1. Bundesliga 2015/16: Hannover 96 VS Hamburger SV

Samstag, 2. April 2016 - 15:30 Uhr - HDI Arena in Hannover

Hannover

28. Spieltag

Hamburg

Endstand: Hannover 96 0 - 3 Hamburger SV

Hamburg reist nach Hannover zum Duell der HSV-Teams

Nach Highlander-Art heißt es in diesem Duell: Es kann nur einen geben! Wenn der kleine HSV, gemeint ist Hannover 96, gegen den Hamburger Sportverein kickt, handelt es sich um einen Pflichtsieg für das Team mit der Raute. Insbesondere wenn der Kontrahent mit einem Sieg praktisch in die zweite Liga geschossen werden kann. Dann gibt es in der Bundesliga vorerst tatsächlich nur noch einen HSV. Für Hannover gehen so langsam die Lichter aus. Können sie gegen den Hamburger Sportverein, im Heimspiel in der HDI Arena, am 28. Spieltag, noch einmal Hoffnung schöpfen? Anpfiff der Partie ist am 2. April 2016, um 15.30 Uhr, ein Samstag. Das Hinspiel war einer der wenigen Siege Hannovers in der Hinrunde.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,27 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,85 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Hamburg 2
Beste Wettquote2,61 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hannover vs. Hamburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hannover 96 – Hamburger Sportverein
  • Wettbewerb: 1. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 28. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 2. April 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: HDI Arena, Hannover
  • H96: 18. Platz, 17 Punkte, 22:49 Tore
  • HSV: 12. Platz, 31 Punkte, 31:38 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Elf Siege: Hat Hannover in 27 Spielen gegen den HSV vorzuweisen
  • Neun Unentschieden: Wurden, bei nur sieben Siegen der Hamburger, erreicht
  • Drei zu Zwei: Steht es in den letzten fünf Begegnungen für Hannover 96
  • 22 Tore: Und somit den schlechtesten Angriff der Liga, findet man in Hannover
  • 49 Gegentreffer: Mussten die Hannoveraner kassieren; der HSV bekam 38 Treffer eingeschenkt

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikVon gutter Form kann bei beiden Teams nicht gesprochen werden. Hannover verlor fünf der letzten sieben Spiele. Zwei Siege, einer davon innerhalb eines Freundschaftsspiels, waren zu verzeichnen. Hamburg hat drei Niederlagen, zwei Unentschieden und ebenfalls zwei Siege vorzuweisen. Ein Erfolg geht jedoch auch auf ein Freundschaftsspiel in der Länderspielpause zurück.

Hannover verlor sein Heimspiel gegen Augsburg mit 0:1 durch einen frühen Gegentreffer. Der einzige Punktsieg in dieser Aufführung wurde in Stuttgart beim 2:1 erzielt. Christian Schulz war der „Held“ des Spieltags. Daheim gegen Wolfsburg musste hingegen ein schmerzhafter Dämpfer mit 0:4 hingenommen werden. Auch in Bremen gab es eine 1:4 Schlappe. Daheim gegen Köln wurde moderater, mit 0:2 verloren. Zuletzt wurde der Dreier sogar „nur“ mit einer 0:1 Niederlage in Frankfurt abgegeben. In der Pause konnte etwas Mut geschöpft werden. Mit 4:1 wurde das Duell gegen Zweitligist St. Pauli gewonnen.

Hamburg erspielte gegen schwache Frankfurter lediglich ein torloses Unentschieden. Ein weiterer Punkt wurde daheim gegen Aufsteiger Ingolstadt erspielt. Der Entstand lautete 1:1. Auf Schalke mussten sich die Hamburger mit 2:3 geschlagen geben. Dafür konnte ein Überraschungserfolg gegen den Tabellendritten aus Berlin, mit 2:0, eingefahren werden. In Leverkusen gab es jedoch ein 0:1 zu bestaunen. Auch gegen Hoffenheim musste eine Niederlage, mit Endstand 1:3, akzeptiert werden. Die Hamburger absolvierten ebenfalls ein Freundschaftsspiel um die Form zu verbessern. Sie gewannen mit 2:1 in Kiel.

Einschätzung: Hamburg ist mit der leicht besseren Form im Vorteil. Überragend war die Leistung des „Rauten-Clubs“ aber auch nicht!

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDa Hamburg die Bundesliga noch nie verlassen hat, können alle 27 Spiele nur im Oberhaus stattgefunden haben. Elffach waren jedoch die Hannoveraner erfolgreich. Neun Partien endeten mit einer Teilung der Punkte. Nur sieben Spiele gingen an den großen HSV. Zuletzt waren die 96er in drei von fünf Spielen erfolgreich: 2:1, 1:2, 2:0, 2:1 und 1:3.

Hannover belegt recht eindeutig den letzten Platz der Bundesliga. Sie haben 17 Punkte auf dem Konto und zehn Punkte Rückstand zum 17. Platz, aber auch zu Rang 15. Das Torverhältnis ist mit -27 das Schlechteste der Liga. Man erzielte lediglich 22 Tore und kassierte dabei 49 Gegentreffer. Es wurden nur fünf Siege, bei zwei Unentschieden und 20 Niederlagen eingefahren. Auch daheim sind die 96er Letzter. Zwei Siege, kein Remis und elf Niederlagen, bei 11:24 Toren, sind die traurige Bilanz.

Hamburg befindet sich auf Tabellenplatz Zwölf. Sie wollen nicht in die Relegation und befinden sich aktuell nur vier Punkte vor dem Relegations- oder Abstiegsplatz. Es müssen noch Punkte gesammelt werden und wo, wenn nicht in Hannover? Bislang konnten acht Siege, sieben Remis und zwölf Niederlagen eingefahren werden. Dieses Ergebnis wurde mit 31 Toren und 38 Gegentoren gesichert. Auswärts steigt der HSV auf Platz elf an. Sie gewannen vierfach, holten drei Remis und verloren sechs Partien. Dabei schoss der HSV 14 Tore und kassierte 19 Gegentore.

Einschätzung: Text

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenHannover schießt daheim wenige Tore. Nur elf Treffer sind der Schaaf-Elf in 13 Spielen gelungen. Hamburg schoss auswärts nur 14 Tore innerhalb von 13 Spielen. Beide Mannschaften haben sich zwar mit einigen Gegentoren hervorgetan, in diesem Spiel überwiegt jedoch der schlechte Angriff.

Das Under 3.5 Tore ist daher unser Sicherheitstipp. Unibet tut sich bei der Quote mit einer 1,27 hervor. Dieses Ergebnis ist bei beiden Teams in bislang 19 von 27 Saisonspielen eingetreten. Auch das Under 2.5 Tore ist eine Versuchung. Insbesondere in Hinblick auf die Unfähigkeit beider Teams Tore zu erzielen. Die Quote in Höhe von 1,85 bei Interwetten ist nicht nur lukrativ, es handelt sich sogar um eine Value Bet. Hier überwiegt die Chance das Risiko.

Soll auf Sieg getippt werden, so kann die Wette nur auf den HSV gehen. Hannover gewann daheim erst zwei von 13 Spielen. Es gibt nur wenige Mannschaften, gegen die sich H96 behaupten konnte. Ein Unentschieden haben sie im eigenen Stadion noch gar nicht erreicht. Der Pick auf Hamburg wird bei X-Tip mit einer Quote in Höhe von 2,61 belohnt.

Einschätzung: Die Value Bet auf Under 2.5 Tore ist eine Versuchung. Interwetten bietet hierfür eine 1,85 als Quote an.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: