1. Bundesliga 2018/19: Hertha BSC VS VfL Wolfsburg

Samstag, 2. Februar 2019 - 15:30 Uhr - Olympiastadion in Berlin

Berlin

20. Spieltag

Wolfsburg

Berlin und Wolfsburg als Tabellennachbarn: Wer zieht davon?

So viel steht fest: Tabellarisch geht es in unserer heutigen 1. Bundesliga Prognose denkbar eng zu. Beide Teams haben aktuell 28 Zähler auf dem Konto und stehen damit direkt hinter den Plätzen zum europäischen Geschäft. Es lässt sich also ohne Umwege festhalten, dass in dieser Partie eine ganze Menge auf dem Spiel steht. Aber können wir deshalb auch mitreißenden Fußball erwarten oder überwiegt hier die Angst davor, einen Fehler zu machen?

Tendenziell die erste Variante, denn vor der Partie am Samstag (2. Februar 2019) um 15.30 Uhr im Olympiastadion in Berlin zwischen Hertha BSC und dem VfL Wolfsburg sind die Vorzeichen denkbar interessant. Beide Teams haben nach der Winterpause zwei Over 2.5 abgeliefert, Tore wurden also reichlich geboten. Zumindest im Falle der Hertha waren die Auftritte auch noch durchaus erfolgreich. Der VfL wiederum droht, in alte Muster zu verfallen. Leichtes Spiel also für die Hausherren?

Berlin vs. Wolfsburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hertha BSC – VfL Wolfsburg
  • Wettbewerb: 1. Bundesliga 2018/19
  • Runde: 20. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 2. Februar 2019 um 15.30 Uhr
  • Ort: Olympiastadion, Berlin
  • Hertha: 7. Platz, 28 Punkte, 31:30 Tore
  • Wolfsburg: 8. Platz, 28 Punkte, 28:27 Tore

1. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage: Zahlenspielereien

  • Beute: 4 Punkte für die Hertha aus den letzten 2 Spielen
  • Macht: Berlin verlor nur 3 der letzten 20 Heimspiele
  • Verlierer: 2 Pleiten für Wolfsburg in Serie
  • Mutig: Der VfL gewann 3 der letzten 4 Gastspiele
  • Fair: 3 Unentschieden in Folge in diesem Duell

1. Bundesliga Prognose: Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Berliner sind gut aus der Winterpause gekommen. Das war nicht unbedingt zu erwarten, nachdem in den Partien zuvor in der Vorbereitung teilweise ärgerliche Niederlagen geschluckt werden mussten. Im Detail gab es zunächst ein 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach, anschließend mussten sich die Berliner mit 1:3 gegen die Hertha geschlagen geben. Das konnte aber schnell vergessen gemacht werden – und zwar mit einem 3:1 gegen den 1. FC Nürnberg. Am letzten Spieltag legten die Herthaner dann noch mit einem 2:2 gegen Schalke nach, was immerhin als anständig bewertet werden kann. Unterm Strich gibt es also keinen Grund zur Klage.

Droht beim VfL der Absturz?

Bei den Wölfen gibt es generell auch keinen Grund, diese Saison zu verteufeln. Immerhin steht der VfL deutlich besser als in den letzten Jahren dar, wo es regelmäßig gegen den Abstieg ging. Jetzt zeigt die Analyse einen sportlichen VfL, der auf dem achten Platz durchaus noch Chancen auf das internationale Geschäft hat. Allerdings: Der Trend zeigt hier tendenziell eher in die andere Richtung. Das heißt im Detail, dass die Wölfe gleich zwei Niederlagen in Folge schlucken mussten. Zuerst gab es für den VfL ein 1:2 gegen Schalke 04, anschließend ein bitteres 0:3 zuhause gegen Bayer 04 Leverkusen – und plötzlich ist die Angst wieder da, dass es in dieser Saison doch noch einmal in die andere Richtung gehen könnte.

Einschätzung: In Wolfsburg sind die Entwicklungen nicht sonderlich erfreulich, in Berlin lief es zuletzt deutlich besser. Mit einem Dreier allerdings würde hier schon wieder alles anders aussehen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn den letzten direkten Duellen zwischen den Berlinern und dem VfL gab es nur zwei Varianten: Entweder Spektakel oder Langweiler. So gab es 2016 zum Beispiel einen 3:2 Erfolg der Berliner, anschließend folgten ein 1:0, ein 3:3, ein 0:0 und ein 2:2. Insgesamt allerdings sieht es gar nicht so schlecht aus – vor allem, was die Bilanz der Berliner in unseren Wett-Tipps angeht. Die Hertha konnte in bisher 52 Duellen gegen die Wölfe 80 Treffer vermelden und kassierte im Gegenzug „nur“ 69 Gegentreffer. Insgesamt liegt diese Partie also bei 149 Treffern und damit einem Schnitt von 2,86 Buden pro Partie.

Hausherren insgesamt im Vorteil

Egal, ob viele Tore oder nicht: Drei Mal in Folge endete das Duell zwischen der Hertha und dem VfL Wolfsburg mit einem Unentschieden. Aus Sicht der Berliner sind dennoch Vorteile erkennbar, da die Herthaner seit 2015 keine Pleite mehr gegen den VfL schlucken mussten. Zudem spricht auch die Gesamtbilanz die Sprache der Hauptstadt. So gab es in 52 Duellen 21 Siege, dazu 15 Unentschieden. Erst 16 Mal verließen die Berliner dieses Duell als Verlierer. Aber: Seit 2007 wurden auch nur zwei Heimsiege gegen die Wölfe verbucht. Die wiederum konnten im gleichen Zeitraum auch nur zwei Siege in Berlin vermelden.

Einschätzung: Die Bilanz ist durchaus eng, speziell die letzten direkten Duelle. Insgesamt sind die Herthaner allerdings im Vorteil.

Wett-Tipps heute für Hertha BSC – VfL Wolfsburg

icon_02_wettenAuf beiden Seiten wurde in den letzten Spielen immer recht viel geboten. Die Berliner trennten sich zwei Mal in Folge mit mehr als drei Toren, beim VfL gab es gleich fünf Mal in Folge Spiele mit mindestens drei Treffern. Auch hier dürfte uns laut der 1. Bundesliga Prognose also einiges geboten werden. Aus diesem Grund greifen wir im Bereich sichere Wett-Tipps in unserer 1. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage zu einer Wette auf das Over 1.5. Mit einer 1,29 stellt der Bookie Betway hierfür im Sportwetten Vergleich mit einer 1,29 die beste Wettquote bereit. Reicht euch die noch nicht aus, stehen euch in unseren Wett-Tipps heute für diese Partie noch Alternativen zur Verfügung. Eine davon: Das Both2Score B2S, für das laut unserer Wett-Tipps von Profis der Buchmacher Bet3000 mit einer 1,70 die beste Quote locker macht.

Wie gut sind die Quoten für Hertha BSC – VfL Wolfsburg?

Abgerundet und vervollständigt wird unsere 1. Bundesliga Prognose durch eine Empfehlung aus dem Bereich Risiko Wett-Tipps. Wir sehen hier eindeutig die Herthaner im Vorteil, die zuhause einfach bärenstark sind und auch gut aus der Winterpause kamen. Bei den Gästen ist eben genau das nicht der Fall und bei den heimstarken Berlinern dürfte es dementsprechend enorm schwer werden. Aus diesem Grund raten wir euch in dieser 1. Bundesliga Prognose zusätzlich zu einer Wette auf den Heimsieg 1, für den der Buchmacher Interwetten mit einer 2,50 die beste Quote auf dem Markt bereitstellt. Damit seid ihr auch gut aufgestellt, wenn ihr den Interwetten Bonus freispielen möchtet.

Einschätzung: Hier riecht es nach einem munteren Duell mit dem einen oder andere Tor. Das Both2Score B2S mit der Quote von 1,70 bietet sich also an.


Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBoth2Score B2S
Beste Wettquote1,70 - Stake 6/10
Bet3000 SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote2,50 - Stake 2/10
Interwetten SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net