em-quali-06-island-tschechien

Direktes Duell: Island und Tschechien auf bestem Weg zur EM 2016

Erst schockte Island die Türkei, dann waren Niederlande fällig. Gelingt den Skandinaviern nun also vor eigenem Publikum auch der dritte Streich im dritten Heimspiel? Ein Sieg jedenfalls wäre gleichbedeutend mit der Tabellenführung, denn Tschechien würden die Kicker aus dem hohen Norden damit überrunden. Zu diesem Spitzenspiel in der Gruppe A kommt es jedenfalls am Freitag ab 20.45 Uhr auf der Insel. Die Niederlande, die aktuell weit der Musik hinterherlaufen, wird es freuen. Sie könnten etwas Boden auf zumindest eine Nation gutmachen. Für den Gewinner dieser Partie wäre ein Sieg indes schon ein Meilenstein. Dann ist die perfekte Qualifikation für die EM-Endrunde in Frankreich nicht mehr fern.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,50 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote2,90 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Island vs. Tschechien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Island – Tschechien
  • Wettbewerb: EM-Qualifikation 2015
  • Runde: 6. Spieltag Gruppe A
  • Anstoß: Freitag, den 12. Juni 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Laugardalsvöllur, Reykjavik
  • Island: 2. Platz, 12 Punkte, 11:6 Tore
  • Tschechien: 1. Platz, 13 Punkte, 12:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Vorteil Tschechien: Die Tschechen besiegten Island in vier Duellen schon drei Mal
  • Vorteil Island: Die Skandinavier gewannen vier ihrer fünf Quali-Spiele – ohne Gegentor!
  • Vorteil Abwehr: Plus der Isländer ist die starke Abwehr mit drei Gegentoren in acht Heimspielen
  • Nachteil Tschechien: Die Defensive wackelt mit zwölf Treffern in acht Gastspielen
  • Vorteil Heimspiel: Island kassierte in den letzten acht Partien zu Hause nur eine Niederlage

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Nationalmannschaft aus Island hat sich in den letzten Jahren zum Geheimtipp gemausert. Die Fußballer aus dem hohen Norden sind vor allem sehr heimstark und verloren nur eines ihrer letzten acht Spiele vor eigenem Publikum mit 0:2 gegen Schweden. Eine weitere Stärke ist ganz sicher die Defensive. In besagten acht Partien kassierte man nur drei Gegentore. In der gesamten EM-Qualifikation holte Island in den fünf Begegnungen vier Siege, bei denen die Skandinavier immer ohne einen Gegentreffer blieben – auch gegen die Türkei (3:0) und die Niederlande (2:0). Bei allen vier Matches erzielten die Isländer zudem stets zwei Treffer mindestens und trafen auch bei der einzigen Niederlage. Die kassierte man beim 1:2 in Tschechien, wo Island dem Gastgeber das Leben aber sehr schwer machte. Nur ein Eigentor brachte unserem Nachbarn letztendlich den Sieg ein.

Die Tschechische Republik patzte zuletzt zwei Mal. Ein Testspiel in der Slowakei wurde verloren. Und nach vier Siegen in der EM-Quali zum Auftakt verloren die Tschechen zwar auch das fünfte Spiel nicht, kamen zu Hause allerdings auch nicht über ein mageres 1:1 gegen Lettland hinaus. In allen fünf Begegnungen auf dem Weg zur Euro 2016 in Frankreich musste Tschechien dabei mindestens einen Gegentreffer hinnehmen. Auswärts besiegte man Kasachstan 4:2 und die Türkei nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1. Im Heimspiel gegen die Niederlande fiel der Siegtreffer erst mit dem Schlusspfiff – auch diese Partie endete 2:1 für Tschechien und bedeutete damals einen Topstart in die Qualifikation. Mit einem weiteren Dreier würde der Vorsprung auf den Zweiten Island bereits vier Punkte betragen und auf die Niederlande mindestens sechs Zähler, sofern Oranje sein Spiel gegen in Lettland siegreich gestaltet.

Einschätzung: Druck haben beide Nationen eigentlich nicht. Sie liegen im Soll, könnten auch eine Niederlage verkraften. Gegen Tschechien spricht, dass stets ein Gegentor mindestens hingenommen werden musste. Island indes ist heim- und abwehrstark – und verdient sich somit in diesem Teil unserer Analyse auch einen leichten Vorteil.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEs musste schon ein isländisches Eigentor herhalten, damit Tschechien damals im Hinspiel seinen vierten Sieg in Serie feiern durfte, während sich die Skandinavier das erste Mal geschlagen geben mussten. In Tschechien holte Island noch nie einen Punkt, verlor alle drei Partien. Vor dem 1:2 in der aktuellen Qualifikation zur EM 2016 gab es ebenfalls ein 1:2 im bislang einzigen Freundschaftsspiel 1996. Noch nicht ganz so lange sind die Partien in der WM-Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2002 her. Hier behielten die Tschechen zu Hause mit 4:0 die Oberhand. In Island, im bisher einzigen Heimspiel der Skandinavier, setzten sich die Hausherren allerdings durch und gewannen mit 3:1. Bis heute ist das der einzige Erfolg gegen die Tschechische Republik.

Einschätzung: Die Bilanz in den direkten Duellen spricht zwar für Tschechien, doch gelangen alle drei Siege der Osteuropäer in Heimspielen. Dieses Mal muss man aber auswärts ran, weswegen unsere Redaktion diese Rubrik unentschieden bewertet.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIn keinem Match der Isländer in der EM-Qualifikation fielen bislang mehr als drei Treffer. Bei den tschechischen Spielen war dies auch nur in einer Partie der Fall (4:2 in Kasachstan). Und weil Islands Deckung bisher sehr gut stand, halten unsere Wett-Experten ein Under 3.5 für eine sehr sichere Wettvariante, für die ihr das Risiko minimiert, euch keinen Sieger ausgucken müsst, aber dafür auch nur eine Quote von 1,25 bei Mybet abholen könnt. Dr Bookie Betvictor zahlt euch unterdessen für die Doppelte Chance 1X dann schon eine Quote von 1,50 aus. Dass Island sein Heimspiel jedenfalls verliert, tendiert auch in Richtung unwahrscheinlich, weil die Mannen aus dem hohen Norden ihre Heimaufgaben bisher sehr souverän erfüllten – was eigentlich auf die gesamte EM-Qualifikation zutrifft. Insofern hält unsere Sportwetten-Redaktion selbst einen Heimsieg für relativ wahrscheinlich. Mit erhöhtem Risiko könnt ihr hierfür eine Quote von bis zu 2,90 erreichen. Dann ist bwin der Buchmacher eurer Wahl.

Einschätzung: Drei perfekte Wetten für diese Partie, die Island eher nicht verlieren wird. Ob ihr deswegen nur die Doppelte Chance spielen wollt oder voll auf einen isländischen Sieg geht, bleibt eurer Risikobereitschaft überlassen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: