34-1-bundesliga-hsv-schalke

HSV erwartet Schalke 04: Das letzte Bundesligaspiel des Dinos?

In der Imtech-Arena läuft eine Stadionuhr, die die Zugehörigkeit des Hamburger SV in der Bundesliga exakt mitrechnet. Doch gut möglich, dass die Zeit der Norddeutschen am Samstag gegen 17.15 Uhr endgültig abgelaufen ist. Denn der HSV muss gegen Schalke gewinnen, um den Abstieg zu vermeiden. Und nebenbei muss er sich noch auf die passenden Ergebnisse der Konkurrenz verlassen. Mit 23 Treffern hat der HSV die mit Anstand wenigsten Treffer in der Bundesliga erzielt. Am Samstagnachmittag (23. Mai 2015) würde am letzten Spieltag aber nur ein weiteres vielleicht schon weiterhelfen, wenn Stuttgart nicht in Paderborn gewinnt, wenn Hannover und Freiburg sich nicht unentschieden trennen und wenn der HSV eben gewinnt. Zur Not auch 1:0.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,42 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote2,40 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 1.5
Beste Wettquote5,40 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hamburg vs. Gelsenkirchen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Hamburger SV – FC Schalke 04
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 34. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 23. Mai 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Imtech-Arena, Hamburg
  • HSV: 17. Platz, 32 Punkte, 23:50 Tore
  • S04: 5. Platz, 48 Punkte, 42:38 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Vier Mal vergeblich: bemühte sich der HSV zuletzt gegen Schalke um einen Dreier
  • Acht Mal vergeblich: bemühten sich die Schalker zuletzt auswärts um einen Dreier
  • 14 Mal erfolgreich: war Hamburg erst im eigenen Stadion, die schlechteste Bilanz der Liga
  • 16 Mal erfolgreich: war Schalke erst in gegnerischen Arenen, eine dürftige Bilanz frü S04
  • Hoffnungsschimmer: Nur zwei der letzten sieben Heimspiele gingen für den HSV verloren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikSie haben es verpasst: Mit einem Unentschieden im Ländle hätte man sich zumindest dem VfB Stuttgart vom Leib halten können. Mit einem Sieg wäre nun sogar die Relegation schon sicher. Aber die Hamburger verloren trotz zwischenzeitlicher 1:0-Führung beim VfB mit 1:2, das völlig verdient, und müssen nun auch noch auf den gesperrten Kapitän Rafael van der Vaart verzichten. Die Leistungen in den letzten Heimspielen allerdings machen Mut. Gegen Freiburg glückte das 1:1-Ausgleichstor zwar erst in letzter Sekunde, doch bevor die Breisgauer ihre guten Gelegenheiten bekamen, hatte der HSV das 1:0 auf dem Fuß. Gegen Augsburg (3:2) und auch in Mainz (2:1) wurde zudem gewonnen. Hier und da half auch das nötige Quäntchen Glück, doch unterm Strich scheinen die Rothosen nicht unbedingt in schlechterer Form zu sein als momentan der FC Schalke 04.

Denn die Königsblauen gewannen zwar 1:0 gegen den SC Paderborn – boten allerdings abermals eine richtig schlechte Leistung. Schon beim 3:2-Heimsieg hatten die Knappen das Glück auf ihrer Seite, das der Gegner seine exzellenten Chancen nicht in Tore ummünzte. Auswärts macht sich die Formschwäche der Schalker jedoch dann in aller Deutlichkeit bemerkbar: Seit acht Partien hat S04 in fremden Stadien nämlich nicht mehr gewonnen. Während also Gladbach und Leverkusen munter Punkte für die Champions League sammelten, müssen die Mannen aus dem Ruhrgebiet froh sein, nächste Saison sicher an der Europa League teilnehmen zu dürfen. Sowohl beim 1. FC Köln als auch zuvor beim 1. FSV Mainz 05 unterlag Schalke jeweils mit 0:2. Auswärts schossen die Gelsenkirchener erst 16 Treffer. Bei Hertha BSC verhinderte man beim 2:2 in letzter Sekunde noch eine Niederlage, in Augsburg kam Schalke nicht über ein 0:0 hinaus. Ansprechend war lediglich die Leistung bei besonders heimstarken Wölfen vom VfL Wolfsburg (1:1).

Einschätzung: Hamburg wird wissen, um was es geht. Schalke hat die Europa League sicher. Ob die Spieler sich an der Ehre gepackt fühlen und den Fans noch einen attraktiven Saisonabschied bescheren, ist mehr als fraglich. Unsere Sportwetten-Redaktion rechnet eher mit einem Hamburger Erfolg.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen46 Mal schon gab es dieses Duell in der Bundesliga in der Hansestadt. Läuft es schlecht für den HSV, könnte es das vorerst letzte sein. Dabei sieht die Bilanz der Rothosen gegen die Königsblauen durchaus vielversprechend aus, weil Hamburg schon 22 Mal Schalke 04 besiegte. 13 Mal trennte man sich vom Team aus dem Ruhrgebiet unentschieden. Erst elf Mal nahmen die Gelsenkirchener drei Punkte mit nach Hause. So auch in der letzten Saison, als Schalke klar mit 3:0 an der Elbe siegte. Insgesamt haben die Knappen damit nun schon vier Mal nicht mehr gegen den HSV verloren. In den drei übrigens Heimspielen gab es zwei Unentschieden (0:0 und 3:3) sowie einen weiteren wie deutlichen 4:1-Erfolg. In sechs der letzten sieben Partien endeten die direkten Aufeinandertreffen auch immer sehr torreich (sechs Mal mit mindestens drei, vier Mal mit mindestens vier Toren), was sich dieses Mal aber nicht abzeichnet. Dafür sind die Torquoten beider Mannschaften einfach zu schlecht.

Einschätzung: Der HSV hat zwar vier Spiele lang nicht mehr gegen Schalke gewonnen, doch die Heimbilanz spricht klar für die Elbstädter. Drei der vier erwähnten Begegnungen waren zudem Auswärtsspiele in Gelsenkirchen, so dass wir Hamburg in dieser Kategorie durchaus vorne sehen, wenn auch nur knapp.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür einen Sieg des HSV und damit die Hoffnung auf den Klassenerhalt spricht die desolate Form, in der sich der FC Schalke 04 befindet, der zudem seit acht Partien auswärts nicht mehr gewonnen hat. Insofern scheint die Doppelte Chance 1X die logische Schlussfolgerung zu sein für eine relativ sichere Wette, für die ihr beim Buchmacher Tipico eine Quote von 1,42 angeboten bekommt. Als Alternative sei noch ein Under 4.5 erwähnt (Quote um 1,25), denn: Hamburg hat zu Hause in 16 Partien nur 14 Mal getroffen, Schalke in 16 Auswärtspartien nur exakt 16 Mal. Die Mathematiker unter euch werden erkennen: In der Summe sind das noch nicht einmal ein Treffer pro Partie. Sollte sich das in diesen Duell bewahrheiten, dann winkt für ein Under 1.5 sogar bei Betvictor eine Value Bet (Quote: 5,40). Und holt der Hamburger SV einen Heimsieg, wird der auch schon sehr fürstlich belohnt beim Buchmacher bet365 mit einer Quote von 2,40.

Einschätzung: Für sehr wahrscheinlich halten wir, dass der HSV seine Hausaufgaben macht und gegen schwache Schalker den Sieg holt. Dieses Risiko solltet ihr eingehen, zumindest mit gemäßigtem Einsatz. Bei den schwachen Gelsenkirchener Leistungen zuletzt kann es sich mit einer tollen Quote auszahlen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: