Gruppe_F_Iran_Nigeria

Letzte Wettinfos: Starten die Super Eagles zum Höhenflug?

Die Experten scheinen sich einig: Wenn der Iran und Nigeria eine Chance bei der WM 2014 in Brasilien haben wollen, die Gruppenphase zu überstehen, dann wohl nur, wenn sie diese Partie gewinnen. Denn Bosnien-Herzegowina und natürlich die Argentinier gehen favorisiert ins Rennen um den Einzug ins Achtelfinale. Insofern kommt dem zweiten Spiel der Gruppe F am 16. Juni um 21 Uhr in der Arena da Baixada in Curitiba zwischen Iran und Nigeria eine wichtige Bedeutung zu, bei der auch der richtige Tipp für eure Wetten nicht so einfach zu ermitteln sein dürfte. Unsere Redaktion jedenfalls leistet auch für diese Partie Hilfestellung und verrät außerdem die beste Wettquote.

Statistische Besonderheiten: Iran kam nie ins Achtelfinale

icon_10_StatistikNach dem Debüt 1978 und den Weltmeisterschaften 1998 und 2006 ist es für den Iran in Brasilien die mittlerweile vierte WM-Endrunde. Allerdings kamen die Iraner dabei nie über die Gruppenphase hinaus. 2006 reichte es dabei nur zu einem 1:1 gegen Angola. 1998 hatte der Iran noch zumindest ein Match gegen die USA mit 2:1 gewonnen – der einzige Sieg bei einer Endrunde. Beim Debüt 1978 hatte es ebenfalls nur zu einem Unentschieden gereicht. 1:1 trennte man sich damals von den Schotten. Nigeria war 1994 zum ersten Mal bei einer WM-Endrunde zu finden. Seitdem haben die Afrikaner bis auf eine Ausnahme immer die Qualifikation geschafft. Nur 2006 bei der Weltmeisterschaft in Deutschland waren sie nicht dabei. Anders als der Iran schaffte es Nigeria aber schon zwei Mal, zumindest ins Achtelfinale einzuziehen, wo man dann 1994 gegen Italien und 1998 gegen Dänemark scheiterte. 2002 und 2010 schied Nigeria als Gruppenletzter aus, doch im Vergleich zum Iran konnten wir für unseren Tipp zumindest einen kleinen Vorteil für die Afrikaner für Wetten auf diese Partie ausmachen.

Alle Zahlen sprechen für Nigeria

icon_02_QuotoenZwischen beiden Nationen gab es erst ein Freundschaftsspiel, das 1998 ausgetragen wurde. Seinerzeit setzte sich Nigeria knapp mit 1:0 durch und holt sich somit für Wetten den nächsten Pluspunkt. Auch wir tendierten zu einem Tipp auf die Nigerianer, weil in deren Kader einige Akteure mehr stehen, die in internationalen Top-Ligen ihre Brötchen verdienen. Die Buchmacher favorisieren ebenfalls den afrikanischen Teilnehmer. Warum wir uns bei genauerer Analyse dann doch anders entschieden haben, lest ihr im letzten Abschnitt.

Der Sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,55 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,70 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote4,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Letzte Infos für Wetten auf Iran – Nigeria

icon_05_VergleichPro und Contra Iran: In der letzten Gruppenphase der WM-Qualifikation kassierte Team Melli in seinen acht Begegnungen lediglich zwei Gegentore. Ein Trend, der sich auch in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft 2014 fortsetzte, denn in vier Freundschaftsspielen schaffte nur Angola es, beim 1:1 den Iranern einen Treffer „einzuschenken“. Gegen Trinidad und Tobago wurde zum Abschluss der Testspielreihe mit 2:0 gewonnen. Davor gab es noch zwei torlose Unentschieden gegen Weißrussland und Montenegro. Die Hoffnung des Iran heißt in vorderster Front Reza Ghoochanneijhad. Der Stürmer von Charlton Athletic traf in 14 Länderspielen schon zehn Mal.

Pro und Contra Nigeria: Von den Einzelspielern scheinen die Super Eagles im Vergleich zum Iran zwar besser besetzt. Doch ein Prämienstreit vor der WM wird sich nicht unbedingt zugunsten des Teamgeistes ausgewirkt haben. John Obi Mikel vom FC Chelsea ist Dreh- und Angelpunkt bei den Afrikanern, die ihre Generalprobe gegen die USA 1:2 verloren. Mehr als ein Elfmetertor von Viktor Moses vier Minuten vor dem Abpfiff bekam Nigeria nicht zustande. Davor endeten drei Testspiele nur unentschieden. Gegen Griechenland und Mexiko fielen keine Tore, gegen die Schotten kam Nigeria nicht über ein 2:2 hinaus.

Empfohlene Wetten: Angesichts der sattelfesten iranischen Abwehr und der Tatsache, dass die Nigerianer auch nicht gerade beim Toreschießen überzeugten, halten wir ein Under 2.5 noch für sehr risikoarm. Mit 1,55 ist die Quote zudem bei Interwetten recht hoch angesetzt. Doch eine Value Bet erhaltet ihr, wenn ihr auf einen Sieg der Iraner setzt. 4,00 zahlt Ladbrokes dann als Wettquote aus. Mit etwas mehr Absicherung verhilft die Doppelte Chance 1X euch noch zu einer Quote von 1,70 bei bet365. Warum auf den Iran? In den vergangenen 31 Matches in WM-Quali und WM-Endrunde blieb Team Melli immerhin 28 Mal ungeschlagen.

teaserbox-bet365-WM2014

WM-Spezial

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: