3 gegen den FC Schalke. Zwischendurch konnte beim Aufsteiger aus Ingolstadt (1:1) ein Punkt mitgenommen werden. Verzichten muss Peter Stöger im Spiel gegen Hannover auf Simon Zoller und Dominic Maroh.

Einschätzung: Wenn in Hannover wirklich noch ernsthaft für die erste Liga geplant werden soll, dann muss der Umschwung jetzt kommen. Köln weiß natürlich, dass die Verunsicherung groß ist. Allerdings sind die Kölner aktuell ebenfalls nicht wirklich stabil.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen47 Mal hat es das Duell zwischen Hannover 96 und dem 1. FC Köln schon in der ersten und zweiten Bundesliga gegeben. Ein hauchdünner Vorsprung gehört dabei den Hausherren aus Niedersachsen, denn 96 konnte bisher 21 dieser Partien gewinnen. Köln muss sich mit 19 Siegen zufrieden geben, sieben Spiele endeten Unentschieden. Interessant ist hierbei allerdings, dass Hannover zwar mehr Spiele gewonnen, gleichzeitig aber auch weniger Tore geschossen hat. Köln kommt mit 71 Treffern auf einen Schnitt von 1,51 Toren pro Spiel. Die Mannschaft von Thomas Schaaf liegt mit 69 Toren bei einem Schnitt von 1,47 Treffern pro Partie. In den letzten Jahren war dieses Duell aber immer fest in der Hand der Niedersachsen. Seit 2011 wartet der FC auf einen Dreier gegen die Hannoveraner. In den darauffolgenden fünf Duellen konnte sich drei Mal die Schaaf-Elf durchsetzen, zwei Mal wurden die Punkte geteilt. In Hannover hat der Gast 2010 zuletzt gewinnen können.

Einschätzung: Hannover ist in den letzten Jahren deutlich im Vorteil, was den direkten Vergleich betrifft. Über die gesamte Historie hinweg ist es deutlich knapper, aber auch hier hat 96 die Hosen an.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIn der Mannschaft von Thomas Schaaf steckt für einen direkten Abstiegskandidaten erschreckend wenig Leben. Nach dem Erfolg in Stuttgart wartete die ganze Liga eigentlich auf eine Reaktion, doch stattdessen holte sich 96 ein 0:4 im eigenen Stadion. Die Auftritte der letzten Wochen wirken mut- und kraftlos. Die Gäste aus Köln sind zwar zuletzt ebenfalls nicht brillant gewesen, alles in allem hat der FC aber natürlich deutlich die stabilere Form. In der Fremde hat die Stöger-Elf zudem nur eines der letzten sieben Heimspiele verloren. Unterm Strich sehen wir die Gäste hier im Vorteil und empfehlen euch daher als strategische Variante den Sieg Köln 2, der mit einer 2,40 bei Interwetten am besten quotiert wird. Wem das etwas zu viel des Guten ist, der kann sich unsere konservative Empfehlung ansehen, denn die lautet hier doppelte Chance X2. Mit einer 1,33 bietet Mybet die besten Quoten für diese Wette. Spekulativ, also für alle risikofreudigen Tipper, empfehlen wir den Halbzeit/Endstand X/2. Mit einer 5,75 hat Betsson die beste Quote im Programm.

Einschätzung: In Hannover ist der Abstieg wohl schon so gut wie sicher. Köln hingegen braucht noch ein paar Punkte für die absolute Ruhe. Insgesamt deutet hier wenig auf einen Heimsieg hin, so dass mit dem Sieg Köln 2 für eine 2,40 eine gute Gewinnchance besteht.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: