2. Bundesliga 2016/17: Hannover 96 VS SG Dynamo Dresden

Sonntag, 11. September 2016 - 13:30 Uhr - HDI Arena in Hannover

Hannover

4. Spieltag

Dresden

Endstand: Hannover 96 0 - 2 SG Dynamo Dresden

Hannover setzt Segel zum Aufstieg: Ist Dresden ein Verfolger?

Hannover ist eindeutig auf Kurs. Die beiden Auftaktspiele wurden souverän gewonnen. Ein Unentschieden auswärts in Bochum komplettiert die sieben Punkte. Ein kleines Ärgernis gibt es jedoch: Eintracht Braunschweig, der Rivale, grüßt von der Tabellenspitze. Aber auch Aufsteiger Dresden hat Grund über den Auftakt in die 2. Liga stolz zu sein. Denn mit einem Sieg und zwei Remis steht aktuell der fünfte Platz zu Buche. Bravo! Die HDI Arena in Hannover wird seit vier Jahren mal wieder Besuch von Dynamo Dresden erhalten. Bislang gab es Aufeinandertreffen praktisch nur im Pokal. Am 11. September 2016, um 13.30 Uhr, einem Sonntag, treffen sich die Clubs mal zum Ligaspiel. Hannover hätte sicherlich gerne verzichtet, zumindest in der 2. Liga. Dennoch wollen sie am 4. Spieltag ihr Punktekonto weiter auffüllen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Hannover 1
Beste Wettquote1,90 - Stake 5/10
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 0:1
Beste Wettquote4,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hannover vs. Dresden im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hannover 96 – SG Dynamo Dresden
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 4. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 11. September 2016 um 13.30 Uhr
  • Ort: HDI Arena, Hannover
  • H96: 2. Platz, 7 Punkte, 8:2 Tore
  • Dynamo: 5. Platz, 5 Punkte, 4:3 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Zwei Siege: Gehen auf das Konto von Hannover in den bisherigen Duellen
  • Sieben Tore: Sind in den bisherigen beiden Aufeinandertreffen gefallen
  • Elfmeterschießen: Im Pokal 2012 gewann Hannover erst nach 120 Minuten vom Punkt
  • Pokal-Fight: Hannover gewann nach Verlängerung; Dresden erst nach Elferschießen
  • Vierfach ungeschlagen: Ist Dynamo und damit in allen Pflichtspielen ohne Niederlage

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWenn Erstligaabsteiger Hannover auf Drittligaaufsteiger Dresden trifft, wird dort ein Klassenunterschied zu erkennen sein? Tatsächlich liegen die Clubs nur zwei Punkte in der Tabelle auseinander. In den letzten sieben Spielen holten die Niedersachsen vier Siege, zwei Remis und nur eine Niederlage. Auch Dynamo verlor nur einmal. Sie holten aber drei Unentschieden und drei Siege.

Die Hannoveraner teilten sich den Erfolg beim Unentschieden innerhalb eines Freundschaftsspiels in Aue. Weiterhin wurde auswärts gegen Norwich City mit 3:2 gewonnen. Zum Start in die neue Saison, mit Ziel Aufstieg, wurde sogleich mit 4:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern gesiegt. Daheim gegen Fürth wurde mit 3:1 nachgelegt. Im DFB-Pokal tat sich der Favorit schwer. Dennoch wurde Offenbach mit 3:2 nach Verlängerung bezwungen. Den ersten Punkteverlust gab es beim 1:1 gegen den VfL Bochum. Zum Abschluss wurde während der Länderspielpause ein Duell gegen Gladbach vereinbart und knapp mit 1:2 verloren.

Auch Dresden hat sich bei den Testspielen weit gestreckt. So wurde gegen die Bundesligisten Ingolstadt und Bremen jeweils Unentschieden gespielt. Bei den Schanzern gab es ein 2:2 und gegen Bremen wurde nach der regulären Spielzeit mit 4:5 im Elfmeterschießen verloren. Zwischendrin gab es jedoch einen beachtlichen 2:1 Erfolg gegen den FC Everton. Mit dem Start der Liga, kam das erste Unentschieden. Aber gegen Nürnberg wird dem Aufsteiger ein 1:1 ausgereicht haben. Zu Gast bei Union Berlin gab es anschließend ein 2:2. Im Pokal wurde der Erstligist aus Leipzig mit 7:6 nach Elfmeterschießen rausgekegelt. Und in der Liga gab es den ersten Sieg, mit 1:0 gegen Pauli.

Einschätzung: Beide Mannschaften können eine gute Form vorweisen, sowohl in den Freundschaftsspielen, als auch in der Liga. Dennoch sollte Hannover die größere Qualität im Kader vorweisen können.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich ist eine kleine Mogelpackung. Denn die Mannschaften trafen sich nur zweifach und das auch sehr unregelmäßig. Im DFB-Pokal 2006 gewannen die Hannoveraner knapp mit 3:2. Sechs Jahre später, erneut im Pokal, musste das Elfmeterschießen herhalten. Nach einem Unentschieden in der regulären Spielzeit, endete das Duell mit 5:4 für die 96er. Die Niedersachsen taten sich jeweils schwer.

Es ist wohl kaum ungewöhnlich, dass Hannover eine gehobene Position in der Tabelle einnimmt. Der Auftakt verlief nach Maß. Es wurden zwei Siege und ein Unentschieden erreicht. Mit sieben Punkten steht der zweite Platz in der Tabelle. Nur dass die Braunschweiger noch vor ihnen stehen, wird die Hannoveraner ärgern. Dennoch sind acht Tore und nur zwei Gegentore aus drei Spielen eine gute Ausbeute.

Aber auch Dresden könnte sicherlich Luftsprünge machen vor Freude. Denn der Aufsteiger belegt aktuell mit fünf Punkten den fünften Tabellenplatz. Es wurden zwei Unentschieden und ein Sieg geholt. Dabei konnten bereits vier Tore geschossen und mussten erst drei Gegentore hingenommen werden. Eine beachtliche Leistung und mit einem Sieg könnten die 96er sogar überholt werden.

Einschätzung: Hannover hat das bessere Team und spielt zudem daheim. Wenngleich Dresden bislang gut spielt und sich nicht wird abschießen lassen, sind die Erstligaabsteiger hier dennoch der Favorit.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Tendenz ist eindeutig. Hannover ist der Favorit, Dresden wird sich aber wacker schlagen. Zur Absicherung geht der Sicherheitstipp dennoch auf die Doppelte Chance. Immerhin haben die Hannoveraner bereits ein Remis vorzuweisen. Für das 1X wird bei Expekt immerhin eine Quote in Höhe von 1,25 offeriert. Aber auch der gewöhnliche Sieg der 96er ist einen Blick wert. Betadonis bietet dieses Ereignis für eine Quote von 1,90 feil. Dabei hat Hannover bislang zwei Drittel seiner Ligaspiele gewonnen.

Wie angedeutet, ist Dresden sicherlich kein Kanonenfutter. Ein knapper Sieg ist daher nicht nur denkbar, sondern gar nicht mal so unwahrscheinlich. Der Erfolg von Hannover mit nur einem Tor Vorsprung wird über das X Handicap 0:1 angespielt. Bet3000 hat die beste Quote mit 4,00 vorzuweisen.

Einschätzung: Hannover ist Absteiger aus der ersten Liga, Dresden Aufsteiger aus der dritten Liga. Die Rollen sind klar Verteilt. Hannover ist der Favorit und bekommt dennoch eine Quote in Höhe von 1,90 für den Sieg. Zumindest beim tollen Bookie Betadonis!

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: