EM 2016 Gruppe E: Irland VS Schweden

Montag, 13. Juni 2016 - 18:00 Uhr - Stade de France in Saint-Denis

Irland

1. Spieltag

Schweden

Endstand: Irland 1 - 1 Schweden

Über die Qualifikation zur EM: Irland trifft auf Schweden

Nicht alle Teams haben sich direkt für die Europameisterschaft in Frankreich qualifiziert. Die Gruppendritten der Qualifikation mussten noch in die Playoffs. Irland und Schweden gehörten beide in diese Kategorie. Die Iren konnten Bosnien ausschalten. Schweden bezwang Dänemark. Das knappe Erreichen der EM macht beide Mannschaften zu den Underdogs in Gruppe E, welche sich noch mit Italien und Belgien geteilt wird. Umso wichtiger sind drei Punkte im ersten Spiel. In der Qualifikation zur Europameisterschaft erreichten beide Teams 18 Punkte in ihren jeweiligen Gruppen. Sind Schweden und Irland auch im direkten Duell auf Augenhöhe? Am 1. Spieltag der Gruppe E wird es sich zeigen. Der Austragungsort ist das Stade de France in Saint-Denis/Paris. Anpfiff ist am Montag, den 13. Juni 2016, um 18 Uhr. Obwohl es das erste Gruppenspiel ist, nimmt es schon eine entscheidende Bedeutung ein. Immerhin müssen die Nationalmannschaften anschließend noch gegen Vizeeuropameister Italien und Geheimfavorit Belgien antreten.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,40 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 1.5
Beste Wettquote2,60 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,20 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Irland vs. Schweden im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Irland – Schweden
  • Wettbewerb: Europameisterschaft 2016
  • Runde: 1. Spieltag Gruppe E
  • Anstoß: Montag, den 13. Juni 2016 um 18 Uhr
  • Ort: Stade de France, Saint-Denis/Paris
  • Irland EM-Qualifikation Gruppe D: 3. Platz, 18 Punkte, 19:7 Tore
  • Schweden EM-Qualifikation Gruppe G: 3. Platz, 18 Punkte, 15:9 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 18 Punkte: Holten Schweden und Irland jeweils in der EM-Qualifikation
  • Sieben Gegentore: Kassierten die Iren lediglich in zehn Quali-Spielen
  • 19 Treffer: Erzielten die Iren; die Schweden trafen lediglich 15-fach
  • Neun Tore: Sind in den fünf vergangenen direkten Duellen lediglich gefallen
  • Zwei Siege: Holten beide Nationalmannschaften in den letzten sieben Spielen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBeide Mannschaften sind nicht in EM-Form. Irland gewann zwei der vergangenen sieben Begegnungen. Dreifach wurde Remis gespielt. Es stehen zwei Niederlagen niedergeschrieben. Die Schweden holten ebenfalls zwei Siege, ergänzen dies sogar durch vier Unentschieden und mussten dafür nur eine Niederlage hinnehmen.

Am letzten Tag der Gruppenspiele zur Qualifikation verlor Irland in Polen mit 1:2 und musste deswegen in die Playoffs. Dort endete das Hinspiel mit 1:1 in Bosnien und Herzegowina. Das Rückspiel konnte schließlich mit 2:0 für sich entschieden werden. Auch das Vorbereitungsspiel gegen die Schweiz wurde mit 1:0 gewonnen. Anschließen gab es zwei Unentschieden mit 2:2 gegen die Slowakei und mit 1:1 gegen die Niederlande. Das letzte Vorbereitungsspiel sollte Mut und Moral geben. Es wurde jedoch daheim gegen Weißrussland mit 1:2 verloren.

Schweden sicherte sich mit einem 2:2 im Rückspiel gegen Dänemark den Einzug zur EM. Zuvor wurde das Hinspiel knapp gewonnen. Ein weiteres Remis kam beim 1:1 gegen Estland innerhalb eines Freundschaftsspiels zustande. Dafür wurde Nachbar Finnland mit 3:0 abgeschossen. Die einzige Niederlage in dieser Aufführung fand zu Gast bei den Türken statt. Schweden verlor mit 1:2. Anschließend gab es ein 1:1 gegen Tschechien und ein torloses Unentschieden gegen Slowenien. Das letzte Vorbereitungsspiel wurde erfolgreich bestritten. Zu Gast kamen die Waliser, welche mit 0:3 abgefertigt wurden.

Einschätzung: Auf kurze und lange Sicht ist die Form der Schweden leicht besser. Ein Ibrahimovic im Kader strahlt zudem immer Torgefahr aus.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenFünffach haben sich beide Vereine bereits begegnet. Eine eindeutige Serie konnte hierbei kein Team starten. Insgesamt gewannen die Schweden doppelt. Zweifach wurden sich die Punkte geteilt. Die Iren konnten nur einmal gewinnen. Pflichtspiele gingen hierbei an Schweden oder endeten mit Remis. Das einzige Freundschaftsspiel holten sich die Iren. Die Ergebnisse aus Sicht des Teams von der grünen Insel: 1:2, 0:0, 3:0, 0:1 und 1:1.

Irland musste sich in der EM-Qualifikation hinter Deutschland und Polen anstellen. Dennoch platzierte man sich vor den Schotten, Georgiern und Gibraltar. Mit 18 Punkten und 19 geschossenen Toren, war die Platzierung verdient. Nur sieben Gegentore zeugen von der besten Defensive der Gruppe D. Gegen Bosnien wurde sich in den Playoffs mit 2:0 und 1:1 durchgesetzt. Auch Schweden wurde mit 18 Punkten Dritter. 15 Treffer wurden erzielt und neun Gegentore hingenommen. Anschließend ging es in die Playoffs, wo Dänemark mit 2:1 und 2:2 bezwungen wurde.

Bei der letzten Europameisterschaft vor vier Jahren verloren die Schweden zum Auftakt mit 1:2 gegen die Ukraine. Irland unterlag Kroatien mit 1:3. In sechs von acht EM-Spielen 2012 fiel auf beiden Seiten mindestens ein Tor. Grundsätzlich endeten aber auch fünf Spiele mit Under 2.5 Tore.

Einschätzung: Schweden gewinnt auch den direkten Vergleich knapp. Sie sind der leichte Favorit in diesem Spiel, wobei ein Unentschieden – wie es in 40 Prozent der bisherigen Begegnungen beider Nationalteams vorkam – nicht auszuschließen ist.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSchweden ist leicht favorisiert. Das Unentschieden kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Mit dem Tipp auf Doppelte Chance X2 werden beide Ergebnisse abgedeckt. Gleichwohl beträgt die Wahrscheinlichkeit, in Anbetracht der bisherigen fünf Duelle beider Teams, für diese Wette 80 Prozent. Die Quote von 1,40 bei Mybet ist daher lukrativ. Das Unentschieden kam immerhin in 40 Prozent der bisherigen Begegnungen zustande. Die Quote von 3,20 bei Interwetten ist daher ebenfalls interessant.

Irland ist für seine stabile Defensive bekannt. Schweden hatte immerhin die zweitbeste Abwehr der EM-Qualifikations-Gruppenphase. Zudem rufen wir uns nochmals die bisherigen Ergebnisse im direkten Vergleich in Erinnerung: 1:2, 0:0, 3:0, 0:1 und 1:1. Wird das Freundschaftsspiel mit 3:0 ausgeklammert, endeten drei von vier Begegnungen mit wenigen Toren. Das Under 1.5 wäre in der Hälfte der Fälle vorgekommen. Hierfür liegt die Quote bei Betvictor auf 2,60.

Einschätzung: Ein knappes Spiel verlang nach Sicherheit. Die Doppelte Chance setzt auf das leicht favorisierte Schweden und das statistisch recht wahrscheinliche Unentschieden. Die Quote von 1,40 bei Mybet ist zu beachten.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: