DFB-Pokal 2015/16: Hertha BSC Berlin VS Borussia Dortmund

Mittwoch, 20. April 2016 - 20:30 Uhr - Olympiastadion in Berlin

Berlin

Halbfinale

Dortmund

Endstand: Hertha BSC Berlin 0 - 3 Borussia Dortmund

Berlin mit Chance aufs Heimfinale: Zwischenstation Dortmund?

Für das Halbfinale hat Hertha BSC bereits das Heimrecht zugesprochen bekommen. Sie wollen aber auch das Finale erreichen, welches traditionsgemäß in der Hauptstadt und damit vor eigenem Publikum stattfindet. Borussia Dortmund könnte jedoch zum Stolperstein werden. Kürzlich sind sie aus der Europa League ausgeschieden, zeigten sich in der Bundesliga jedoch unbeeindruckt. Im DFB-Pokal ist für Dortmund diese Saison wohl der einzige Titel drin. Für die Berliner gilt natürlich das Gleiche. Das Olympiastadion in Berlin wird schon im Halbfinale bespielt. Auch das Finale wird dort stattfinden. Am Mittwoch, dem 20. April 2016, um 20.30 Uhr wird ermittelt, wer in die finale Runde einzieht und um den Pokal spielt. Beide Teams werden mit Feuereifer bei der Sache sein.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Dortmund 2
Beste Wettquote1,65 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette2 Handicap 1:0
Beste Wettquote2,70 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Berlin vs. Dortmund im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hertha BSC – Borussia Dortmund
  • Wettbewerb: DFB-Pokal Saison 2015/16
  • Runde: Halbfinale
  • Anstoß: Mittwoch, den 20. April 2016 um 20.30 Uhr
  • Ort: Olympiastadion, Berlin
  • BSC: 4. Platz, 49 Punkte, 40:36 Tore
  • BVB: 2. Platz, 71 Punkte, 72:30 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 72 Tore: Hat Dortmund erzielt und teilt sich damit mit Bayern die beste Offensive der Liga
  • 36 Gegentore: Mussten die Berliner hinnehmen: der BVB kassierte sechs Treffer weniger
  • Dreifach ohne Sieg: Ist Hertha BSC in Folge in der Bundesliga
  • 18 Erfolge: Kann Dortmund in 36 Spielen gegen die Berliner vorweisen
  • Neun Unentschieden: Und neun Siege der Hertha schließen diese Statistik ab

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikFür beide Clubs waren es schwere Wochen. Während Dortmund in einem spektakulären Fight gegen Liverpool in der Europa League ausschied, haben die Berliner durch drei mäßige Leistungen ihren dritten Platz verloren, welcher direkt für die Champions League qualifizieren würde. Insgesamt gewann Berlin drei der letzten sieben Spiele, bei drei Niederlagen und einem Remis. Dortmund holte vier Siege, zwei Remis und eine Niederlage.

Die Hertha besiegte Abstiegskandidat Frankfurt im eigenen Stadion mit 2:0. Zu Gast in Hamburg wurde der Spieß jedoch umgedreht. Die Berliner verloren mit 0:2. Zwei Siege in Folge brachten die „Alte Dame“ auf Kurs. Mit 2:0 wurde der FC Schalke 04 geschlagen. 2:1 lautete der Endstand im Duell mit Aufsteiger Ingolstadt. Es waren jeweils Heimspiele und zugleich die letzten Siege. Denn ein desolates 0:5 in Gladbach und lediglich ein 2:2 daheim gegen Schlusslicht Hannover 96 ließen zu wünschen übrig. Am letzten Spieltag stand die Reise nach Sinsheim bevor, wo gegen Hoffenheim mit 1:2 verloren wurde.

Dortmund beginnt die Aufführung mit drei Siegen in Folge. So konnte Tottenham in England mit 2:1 geschlagen werden. In Augsburg wurde sogar auf 3:1 erhöht. Gegen Bremen wurde knapp, aber verdient, mit 3:2 gewonnen. Beim Heimspiel gegen Liverpool reichte es jedoch nur zu einem 1:1. Mitten vor dem Rückspiel stand das Revierderby auf dem Plan. Gegen Schalke trat Dortmund mit einer verbesserten B-Mannschaft an und spielte 2:2. Das Rückspiel in Liverpool wurde tragisch mit 3:4 verloren – ausgeschieden! Die Vorbereitung auf das Pokal-Halbfinale gelang jedoch. Mit 3:0 wurde der HSV besiegt.

Einschätzung: Dortmund hat die schwereren Gegner bespielt und kann dennoch die bessere Form vorzeigen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich teilt die Siege Dortmunds, sowie die Unentschieden und Niederlagen in der Mitte. So stehen 18 Erfolge des BVB, neun Siegen der Hertha und neun Remis gegenüber. Die letzten fünf Spiele tendieren eher in Richtung Dortmund. Hier die Ergebnisse aus Berliner Sicht: 0:0, 1:3, 0:2, 1:0 und 0:4.

Hertha BSC belegt noch immer einen guten vierten Platz, den sie vor Saisonbeginn sofort unterschrieben hätten. 14 Siege, sieben Unentschieden und neun Niederlagen, wurden bei 40:36 Toren geholt. Das fast ausgeglichene Torverhältnis zeigt insbesondere die Dominanz der ersten zwei der Tabelle. Berlin hat als Vierter 49 Punkte und Dortmund auf Rang zwei bereits 71 Zähler. Hertha ist auch daheim Vierter. Mit neun Siegen, fünf Remis und einer Niederlage wurden 23 Tore geschossen und elf Gegentore kassiert. Im Pokal eliminierten sie Nürnberg mit 2:0 im Achtelfinale und Heidenheim mit 3:2 im Viertelfinale.

Dortmund ist souverän Tabellenzweiter. Die Bayern werden nicht mehr einzuholen sein. Dafür kann der BVB rechnerisch auch nicht mehr abrutschen. Aus der Europa League sind sie ausgeschieden, also volle Konzentration auf den DFB-Pokal. Mit 22 Siegen, fünf Remis und drei Niederlagen spielt die Borussia eine fabelhafte Saison. Auswärts reduziert sich die Bilanz auf neun Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen, bei 30:19 Toren. Im Pokal wurden zuletzt Augsburg mit 2:0 und Stuttgart mit 3:1 ausgeschaltet.

Einschätzung: Statistisch steht der BVB nur zwei Plätze besser dar. Es sind dennoch 22 Punkte und 38 Tore Unterschied. Auch im direkten Vergleich liegt Dortmund vorne.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWenngleich das vergangene Ligaspiel nur 0:0 endete, so ist das Over 1.5 doch naheliegend. Es muss nur ein Treffer fallen, um Dynamik ins Spiel zu bringen. Dortmund hat ihre Spielstärke am Wochenende bewiesen. Berlin befindet sich in einer Mini-Krise. Die Quote von 1,25 bei Mybet legt ebenfalls eine hohe Wahrscheinlichkeit nahe.

Natürlich ist Dortmund Favorit. Sie gewannen die Hälfte der Spiele gegen Berlin im direkten Vergleich und stehen in der Liga souverän auf dem zweiten Platz. Obwohl die Differenz zur Hertha nur zwei Plätze beträgt, sind es doch viele Punkte und Tore. Für den Sieg Dortmund gewährt Interwetten eine 1,65 als Quote. Der gleiche Bookie stellt auch die beste Quote für den Handicap-Sieg bei Startspielstand 1:0. Gewinnt der BVB wird mit dem Faktor 2,70 multipliziert. Bei den letzten drei Siegen der Dortmunder hätte der Abstand gestimmt.

Einschätzung: Es ist ein Pokalspiel. Daher ist der Handicap-Sieg naheliegend. Ist das Spiel nicht bereits vorher gelaufen und der BVB führt knapp, wird Hertha zum Ende nochmal alles versuchen – Platz für schnelle Konterspieler. Die Quote von 2,70 für den Auswärtssieg mit Handicap bei Interwetten ist verlockend.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: