11-1-bundesliga-hertha-hannover

Duell der DFB-Pokal-Verlierer: Hertha gegen Hannover

Das hatten sich beide Vereine sicherlich ganz anders vorgestellt. Im DFB-Pokal als Favorit angetreten und das Achtelfinale vor Augen, endete die zweite Runde sowohl für Hertha BSC als auch für Hannover 96 in einer Blamage. Beide Clubs flogen gegen unterklassige Teams aus dem Wettbewerb. Immerhin bekamen die Hannoveraner kurz darauf in der Bundesliga wieder die Kurve und gewannen. Anders sah die Sache das schon bei der Hertha aus. Nach der nächsten Niederlage – dieses Mal in Paderborn – stehen die Hauptstädter nun unter Druck, zumindest ihr Heimspiel zu gewinnen. Gegen auswärtsschwache Niedersachsen stehen die Chancen darauf gar nicht so schlecht. Oder etwa doch nicht? Unsere Wettanalyse zum Auftakt des elften Spieltags gibt Aufschluss.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,33 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote2,15 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnentschieden X
Beste Wettquote3,50 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Berlin vs. Hannover im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hertha BSC – Hannover 96
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 11. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 7. November 2014 um 20.30 Uhr
  • Ort: Olympiastadion, Berlin
  • Hertha: 13. Platz, 11 Punkte, 15:19 Tore
  • Hannover: 6. Platz, 16 Punkte, 7:11 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichSalomon Kalou hat wieder mal getroffen – zum zwischenzeitlichen 1:1 in Paderborn. Zwar verlor Hertha das Spiel noch, doch im Sturm dürfte Jos Luhukay wieder auf seinen Neuzugang setzen und Julian Schieber auf der Bank lassen, zumal der angeschlagen ist. Ob das auch auf Marcel Ndjeng zutrifft, ist noch fraglich. Der Rechtsverteidiger durfte beim SCP von Beginn an ran, aber Nico Schulz könnte ihn wieder verdrängen. Valentin Stocker war zuletzt angeschlagen, doch für das Match gegen Hannover wird es reichen. Rechts daneben hofft Genki Haraguchi auf einen Einsatz von Beginn an; auch Peter Niemeyer ist eine Option. Der bekam zuletzt das Vertrauen geschenkt. Alexander Baumjohann, Sebastian Langkamp, Tolga Cigerci und auch Johannes van den Bergh fehlen weiter verletzt. Fraglich ist, ob Änis Ben-Hatira rechtzeitig fit wird.

Für Leon Andreasen wird es mit der Hinrunde bei Hannover 96 nichts mehr. Ein Teilabriss der Sehne im Oberschenkel zwingt den Dänen zu einer längeren Pause. Zumindest in Berlin muss auch Linksverteidiger Christian Pander passen wegen einer Kapselreizung. Daher könnte Edgar Prib, der noch nicht ganz bei einhundert Prozent steht, zum zweiten Mal nacheinander in der Startelf stehen. Ceyhun Gülselam könnte nach seiner Sperre wieder Maurice Hirsch verdrängen, wenngleich der seine Sache gegen Frankfurt sehr ordentlich gemacht hat. Ansonsten gibt es für Trainer Tayfun Korkut eigentlich keinen Grund, Wechsel vorzunehmen.

Einschätzung: Die personellen Ausfälle halten sich bei beiden Teams in etwa die Waage. Klare Vor- oder Nachteile hat deswegen weder Hertha noch Hannover.

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Heimserie: Zuletzt siegte die Hertha im Olympiastadion drei Mal in Folge
  • Auswärtsserie: 96 schoss bislang erst ein Tor auswärts, gewann damit aber beim BVB 1:0
  • Bilanz in Berlin: Zuletzt gewann Hannover zwei Mal bei Hertha – ganz ohne Gegentor
  • Bilanz der Paarung: Jedes dritte Spiel endet zwischen Hertha und Hannover remis
  • Ebbe vorm Tor: In neun der letzten zehn Begegnungen fielen nie mehr als drei Tore

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikZu Hause läuft es für Hertha BSC so richtig gut. Die letzten drei Partien wurden gewonnen, zwei davon gegen Wolfsburg (1:0) und zuletzt gegen den Hamburger SV (3:0) sogar ohne Gegentreffer, was bei der eher anfälligen Defensive der Hauptstädter ja durchaus erwähnenswert ist. Druck ist vor der Hoffnung auf den vierten Heimsieg in Serie trotzdem da, denn auswärts unterlag Hertha am vergangenen Wochenende der Mannschaft vom SC Paderborn mit 1:3. Und weniger Tage zuvor blamierte sich die Mannschaft von Jos Luhukay, als man beim Drittligisten Arminia Bielefeld im Elfmeterschießen aus dem Pokal flog. Es ist also wahrlich nicht alles Gold, was da glänzt. Zumindest die neu gewonnene Heimstärke macht Mut.

Bei Hannover 96 sieht das Tabellenbild recht gut aus, denn 96 ist Sechster. Das haben die Roten vor allem ihrer Heimstärke zu verdanken, denn am vergangenen Wochenende besiegten sie auch Eintracht Frankfurt mit 1:0. Das 0:3 zuvor vor den eigenen Fans darf also gerne als „Betriebsunfall“ gegen den Angstgegner gewertet werden. Möglich macht Platz sechs außerdem die Tatsache, dass die Niedersachsen endlich einmal ein Auswärtsspiel gewinnen konnten. Dazu reichte ihnen ihr erstes und bislang einziges Auswärtstor. 1:0 stand es nach 90 Minuten bei Borussia Dortmund. Es scheint eine Eintagsfliege gewesen zu sein, denn im Pokal schied man mit 0:2 beim Zweitligisten VfR Aalen aus.

Einschätzung: Hertha hat zu Hause einen Lauf, das 1:0 beim krisengeschüttelten BVB scheint für Hannover nur ein Ausrutscher der angenehmen Art gewesen zu sein. Dagegen steht, dass die Berliner zuletzt in Paderborn überhaupt nicht zu überzeugen wussten. In der Summe liegt die Hertha in dieser Kategorie unserer Analyse knapp vorne.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenMit 15 Siegen und neun Niederlagen weist Hertha BSC gegen Hannover durchaus eine positive Bilanz auf, wobei in den letzten vier Partien kein Sieg mehr gegen die Niedersachsen gelang. Insofern ist Vorsicht beim Wetten gefragt. Denn gerade in der Hauptstadt scheint Hannover mit Berlin seinen Lieblingsgegner gefunden zu haben. Zuletzt gelangen dort zwei Siege ohne Gegentor, was für 96-Verhältnisse und die eklatante Auswärtsschwäche fast schon paradiesische Zustände bedeuten. Zwölf der 36 direkten Duelle endeten aber auch schon unentschieden, statistisch somit jede dritte Paarung zwischen Hertha und Hannover. In den letzten zehn direkten Vergleichen fielen nur ein Mal mehr als drei Treffer. In sechs dieser Begegnungen waren es sogar weniger als drei Tore.

Einschätzung: So gut der Lauf der Berliner zu Hause zuletzt auch sein mochte, gegen Hannover trifft man nun auf ein Team, gegen das man sich in den letzten zwei Partien die Zähne ausbiss. 96 hat sich in Berlin zu eine Art Angstgegner gemausert für die Luhukay-Elf.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenHannover hat auswärts erst einen Treffer erzielt, trotzdem aber schon vier Punkte gemacht. Dennoch spricht mehr für die Hertha, die ihre letzten drei Matches zu Hause alle gewonnen hat – nur eben die letzten beiden Duelle gegen Hannover nicht. Wer sich traut, wird für ein Unentschieden mit der Quote 3,50 bei Betvictor belohnt. Wer indes auf Nummer sicher gehen will und prognostiziert, Berlin wird sein Heimspiel zumindest nicht verlieren, muss mit einer Quote von 1,33 beim Buchmacher Mybet Vorlieb nehmen. Dafür gibt es für einen „glatten“ Heimsieg und einer „1“ auf dem Tippzettel eine sehr gute Wettquote von 2,15 bei Tipico ausgezahlt. Unsere Redaktion rät dazu, diese Partie mit aller Vorsicht zu genießen und lieber die Absicherung der Doppelten Chance zu wählen.

Einschätzung: Viele Fakten deuten auf einen Berliner Heimsieg hin, die jüngsten direkten Duelle nicht unbedingt. Wer sich nach Alternativen umschaut, dem raten wir zu Under-Torwetten – denn grundsätzlich fallen mit Hannoveraner Beteiligung wenig Tore und in dieser Paarung ebenfalls.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: