08-1-bundesliga-hannover-gladbach

Schafft Gladbach an der Leine wieder eine Überraschung?

Die Länderspielpause ist beendet. Aus Sicht der deutschen Nationalmannschaft verlief die EM-Qualifikation mit nur einem Punkt aus zwei Partien eher enttäuschend. Da wegen dieser Spiele die Bundesliga am Freitag noch spielfrei ist, richtet sich der Fokus also komplett auf den Samstagnachmittag, wo mit Borussia Mönchengladbach eine noch ungeschlagene Mannschaft eine schwere Auswärtsreise bevorsteht. Denn die Fohlen sind zu Gast in Niedersachsen. Hannover 96 wiederum ist bekannt für seine Heimstärke. Gladbach allerdings schlug sich in der Landeshauptstadt zuletzt nicht selten sehr ordentlich. Für Wetter – und natürlich auch für unsere Redaktion – ist diese Partie somit eine echte Herausforderung.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 2.5
Beste Wettquote1,87 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote2,50 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hannover vs. Mönchengladbach im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hannover 96 – Borussia Mönchengldabch
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 8. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 18. Oktober 2014 um 15.30 Uhr
  • Ort: HDI Arena, Hannover
  • Hannover: 8. Platz, 10 Punkte, 5:8 Tore
  • Gladbach: 3. Platz, 13 Punkte, 9:4 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichEdgar Prib hat seine Knie-OP mittlerweile vollständig überstanden und ist somit auch wieder ein Option im Kader der 96er. Ob er allerdings direkt für die Startelf infrage kommt, ist noch nicht geklärt und wird sich zeigen. Da der Respekt vor den noch ungeschlagenen Gladbachern groß sein dürfte, deutet vieles darauf hin, dass Joselu für die Hannoveraner als einzige echte Spitze auflaufen wird. Ins Mittelfeld könnte dann Jan Schlaudraff rücken, auch Jimmy Briand wäre eine Alternative. Zweite taktische Möglichkeit: Artur Sobiech könnte an der Seite von Joselu stürmen. Leon Andreasen fehlt wegen einer Beckenringreizung.

Borussia Mönchengladbach muss in Hannover auf seinen Weltmeister verzichten, der auch schon im Länderspiel gegen Irland passen musste: Christoph Kramer fällt aus, für ihn wird deswegen am ehesten Havard Nordtveit ins Team rutschen. Filip Daems ist wegen anhaltender Rückenbeschwerden ebenso nicht dabei. Ansonsten stehen Trainer Lucien Favre allerdings alle Spieler zur Verfügung. Nur hinmter Fabian Johnson steht noch ein kleines Fragezeichen, da die Achillessehen Probleme bereitet. Max Kruse soll ganz vorne für Tore, dahinter Raffael für Keativität und Druck auf die gegnerische Abwehr sorgen. Fällt Johnson aus, könnte Patrick Herrmann an der Seite von Andre Hahn als offensives Mittelfeld-Paar agieren.

Einschätzung: Personell halten sich bei beiden Mannschaften die Probleme sehr in Grenzen. Leon Andreasen entpuppte sich aber nicht selten schon als Schlüsselspieler im Spiel der Hannoveraner. Insgesamt endet der Vergleich in dieser Kategorie aber unentschieden.

contentgrafik_interwetten_saisonstart

Zahlenspielereien

  • Heimstärke: Hannover 96 hat alle drei Heimspiele der Saison gewonnen
  • Fohlenpower: Mönchengldabch ist in der gesamten Spielzeit noch ungeschlagen
  • Auswärtstrend: Die Gladbacher haben zwei der letzten vier Partien bei 96 gewonnen
  • Remisverweigerer: In den letzten 14 Matches gab es nie ein Unentschieden
  • Torgaranten: In zehn der letzten zwölf Duelle gab es immer zumindest zwei Tore zu feiern

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDrei der letzten vier Partien gingen für Hannover 96 verloren. Das liegt allerdings auch daran, dass diese drei Matches allesamt auswärts stattfanden. Und die Auswärtsschwäche der Niedersachsen sollte hinlänglich bekannt sein. Selbst ein Tor ist 96 dabei nicht gelungen. Die Bilanz zu Hause ist hingegen makellos. Drei Spiele, drei Siege – und dazu eine Tordifferenz von 5:1. Die Heim- und Auswärtsstatistiken sind also bei Hannover zwei völlig verschiedene Welten.

Borussia Mönchengladbach hat noch überhaupt kein Pflichtspiel verloren in der Saison 2014/15. In den letzten zehn Begegnungen wurden – Europa League mit eingeschlossen – vier Siege und sechs Unentschieden notiert. Die Gladbacher gelten also durchaus als Remisspezialisten. In den letzten drei Matches kassierten die Fohlen immer auch ein Gegentor. In der Bundesliga gab es zu Hause drei Siege. Auswärts holten die Fohlen einen Dreier und spielten zwei Mal unentschieden.

Einschätzung: Bärenstark sind sie, die Niedersachsen im eigenen Stadion. Doch Gladbach hat ebenfalls gute Argumente, weil die Elf vom Niederrhein noch gar nicht in dieser Saison verloren hat.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas letzte Heimspiel gegen Gladbach bestritt 96 mit 3:1 erfolgreich. Allerdings holte die Borussia in den letzten vier Gastspielen in Niedersachsen auch zwei Mal einen Sieg. Eine solche Bilanz können die meisten anderen Bundesligisten nicht vorweisen. Sechs der letzten zehn Duelle gingen an den VfL. Die letzten 14 direkten Vergleiche endeten nie unentschieden. Und in den letzten zwölf Partien zwischen Hannover und Gladbach fielen an der Leine oder am Niederrhein in zehn Fällen mehr als zwei Tore. Die Hälfte dieser Partien gingen sogar noch torreicher aus.

Einschätzung: Vorsicht ist geboten, die Fohlen haben in Hannover so manches Mal mit einem Auswärtssieg überrascht. Wetten auf ein Unentschieden sind eher zu vernachlässigen, das verrät uns zumindest die Statistik.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWeil die Fohlen in den jüngsten Ergebnissen öfter Mal gegen 96 überraschte, ist uns selbst die Doppelte Chance 1X für eine sichere Wette zu riskant. Wir raten eher zu einem Over 1.5 bei einer Quote von 1,29 bei Ladbrokes – diesen Ausgang halten wir für wahrscheinlicher in der ohnehin immer sehr torreichen Paarung. Insofern können wir auch problemlos ein Over 2.5 empfehlen. Hier liegt die Topquote bei Betvictor mit 1,87. Bliebe noch eine Value Bet, die wir für den Fall eines Auswärtssieges der Fohlen gefunden haben. Interwetten zahlt als Bookie dann eine Wettquote von 2,50 aus.

Einschätzung: Probiert es trotz aller Heimstärke der Niedersachsen besser mit Torwetten. Wenn eine Mannschaft in den vergangenen Partien in Hannover immer wieder zu überzeugen wusste, war das Borussia Mönchengladbach.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: