DFB-Pokal 2016/17: Hannover 96 VS Eintracht Frankfurt

Mittwoch, 8. Februar 2017 - 20:45 Uhr - HDI Arena in Hannover

Hannover

Achtelfinale

Frankfurt

Endstand: Hannover 96 1 - 2 Eintracht Frankfurt

Pokal-Fight: Muss Frankfurt in Hannover ins Elferschießen?

Hannover 96 mag in diesem Duell zwar der Zweitligist sein, aber ihr Weg ins Achtelfinale des DFB-Pokals verlief weniger steinig. Kein Wunder, musste die Eintracht aus Frankfurt sich doch zwei Mal über das Elfmeterschießen für die nächste Runde qualifizieren. Während Hannover sich gegen Offenbach nach Verlängerung und daheim gegen Düsseldorf recht eindeutig durchsetzen konnte, quälte sich Frankfurt gegen Magdeburg und Ingolstadt zum Erfolg. Wer hat im Achtelfinale die besseren Chancen? In der Bundesliga behauptet sich Frankfurt innerhalb einer erweiterten Spitzengruppe. Hannover gehört hingegen zu den Top-Drei der 2. Bundesliga. Das Pokal-Duell wird in Hannover und damit in der HDI Arena ausgetragen. Anstoß ist am Mittwoch, den 8. Februar 2017, um 20.45 Uhr. Es handelt sich um das Achtelfinale, wo sich die besten 16 Mannschaften dieses Jahres gegenüberstehen. Zumindest für die Niedersachsen ist der Pokal die einzige, wenn auch unwahrscheinliche, Chance auf internationalen Fußball in der kommenden Saison.

Hannover vs. Frankfurt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hannover 96 – Eintracht Frankfurt
  • Wettbewerb: DFB-Pokal 2016/17
  • Runde: Achtelfinale
  • Anstoß: Mittwoch, den 8. Februar 2017 um 20.45 Uhr
  • Ort: HDI Arena, Hannover
  • H96 (2. Liga): 1. Platz, 35 Punkte, 33:23 Tore
  • Eintracht: 3. Platz, 35 Punkte, 25:15 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Zehn Siege: Holten die Hannoveraner in den bisherigen 25 Treffen mit Frankfurt
  • Acht Remis: Und sieben Siege der Eintracht komplettieren diese Statistik
  • Letzte Saison: Verloren die Niedersachsen mit 0:1 und 1:2 und stiegen auch ab
  • Ein Pokaltreffer: Konnte Frankfurt, durch Branimir Hrgota, in dieser Saison erst erzielen
  • Neun Pokaltore: Haben die Hannoveraner dahingegen bereits geschossen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer Formvergleich ist in diesem Fall ein zweischneidiges Schwert. Freilich sieht es bei Hannover 96 eine Nuance besser aus. Allerdings mischen die Niedersachsen an der Tabellenspitze der 2. Liga mit. Eintracht Frankfurt hält sich hingegen in einem erweiterten Kreis der Champions und Europa League Anwärter in der Bundesliga. Die Form der Eintracht ist jedoch ein wenig schlechter.

Hannover konnte im Unterhaus, noch im vergangenen Jahr, mit 3:2 gegen Heidenheim gewinnen. Zwei Rückstände hielten die Niedersachsen nicht von ihren drei Punkten ab. Auch im Duell mit dem Mitabsteiger aus Stuttgart wurde beim 2:1 auswärts ein Dreier geholt. Dafür reichte es gegen den SV Sandhausen nur zu einem 0:0 und das daheim. Ebenso endete das erste Testspiel innerhalb der Winterpause mit einem 1:1 Unentschieden gegen den FC Augsburg. Dafür wurde mit 2:1 gegen die Young Boys Bern gewonnen. Zum Auftakt der Rückrunde gab es einen 1:0 Erfolg über den 1. FC Kaiserslautern. Abschließend musste eine heftige 1:4 Klatsche zu Gast in Fürth akzeptiert werden.

Eintracht Frankfurt holte schon zum Abschluss der Hinrunde sehr wenige Punkte. Immerhin konnte beim 1:1 in Augsburg ein Zähler gesichert werden. Gleiches gilt für das schwere Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim, welches ohne Tore endete. Weiterhin wurde in Wolfsburg mit 0:1 verloren. Am letzten Spieltag vor der Winterpause gab es daheim gegen den 1. FSV Mainz 05 dann mal wieder einen 3:0 Sieg. Ein Testspiel gegen Zenit endete mit 0:0. Den Hinrunden-Abschluss markierte die 0:3 Niederlage in Leipzig. Dafür konnte auf Schalke mit 1:0 gesiegt werden. Zudem gab es am vergangenen Wochenende gegen Darmstadt einen 2:0 Erfolg.

Einschätzung: Die Formkurve der Hannoveraner ist leicht besser. Allerdings spielen die 96er auch in der leichteren Liga.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenObwohl die Hannoveraner inzwischen ein Dasein in der 2. Liga fristen, liegen sie im direkten Vergleich vorne. Mit Ausnahme von zwei Spielen aus längst vergessener Zeit, fanden die Duelle alle im Oberhaus statt. Zehnfach gewannen die 96er. Acht Unentschieden und sieben Siege der Eintracht ergänzen die Bilanz. Auf die letzten fünf Begegnungen bezogen ist die Statistik ausgeglichen. Hannover verlor beide Spiele im Abstiegsjahr: 0:1 und 1:2. Zuvor gab es ein 2:2 Remis und zwei Siege mit 1:0 und 3:2.

In der ersten Runde musste Hannover gegen Offenbach bereits in die Verlängerung. Dort wurde mit 3:2 gewonnen. Die 2. Runde war hingegen ein Spaziergang, welcher mit 6:1 gegen Fortuna Düsseldorf gewonnen wurde. Aktuell ist Hannover Zweiter der Heimtabelle in der zweiten Liga. Stuttgart kann die 96er noch überflügeln. Mit derzeit sieben Siegen, einem Remis und einer Niederlage, sowie 15:6 Toren in neun Begegnungen, sind die Niedersachsen sehr gut aufgestellt.

Eintracht Frankfurt tat sich im Pokal sehr schwer. Zunächst endete die Partie in Magdeburg mit 1:1 und mit 4:3 für Frankfurt im Elfmeterschießen. Die zweite Runde wurde daheim, nach einem 0:0 gegen Ingolstadt, mit 4:1 im Elferschießen gewonnen. Die Frankfurter erzielten erst ein Tor in der regulären Spielzeit in dieser Pokal-Saison. Frankfurt ist Vierter der Auswärtstabelle. Allerdings wurde diese Platzierung mit vier Siegen, zwei Remis und auch vier Niederlagen erreicht. In zehn Spielen sind 9:8 Tore gefallen.

Einschätzung: Hannovers Heimstatistik ist besser als die Auswärtsbilanz von Frankfurt. Auch im direkten Vergleich liegen die Hannoveraner knapp vorne. Dafür spielen sie in der schwächeren Liga.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWenige Tore ergeben sich hauptsächlich aus der eigentlich sehr guten Defensive von Eintracht Frankfurt. Wenn die Eintracht statistisch weniger als ein Gegentor je Spiel bekommt, müssten sie selber drei Tore schießen, damit diese Wette nicht aufgeht. Das Under 3.5 Tore ist aus unserer Sicht sehr sicher und wird zudem bei Unibet mit einer 1,32 ausgeschrieben.

Zudem deuten einige Anzeichen auf ein Remis hin – auch schon zur Halbzeit. Gerade Hannover hat das Halbzeit-Unentschieden in einigen der letzten Ligaspiele stehen. Die starke Defensive von Frankfurt lässt diesen Tipp nur wahrscheinlicher werden. Bet365 offeriert eine 2,20 als Quote. Für das finale Unentschieden, welches auch die Quotengleichheit auf Heim- und Auswärtssieg suggeriert, wird bei Betsafe eine 3,35 gewährt.

Einschätzung: Under 3.5 Tore ist eine auf dem Papier sehr sichere Wette, welche bei Unibet dennoch mit einer 1,32 ausgezeichnet ist. Für Tipper ein guter Deal!

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,32 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette1. Hälfte Remis X
Beste Wettquote2,20 - Stake 5/10
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,35 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net