1. Bundesliga 2015/16: Hertha BSC VS Bayer 04 Leverkusen

Samstag, 5. Dezember 2015 - 15:30 Uhr - Olympiastadion in Berlin

Berlin

15. Spieltag

Leverkusen

Duell um die Champions League zwischen Berlin und Leverkusen

Leverkusen ist in den letzten Jahren ein fester Bestandteil der oberen Tabellenregionen geworden. An das Bild der Hertha unter den ersten Sechs muss man sich erst noch gewöhnen. Dennoch kann den Berlinern in dieser Saison kein Vorwurf gemacht werden, die Mannschaft von Pál Dárdai punktet, was das Zeug hält. Am Samstag (5. Dezember 2015) hat Hertha BSC um 15.30 Uhr Bayer 04 Leverkusen zu Gast im Olympiastadion in Berlin. Die „Werkself“ gehört zwar weiter zum Favoritenkreis für die Königsklasse, in den letzten beiden Partien konnte die Mannschaft von Roger Schmidt aber keinen Dreier einfahren.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,30 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,85 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,50 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Berlin vs. Leverkusen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 15. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 5. Dezember 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Olympiastadion, Berlin
  • Hertha: 5. Platz, 23 Punkte, 18:17 Tore
  • Bayer: 6. Platz, 21 Punkte, 18:18 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Bilanz: Die letzten 4 Duelle gewann Leverkusen
  • Heimstark: Hertha verlor nur 1 der letzten 5 Heimspiele
  • Mäßig: Bayer gewann 2 der letzten 5 Auswärtsspiele
  • Defensiv: Hertha blieb in 3 der letzten 5 Heimspiele ohne Gegentor
  • Treffer: Bayer hat auswärts in jedem der letzten 5 Spiele getroffen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Leistung von Pál Dárdai und seinen Berlinern ist wirklich nicht hoch genug einzuschätzen. In der letzten Saison war der Hauptstadt-Klub viel gescholten, gerade die unattraktive Spielweise wurde bemängelt. Überhaupt kam der Trainerjob für Dárdai eher zufällig zustande. Dennoch hat die Hertha da ein richtiges Trainer-Juwel an der Seite, denn als ehemaliger Profi weiß Dárdai, was Sache ist. Scheinbar kann er das auch noch gut übermitteln, denn Hertha BSC ist in den letzten Wochen in einer guten Form. Im DFB-Pokal gegen den FSV Frankfurt mühte sich der Bundesligist noch etwas, konnte sich in der Verlängerung aber mit 2:1 durchsetzen. In der Liga gab es daraufhin ebenfalls auf den Deckel. Gegen Gladbach setzte es zuhause ein 1:4. Gegen Hannover und Hoffenheim zeigte die Dárdai-Elf aber wieder gute Leistungen. Hannover wurde auswärts mit 3:1 besiegt, gegen Hoffenheim reichte zuhause ein 1:0. Am letzten Spieltag ging es für die Berliner nach München. Wie erwartet war hier nichts zu holen, mit 0:2 traten die Gäste die Rückreise an. Auch finanziell läuft es in der Hauptstadt, denn gerade erst konnte ein weiterer Teil der Schulden abgezahlt werden.

Leverkusen ist in dieser Saison noch sehr schwer einzuschätzen. Mal zeigt die Mannschaft von Roger Schmidt ein Weltklasse-Spiel, mal einen Total-Ausfall. Vor allem die Konstanz ist derzeit bei der „Werkself“ noch vollkommen abtrünnig. Überhaupt waren die Leistungen in den letzten Wochen nicht immer überzeugend. Gegen den AS Rom in der Champions League holte sich Bayer ein 2:3 ab. In einer offensiven Partie kam der Bundesligist nach einem 0:2 noch auf ein 2:2 ran, kassierte nach einem Elfmeter aber noch die Niederlage. Im Derby gegen den FC Köln verkaufte sich Bayer nicht besser. Auch hier hieß es aus Leverkusener Sicht am Ende 1:2. Ein positiver Zwischenschritt gelang der Schmidt-Elf beim Auswärtsspiel in Frankfurt. Die Eintracht wurde mit 3:1 besiegt. Danach herrschte aber wieder Flaute, denn gegen Bate Borisov (1:1) und Schalke (1:1) war für Bayer nicht mehr als ein Unentschieden drin. Besonders gegen „Königsblau“ war das Unentschieden aus Leverkusener Sicht glücklich.

Einschätzung: Bayer weiß noch nicht so richtig, wohin es in dieser Saison gehen soll. Hertha brennt auf das internationale Geschäft und konnte vor der Niederlage gegen die Bayern stark aufspielen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen38 Mal standen sich Hertha BSC und Bayer 04 Leverkusen in der Bundesliga gegenüber. Für Bayer verliefen die Duelle deutlich erfolgreicher, denn die „Werkself“ konnte 19 Begegnungen für sich entscheiden. Hertha gewann acht Spiele, elf Partien endeten Unentschieden. Getroffen haben beide Mannschaften in diesen 38 Duellen 129 Mal, was einen Schnitt von 3,39 Treffern pro Spiel ausmacht. Hertha erzielte hiervon 52 Tore, also im Schnitt 1,37 Treffer pro Spiel. Bayer netzte 77 Mal und kann damit 2,03 Treffer pro Partie vorweisen. Ein Vorteil hat sich vor allem in den letzten Jahren für die Mannschaft von Roger Schmidt abgezeichnet. Vier der letzten fünf Duelle schnappte sich Leverkusen, lediglich 2012 konnten die Berliner beim 3:3 in Leverkusen einen Punkt holen. Selbst im Olympiastadion hat Hertha enorme Probleme. Der letzte Erfolg gegen die Leverkusener datiert aus dem Jahre 2009. Zuletzt konnten sich die Gäste in Berlin zwei Mal mit 1:0 durchsetzen. Momentan ist Hertha aber zuhause eine Macht. Vier der letzten fünf Heimspiele wurden gewonnen. Gleich drei Mal blieb die Truppe von Dárdai dabei ohne Gegentreffer.

Einschätzung: Leverkusen mit deutlichen Vorteilen in der jüngeren Vergangenheit. Hertha ist aber zu einer echten Heimmacht gewachsen und wird Bayer sicherlich vor Probleme stellen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBeide Mannschaften sind mittendrin im Kampf um die Champions League. Für die hertha wäre sicherlich die Europa League vollkommen ausreichend, bei Bayer darf es gut und gerne wieder die Königsklasse sein. Zuhause präsentiert sich Berlin in dieser Saison beeindruckend, wir erwarten auch in diesem Spiel wieder ein konzentriertes, aber offensives Auftreten. Bayer wird vermutlich über das schnell Angriffsspiel versuchen zum Zug zu kommen. Erfolge sehen wir hier auf beiden Seiten, zumal Leverkusen in der Regel auch auswärts immer mindestens einmal trifft. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch hier das Over 1.5. Mit einer 1,30 hat Mybet hier die beste Quote im Angebot. Wer gerne eine etwas bessere Quotierung haben möchte, der greift zu unserer strategischen Empfehlen, dem beide Teams treffen B2S. Hierfür bietet uns Betvictor mit einer 1,85 die beste Quote. Qualitativ sind die Gäste hier wohl im Vorteil, allerdings denken wir, dass Hertha gerade zuhause ein erstzunehmender Gegner ist. Einen Sieger sehen wir hier nicht, daher empfehlen wir euch spekulativ das Unentschieden X. Mit einer 3,50 bekommen wir von Betvictor die beste Quote geboten.

Einschätzung: Berlin wird zuhause offensiv agieren, Bayer wird Platz bekommen. Vorne sind beide Seiten gut besetzt, daher ist die 1,85 für das beide Teams treffen B2S eine gute Wahl.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: