1. Bundesliga 2015/16: Hannover 96 VS 1. FSV Mainz 05

Samstag, 6. Februar 2016 - 15:30 Uhr - HDI-Arena in Hannover

Hannover

20. Spieltag

Mainz

Endstand: Hannover 96 0 - 1 1. FSV Mainz 05

Abstiegskampf gegen Europahoffnung – Hannover empfängt Mainz

Wieder nix mit Punkten! Für Hannover 96 entwickelt sich diese Saison langsam aber sicher zur Qual. Nach einer katastrophalen Hinrunde sollte mit Thomas Schaaf die Wende kommen, bisher bleibt der knallende Effekt aber aus. Am Samstag (6. Februar 2015) kommt um 15.30 Uhr der FSV Mainz 05 in die HDI-Arena in Hannover. Die Gäste konnten bei ihrem letzten Auftritt überzeugen und können sich jetzt wieder intensiver mit dem Thema Europa beschäftigen. Voraussetzung dafür ist natürlich ein Dreier in Niedersachsen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,95 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Mainz 2
Beste Wettquote2,70 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hannover vs. Mainz im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 20. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 6. Februar 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: HDI-Arena in Hannover
  • Hannover: 18. Platz, 14 Punkte, 19:34 Tore
  • Mainz: 8. Platz, 27 Punkte, 24:24 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Instabil: Hannover hat die drittschlechteste Abwehr (34 Gegentreffer)
  • Kompakt: Mainz hat die viertbeste Defensive der Liga (24 Gegentore)
  • Formtief: 96 hat nur 1 der letzten 8 Spiele gewonnen
  • Freudig: Mainz hat 3 der letzten 4 Spiele gewonnen
  • Respekt: Seit 4 Spielen konnte Hannover gegen 05 nicht gewinnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikSo langsam aber sicher wird die Luft dünn in Niedersachsen. Hannover 96 steuert geradewegs auf den Abstieg zu und machte in den letzten Partien auch nicht wirklich den Eindruck, als wäre man ernsthaft an einer Verbesserung interessiert. Thomas Schaaf hat noch einen ganzen Berg voll Arbeit vor sich, wenn am Ende der Saison noch ein positives Ergebnis unter dem Strich auftauchen soll. Mit nur 14 Punkten aus 18 Spielen ist die Ausbeute bislang in jedem Fall desaströs. Zwei Freundschaftsspiele in der Pause, die eigentlich als Härtetest angesetzt waren, entwickelten sich zum Fiasko, denn gegen Hertha (0:1) und den VfB Stuttgart (0:2) gab es zwei Niederlagen ohne ein eigenes Tor. Das wurde daraufhin in der Liga zwar gegen Darmstadt erzielt. Verloren wurde das Spiel gegen die „Lilien“ zuhause aber dennoch mit 1:2. Am letzten Spieltag setzte es für die Niedersachsen in der BayArena gegen Leverkusen ein 0:3 und damit den nächsten Tiefschlag. Langsam aber sicher schwindet auch die Rückendeckung der Fans, denn bislang sind für das Spiel gegen Mainz nur knapp 30.000 Karten über den Tisch gegangen.

Beim FSV ist von derartigen Ängsten und Sorgen nichts zu erkennen. Warum auch? Die 05 er stehen in der Tabelle auf einem gesicherten achten Platz und haben lediglich zwei Punkte Rückstand auf den sechsten Rang, der ja bekanntlich zur Teilnahme am europäischen Geschäft berechtigt. Nach einer zum Abschluss noch erfreulichen Vorbereitung mit zwei Siegen gegen Brügge (2:0) und Köln (1:0) gab es am ersten Spieltag der Rückrunde in Ingolstadt erst einmal einen sehr festen Händedruck zur Begrüßung zurück im Tagesgeschäft. 0:1 hieß es am Ende aus Sicht der Mainzer und die Stimmung drohte zu kippen. Allerdings konnte Martin Schmidt mit seiner Mannschaft am letzten Spieltag wieder voll punkten, denn zuhause wurde Borussia Mönchengladbach mit 1:0 geschlagen.

Einschätzung: Für Hannover 96 entwickelt sich jedes Spiel zum Endspiel. Mainz kann der Rückrunde entspannt entgegenblicken, allerdings ist Europa noch in Reichweite und sicherlich ein Wunsch vieler beim FSV. Von Zurückhaltung wird daher keine Spur sein.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen38 Mal standen wurde die Begegnung zwischen Hannover 96 und Mainz 05 schon ausgetragen. Einen kleinen Vorteil konnten sich dabei die Gäste aus Mainz erarbeiten. 14 Siege wanderten ins Rheinland, nur 13 Mal kam der Sieger am Ende aus Niedersachsen. In den übrigen elf Partien wurden die Punkte geteilt. Erstaunlich ist allerdings, dass Hannover trotz weniger Siege mehr Tore erzielt hat. 47 stehen bei 96 auf der Haben-Seite, beim FSV sind es 46. Insgesamt bringen es beide Mannschaften damit auf 93 Treffer und somit einen Schnitt von 2,44 Toren pro Spiel. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams wurde dieser überboten, denn Mainz siegte im Hinspiel mit 3:0. Überhaupt sah Hannover in den letzten vier Partien nicht wirklich gut aus gegen die 05er. Der letzte Sieg datiert aus dem Jahr 2013. Gleichzeitig wurden die letzten drei Heimspiele in der HDI-Arena allesamt verloren.

Einschätzung: Historisch gesehen nur ein kleiner Vorteil für die Mainzer. Nimmt man das Hinspiel als Maßstab, so könnte es für 96 erneut ein unangenehmer Nachmittag werden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIn Hannover muss jetzt langsam die Entscheidung gefällt werden, wie mit der derzeitigen Situation umgegangen wird. Hinten reinstellen wird 96 sich vermutlich nicht, denn ein Abstieg wäre für den Verein kaum zu verkraften. Besonders im eigenen Stadion werden die Spieler von Thomas Schaaf daher vermehrt ihr Glück in der Offensive suchen. Den Gästen aus Mainz kommt das definitiv entgegen, denn die können mit ihrem schnellen Umschaltspiel optimal auf Ballverluste reagieren. Somit rechnen wir mit Torchancen, und hoffentlich auch Toren, auf beiden Seiten. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch hier daher das Over 1.5. Mit einer 1,29 bietet uns Betvictor hierfür die beste Quote. Auch wenn die Statistik dagegenspricht, so kann der Schnitt von 2,44 Toren unserer Meinung nach wieder überboten werden. Strategisch empfehlen wir euch daher das Over 2.5, welches mit einer 1,95 bei bet365 am besten quotiert wird. Besser in Form ist eindeutig der Gast aus Mainz und auch individuell scheint beim FSV momentan mehr zu gehen. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch daher sen Sieg Mainz 2. Mit einer 2,70 bietet uns Tipico dafür die beste Quote.

Einschätzung: Mainz ist nach dem Sieg gegen Gladbach sicherlich wieder oben auf. In Hannover kann davon keine Rede sein. Die Quote von 2,70 auf den Sieg Mainz 2 ist hier sehr vielversprechend.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: