Testspiele EM-Vorbereitung 2016: Irland VS Schweiz

Freitag, 25. März 2016 - 20:45 Uhr - Aviva Stadion in Dublin

Irland

Freundschaftsspiel

Schweiz

Endstand: Irland 1 - 0 Schweiz

EM-Vorfreude: Irland empfängt die Schweiz zur Vorbereitung

Irland und die Schweiz konnten sich für die Europameisterschaft in Frankreich qualifizieren. Wo die Schweizer die direkte Qualifikation über den zweiten Platz geschafft haben, mussten die Iren den Umweg nehmen. Sie wurden Dritter und hatten noch zwei schwere Spiele gegen Bosnien- und Herzegowina zu bestehen. Diese Herausforderung konnten sie meistern und sind nun ebenfalls im Sommer in Frankreich dabei. Testen hier zwei Teams auf Augenhöhe? Im Aviva Stadium zu Dublin findet das Aufeinandertreffen beider Mannschaften statt. Irland hat somit Heimrecht. Anstoß dieses Spiels der EM-Vorbereitung ist am Karfreitag. Es handelt sich um den 25. März 2016, um 20.45 Uhr. Die Teams können von der Stärke her ähnlich eingeschätzt werden. Wo die Schweiz mehr Punkte sammelte, hatten die Iren die besseren Gruppengegner.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,21 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,60 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Irland 1
Beste Wettquote2,97 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Irland vs. Schweiz im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Irland – Schweiz
  • Wettbewerb: Internationales Freundschaftsspiel 2016
  • Runde: EM-Vorbereitung
  • Anstoß: Freitag, den 25. März 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: Aviva Stadium, Dublin
  • Irland: 3. Platz, 18 Punkte, 19:7 Tore
  • Schweiz: 2. Platz, 21 Punkte, 24:8 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Ein Sieg: Konnten die Iren erst gegen die Schweiz vorweisen – innerhalb der EM-Quali des Jahres 1975!
  • Drei Erfolge: Gegen Irland gehen auf das Konto der Schweiz, bei zwei Remis
  • Zwei Unentschieden: Kamen in den letzten Aufeinandertreffen 2004 und 2005 zustande
  • 24 Tore: Erzielte die Schweiz in der Quali und war damit nach England stärkstes Offensivteam der Gruppe
  • Sieben Gegentore: Bekamen die Iren lediglich eingeschenkt – Beste Defensive der Gruppe D!

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBeide Mannschaften sind ähnlich stark. Wären auch für Friendlys Punkte vergeben worden, so hätte Irland innerhalb der letzten sieben Spiele einen Zähler weniger geholt als die Schweiz. Die Iren gewannen vier Spiele, bei zwei Remis und einer Niederlage. Die Schweizer gewannen fünffach und verloren zwei Begegnungen.

Das erste Remis holte Irland im Qualifikationsspiel gegen den Nachbarn aus Schottland. Das Spiel endete 1:1. Es folgend drei Siege am Stück, der Erste gegen den Außenseiter aus Gibraltar. 4:0 gewannen die Iren auswärts. Georgien und Deutschland konnten daheim jeweils mit 1:0 besiegt werden. Dafür verloren die Grünen zu Gast in Polen mit 1:2 ein wichtiges Spiel um Platz zwei. Demzufolge musste Irland in die K.O.-Runde und dort traf man das Team aus Bosnien- und Herzegowina. Das Hinspiel endete auswärts mit 1:1. Daheim in Dublin wurde die EM klargemacht. Ein 2:0 sicherte die Reise nach Frankreich.

Die Schweiz konnte sich gegen Litauen innerhalb der Qualifikation der Gruppe E mit 2:1, nach anfänglichem Rückstand, durchsetzen. Auch gegen Slowenien geriet man ins Hintertreffen, siegte aber mit 3:2. In England waren keine Punkte zu holen. Mit 0:2 ging die Partie verloren. Dafür konnte San Marino daheim mit 7:0 ausgeschaltet werden. Auch in Estland wurde mit 1:0 gewonnen, womit die Qualifikation perfekt war. Das Freundschaftsspiel gegen die Slowakei wurde mit 2:3 verloren, in Österreich gab es anschließend einen 2:1 Sieg.

Einschätzung: Es ist schon länger her, dass Irland zuhause verloren hat. Die Schweiz grundsätzlich mit guter Leistung, wird es in Dublin sehr schwer haben.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich bezieht sich auf die bisherigen sechs Spiele beider Teams. In der Europameisterschaftsqualifikation 1975 gewann jeweils das Heimteam. Die Spiele endeten 2:1 für Irland und 1:0 für die Schweiz. Wichtiger sind jedoch aktuellere Ergebnisse. Es verbleiben zwei Siege für die Schweiz (2:1 und 2:0) in den Jahren 2002 und 2003, sowie Partien in der WM-Quali 2004 und 2005 die mit 1:1 und 0:0 endeten.

Die Iren wurden in der Gruppe D Dritter. Sie lieferten sich bis zum Schluss einen Kampf um Platz zwei mit Polen. Schottland konnte ausgeschaltet werden. Auch die Differenz zu Deutschland betrug schlussendlich nur vier Punkte. Georgien und Gibraltar waren die Underdogs. Irland schoss 19 Tore. Mit nur sieben Gegentreffern stellten sie die erfolgreichste Defensive der Gruppenphase. Mit 18 Punkten haben sie sich für die K.O.-Phase und darüber für die EM qualifiziert.

Die Schweiz hat den zweiten Tabellenplatz erringen können. Auch dort war mit England ein starker Gruppenkopf gefunden. Die übrigen Gegner lauteten Slowenien, Estland, Litauen und San Marino. Dass liest sich definitiv leichter, als in der Irland-Gruppe. Demzufolge konnten die Schweizer auch 24 Treffer erzielen und bekamen nur acht Gegentore eingeschenkt. Es wurden 21 Punkte und die Teilnahme an der Europameisterschaft gesichert.

Einschätzung: Die Schweiz hat die letzten vier Spiele gegen Irland nicht verloren. Auch in der Gruppenphase waren sie besser, hatten im Durchschnitt aber auch die leichteren Gegner.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenZunächst ist es schwer, sich in diesem Spiel auf einen Sieger festzulegen. Daher konzentrieren wir uns auf die guten Defensiven beider Mannschaften. Irland bekam in der Gruppe D, wo immerhin zwei Spiele gegen Deutschland und Polen, sowie gegen Schottland absolviert werden mussten, nur sieben Gegentore. Die Schweiz musste zumindest zweifach gegen England ran und in zehn Spielen wurden ebenfalls nur acht Gegentore hingenommen.

Das Under 3.5 Tore ist daher eine naheliegende Sicherheitswette. Die Quote beziffert sich beim Buchmacher Betsafe auf 1,21. Allerdings sind nach der oben aufgeführten Statistik auch weniger Tore denkbar. Das Under 2.5 Tore ist daher ebenfalls interessant. Beim Bookie Mybet liegt die Quote auf 1,60.

Ein Sieg beider Mannschaften ist möglich. Irland hat zuletzt daheim stark aufgespielt. Die Schweiz verlor in der Slowakei. Irland hat Heimrecht und im Zweifel beim Aufeinandertreffen ähnlich starker Gegner somit den Vorteil in der eigenen Hand. Die Quote für Irland beziffert sich bei Pinnacle Sports auf 3,97.

Einschätzung: Wenige Tore sind hier naheliegend. Beide Teams haben es in der Gruppenphase bewiesen. Under 3.5 Tore ist die Sicherheitsvariante, welche mit einer Quote in Höhe von 1,21 bei Betsafe ausgezeichnet ist.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: