1. Bundesliga 2017/18: Hertha BSC VS Bayer 04 Leverkusen

Mittwoch, 20. September 2017 - 20:30 Uhr - Olympiastadion in Berlin

Berlin

5. Spieltag

Leverkusen

Endstand: Hertha BSC 2 - 1 Bayer 04 Leverkusen

Endlich gewonnen: Legt Leverkusen in Berlin nach?

Na also, es geht doch! Die „Werkself“ aus Leverkusen kann also tatsächlich noch gewinnen. Lange Zeit sah es so aus, als wäre diese Fähigkeit der Bayer-Elf vollständig abhanden gekommen. Doch dann kam der deutliche 4:0 Erfolg gegen den SC Freiburg – und plötzlich ist die Hoffnung wieder so richtig da. Um das Ganze zu vollenden sollte die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich sich jetzt allerdings nicht zu lange auf die Schulter klopfen, denn mit Hertha BSC wartet am kommenden Spieltag ein richtig harter Brocken auf Bayer. Am Mittwoch (20. September 2017) geht es für Leverkusen um 20.30 Uhr ins Olympiastadion in Berlin. Dort hat sich die „Werkself“ in den letzten Jahren zwar sehr anständig verkaufen können, dennoch bleiben ein paar Restzweifel. Schließlich sind die Herthaner einer der stärksten Gastgeber in der Liga und aktuell seit fünf Heimspielen in Serie ungeschlagen. Könnte eng werden für Bayer, schließlich gab es nur einen Auswärtssieg in den letzten neun Gastspielen.

Berlin vs. Leverkusen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2017/18
  • Runde: 5. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 20. September 2017 um 20.30 Uhr
  • Ort: Olympiastadion in Berlin
  • Berlin: 11. Platz, 5 Punkte, 4:4 Tore
  • Bayer: 12. Platz, 4 Punkte, 8:8 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sieglos: Hertha konnte seit 4 Spielen nicht gewinnen
  • Lichtblick: Die Berliner haben nur eines der letzten 8 Spiele verloren
  • Stabilität?: In 4 der letzten 5 Partien kassierte Leverkusen Gegentore
  • Mager: Lediglich 4 Siege in den letzten 20 Auswärtsspielen für Bayer
  • Überlegen: Leverkusen gewann 3 der letzten 4 Gastspiele in Berlin

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Mittelmaß-Hertha schlägt wieder zu! Etwas neckisch könnte man die aktuelle Form der Berliner durchaus so zusammenfassen, schließlich holte der Club aus der Hauptstadt in den letzten drei Partien drei Unentschieden. Schon seit vier Partien warten die Berliner auf einen Dreier. Aber der Reihe nach. Los ging es für Hertha in der Saison mit einem 2:0 gegen den VfB Stuttgart – zuhause fast ein erwartungsgemäßes Ergebnis. Anschließend erspielten die Berliner ein 1:1 gegen Werder Bremen – eher schlecht, zumal wieder zuhause. Nicht ganz so erfreulich verliefen auch die folgenden beiden Duelle beim 0:0 gegen Bilbao in der Europa League und dem 1:1 in Hoffenheim. Die bisher einzige Saisonniederlage kassierte die Elf von Pal Dardai vor gut drei Wochen gegen Borussia Dortmund (0:.2).

Leverkusen und insbesondere Heiko Herrlich kann aufatmen. Die Bayer-Elf konnte beim 4:0 zuhause gegen Freiburg den ersten Sieg in dieser Saison einfahren und damit zugleich eine wirklich gruselige Negativ-Serie beenden. Immerhin verlor Bayer drei seiner letzten fünf Spiele, zudem gab es gegen Hoffenheim zuhause ein Unentschieden. Der letzte Sieg vor dem Dreier gegen den Sportclub datiert vom 20. Mai – natürlich ausgerechnet gegen die Berliner. Die Partien in dieser Saison waren abgesehen vom Freiburg-Spiel allerdings keinesfalls erfreulich. Zum Auftakt setzte es in München ein 1:3, anschließend folgte das besprochene 2:2 gegen Hoffenheim, ehe gegen Bochum (1:2) und Mainz (1:3) wieder zwei Niederlagen geschluckt werden mussten. Um von einer echten Trendwende zu sprechen, ist der eine Dreier also doch noch etwas zu wenig.

Einschätzung: Es gab bei Leverkusen in den letzten Monaten nur wenig Erfreuliches. Der Sieg gegen Freiburg gehört aber definitiv dazu. Die Hertha muss aufpassen, denn aus diesen paar sieglosen Spielen kann schnell eine Krise werden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEin Blick auf die Bilanz dieser beiden Mannschaften bringt einige sehr interessante Aspekte hervor. Zum Beispiel, dass Leverkusen satte 102 Treffer in nur 48 Duellen gegen die Berliner erzielen konnte. Hertha steht bei 64 Toren und hat damit etwas mehr als die Hälfte so viele „Buden“ gemacht. Insgesamt spricht die Bilanz ohnehin für die „Werkself“, die von diesen 48 Duellen ganze 25 für sich entscheiden konnte. Lediglich zehn Mal verließen die Berliner den Platz als Sieger, die restlichen 13 Partien endeten Unentschieden. Es überrascht also nicht so ganz, dass sich die Leistungen auch im Olympiastadion bei Bayer sehen lassen können. In der Tat ging von den letzten vier Gastspielen nur ein Einziges verloren. Drei Mal verließ Leverkusen wiederum den Platz als Sieger. Den letzten Heimsieg feierten die Berliner 2015 – nach sechs Jahren Pause. Insgesamt hat der Gastgeber in seinem „Tempel“ seit 2001 lediglich drei Heimspiele gewinnen können, keine wirklich gute Bilanz. An das letzte Gastspiel werden sich beide Seiten zudem noch eine ganze Zeit lang erinnern, schließlich hat Bayer die Hausherren mit 6:2 vom Platz gefegt.

Einschätzung: Leverkusen genießt deutliche Vorteile in der Bilanz. Man könnte auch sagen: Bayer reist verdammt gerne in die Hauptstadt, denn da ist eigentlich immer etwas zu holen.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür Hertha BSC wird das Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen keinesfalls eine leichte Aufgabe. Die Berliner konnten keines ihrer letzten vier Spiele gewinnen und müssen nun gegen motivierte Leverkusener ran. Die „Werkself“ hat mit acht Gegentoren zwar massive Schwächen in der Defensive zu handhaben, konnte gegen Freiburg beim 4:0 aber mal wieder ein richtiges Ausrufezeichen setzen. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher die Double Chance X2, für die Betway mit einer 1,35 die beste Wettquote anbietet. Gleichzeitig raten wir euch als strategischen Tipp mit mittlerem Risiko das Both2Scre B2S, für das Netbet mit einer 1,74 die beste Wettquote bereithält. Interessant: Hat Hertha zuhause in den letzten Wochen verloren, ging man immer schon mit einem Rückstand in die Halbzeitpause. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, raten wir euch daher zum HZ/ES 2/2, für das Interwetten mit einer 4,00 die beste Wettquote bereithält.

Einschätzung: Zwischen Hertha und Leverkusen ging es im letzten Duell heiß her. Auch diese Partie bringt wieder einige positive Vorzeichen für ein unterhaltsames Spiel mit sich. Daher empfehlen wir das Both2Score B2S mit der Quote von 1,74.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteDouble Chance X2
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBoth2Score B2S
Beste Wettquote1,74 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHZ/ES 2/2
Beste Wettquote4,00 - Stake 1/10
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net