32-1-bundesliga-hannover-werder

Auswärtssieg bei Hannover 96 muss her: Werder träumt von Europa

Die Punkte brauchen beide Mannschaften, die Hausherren wohl noch dringender. Aber vergeben werden auch im kleinen Nordderby nun mal nur deren drei. Und da sind wir auch schon beim Problem: Hannover nämlich hat in der gesamten Rückrunde noch nicht ein einziges Mal einen Dreier gelandet, wartet immer noch auf den ersten Sieg. Der soll nun, nein er muss gegen Werder Bremen am Samstagnachmittag (9. Mai 2015) in der HDI Arena gelingen. Andernfalls rückt der Abstieg in Liga zwei immer näher, denn mittlerweile sind die Niedersachsen bis auf den vorletzten Platz abgerutscht. Einziger Mutmacher für die 96er: Das Feld im Rennen um den Klassenerhalt liegt noch nah beieinander.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,20 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,85 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote3,65 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hannover vs. Bremen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hannover 96 – Werder Bremen
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 32. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 9. Mai 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: HDI Arena, Hannover
  • Hannover: 17. Platz, 30 Punkte, 35:53 Tore
  • Werder: 7. Platz, 42 Punkte, 47:59 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Zehn Siege: feierten 96 und Werder in 26 Duellen in Hannover, dazu kommen sechs Remis
  • 15 Spiele: nun schon hat Hannover nicht mehr in der Bundesliga gewinnen können
  • Eine Niederlage: gab es für Werder Bremen lediglich in den letzten sechs Gastspielen
  • Zwei Tore: fielen in den letzten zehn Hannoveraner Heimspielen immer
  • Zwei Treffer: fallen sehr häufig auch bei Bremer Auswärtspartien, in den letzten 20 von 21

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWären wir sarkastisch, würden wir behaupten: An den letzten Sieg der Hannoveraner können sich die eigenen Fans schon nicht mehr erinnern. Tatsächlich liegt der sehr lange zurück, genauer gesagt fand er beim 2:0 im Heimspiel gegen den FC Augsburg statt – Mitte Dezember 2014! Seitdem probierte es Hannover 96 15 Mal, doch nie klappte er mit dem dreifachen Punktgewinn. Es ehrt die Mannschaft vom neuen Trainer Michael Frontzeck zwar, dass sie sich nach einem 0:2-Rückstand beim heimstarken VfL Wolfsburg noch ein 2:2 erkämpfte. Aber wirklich weiter hat es die 96er auch nicht gebracht. Im Gegenteil: Weil die Konkurrenz teilweise dreifach punktete, rutschte Hannover auf einen Abstiegsplatz. Der Druck, der auf die Roten lastet, ist somit enorm. In den letzten zehn Heimspielen, in denen immer mindestens zwei Treffer fielen, gibt es allerdings auch einen Lichtblick: Denn in allen diesen Partien erzielte 96 ein eigenes Tor. Auch wenn es zuletzt selbst zu Hause sieben Mal in Folge nicht zu einem Sieg reichte. Zuletzt verloren die Hannoveraner 1:2 gegen 1899 Hoffenheim. Zuvor gab es ein 1:1 gegen Hertha BSC.

Werder Bremen hat nach einer kleineren Durststrecke und Heimniederlagen gegen die starken Bayern und Wolfsburger insgesamt betrachtet wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden, besiegte Eintracht Frankfurt am vergangenen Wochenende mit 1:0. Auch auswärts sieht die Bilanz nicht so schlecht aus. Nur eines der letzten sechs Gastspiele ging aus Bremer Sicht verloren (2:3 beim VfB Stuttgart). Drei Mal erreichte Werder ein Unentschieden, unter anderem auch zuletzt beim 2:2 beim SC Paderborn. Zwei Spiele in Freiburg (1:0) und Sinsheim (2:1) wurden zudem gewonnen. In neun der letzten zehn Bremer Auswärtspartien fielen ebenfalls stets zwei oder mehr Tore, und auch Werder traf in allen diesen Spielen selbst mindestens ein Mal. Die Hanseaten hegen also berechtigte Hoffnungen, weiter im Rennen um die Plätze für die Europa League zu bleiben.

Einschätzung: Hannover bewies in Wolfsburg Moral und trifft auch meist zu Hause ins gegnerische Tor. Das sind die positiven Faktoren, die für 96 sprechen. Werder ist hingegen deutlich besser in Form, kommt mit großem Selbstvertrauen und punktete auch auswärts zuletzt regelmäßig.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEs gab Saisons, in denen lebte Hannover 96 vor allem von seiner Heimstärke. Auf die aktuelle Spielzeit trifft dies ganz bestimmt nicht zu. Und wenn der Gegner Werder Bremen heißt, dann auch eher seltener. Denn die Bilanz in Hannover zwischen diesen zwei Mannschaften ist ausgeglichen. Beiden Vereinen gelangen schon jeweils zehn Siege, während man sich sechs Mal unentschieden trennte. Beim Torverhältnis von 55:49 haben die Gäste sogar leicht die Nase vorne. Darüber hinaus hat Werder Bremen die letzten vier Partien gegen Hannover 96 allesamt nicht verloren. Es gab drei Siege zu verbuchen, unter anderem ein 2:1 in Niedersachsen. Dazu kommt ein torreiches 3:3-Unentschieden. So trennten sich beide Kontrahenten nämlich im Hinspiel. Nimmt man die vier Auswärtsspiele der Bremer im DFB-Pokal noch dazu (zwei Siege, zwei Unentschieden nach 90 Minuten), dann kommt Werder sogar auf eine positive Bilanz bei den Gastspielen in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Einschätzung: Wenn es Auswärtsreisen gibt, die Werder Bremen besonders gerne in Angriff nimmt, dann zählt die Fahrt zum kleinen Nordderby sicherlich dazu. Auch in dieser Kategorie haben die Grün-Weißen knapp die Nase vorne.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSollen wir uns für einen der drei möglichen Ausgänge entscheiden, dann raten wir unseren treuen Lesern am ehesten zum Auswärtssieg der Bremer, den wir für am wahrscheinlichsten halten nach der umfassenden Analyse dieser Paarung. Und weil die Buchmacher das eher andersherum sehen, bekommt ihr dafür mit 3,65 sogar eine ausgezeichnete Quote beim Bookie Comeon geboten. Wer das kleine Derby im hohen Norden etwas weniger risikoreich angehen möchte, dem raten wir zur Doppelten Chance X2, für die Mybet immerhin noch die stolze Quote von 1,85 im Programm hat. Dafür, dass die Bilanz und Formkurve alles andere als für die 96er spricht, ist das eine verdammt gute Wettquote. Bei einem Over 1.5 (zwei Tore fielen auch immer in den letzten zehn direkten Aufeinandertreffen) zahlt Redbet für die sicherste der von uns empfohlenen Wettvarianten immerhin noch eine Wettquote von 1,20 aus.

Einschätzung: Vielleicht erkämpfen sich die Niedersachsen einen Punkt. Aber warum sie ausgerechnet dieses Mal gewinnen sollten, sehen wir nicht. Die Doppelte Chance X2 jedenfalls ist die logische Konsequenz aus Formkurve beider Mannschaften und den direkten Duellen sowie aus vier Partien in Serie, in denen Werder gegen Hannover 96 nicht mehr verloren hat.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: