Qualifikation Qualifikation Gruppe H: Italien VS Norwegen

Dienstag, 13. Oktober 2015 - 20:45 Uhr - Stadio Olimpico in Rom

Italien

10. Spieltag

Norwegen

Endstand: Italien 2 - 1 Norwegen

Duell um den Gruppensieg – Italien empfängt Norwegen

Den heißesten Tanz hat sich die Gruppe H für den letzten Spieltag aufbewahrt. Gruppenerster Italien trifft auf den Zweiplatzierten Norwegen. Dabei trennen die beiden Länder lediglich zwei Punkte. Am Dienstag (13. Oktober 2015) um 20.45 Uhr treffen beide Mannschaften im Stadio Olimpico in Rom aufeinander. Fakt ist: Der Sieger schnappt sich den Gruppensieg in der Gruppe H. Fakt ist aber auch, dass Norwegen mit einer Niederlage noch auf den dritten Platz abrutschen kann.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,42 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote2,10 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,60 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Italien vs. Norwegen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Italien – Norwegen
  • Wettbewerb: EM-Qualifikation 2015
  • Runde: 10. Spieltag
  • Anstoß: Dienstag, den 13. Oktober 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Stadio Olimpico, Rom
  • Italien: 1. Platz, 21 Punkte, 14:6 Tore
  • Norwegen: 2. Platz, 19 Punkte, 12:8 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Spitzenspiel: Italien ist Tabellenführer, Norwegen auf Platz Zwei
  • Serie: Italien gewann zuletzt 3 Mal in Serie
  • Eindruck: Norwegen hat seit 5 Spielen nicht verloren
  • Heimstark: Italien verlor nur 1 der letzten 5 Heimspiele
  • Historie: Das Hinspiel gewannen die Italiener mit 2:0

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie „Squadra Azzurra“ ist vor dem letzten Spiel der Qualifikation vollends auf Kurs. Mit 21 Punkten nach neun Spielen sind die Italiener im Soll und können ohne große Sorgen in die Partie gegen Norwegen gehen. Das Schlimmste was passieren kann wäre, dass die Tabellenspitze abgegeben werden muss. Qualifiziert ist Italien aber sicher. Erarbeitet hat sich die Mannschaft von Antonio Conte diesen Erfolg in den letzten drei Spielen. Nach einem 1:1 in Kroatien wackelte die Teilnahme an der EM nämlich noch gewaltig. Nach einer 0:1-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Portugal legte Italien den Schalter um. Malta (1:0), Bulgarien (1:0) und Aserbaidschan (3:1) wurden allesamt in Reihe besiegt. Wirklich überzeugend spielten die Italiener dabei nicht, was aber zählt sind die Punkte.

Norwegen hat seit 2000 das erste Mal wieder die Chance, sich für die Endrunde einer Europameisterschaft zu qualifizieren. Verdient hätte es sich die Mannschaft von Per-Mathias Hogmo auf jeden Fall. Von den letzten fünf Partien ging keine einzige verloren. Insgesamt verloren die Norweger aus neun Spielen nur zwei. Nach einem 0:0 gegen Schweden im Freundschaftsspiel folgte ein etwas enttäuschendes 0:0 gegen Aserbaidschan. Hätte Norwegen hier die Punkte mitgenommen, wäre jetzt wohl kein zittern mehr nötig. Wirklich stark verkaufte sich die Truppe aus dem Norden Europas aber in den letzten drei Spielen in Bulgarien (1:0), gegen Kroatien (2:0) und Malta (2:0). Überhaupt kassierte Norwegen in den letzten fünf Spielen keinen einzigen Gegentreffer. Die Defensive um die beiden Innenverteidiger Hovland und Forren steht bombenfest und lässt kaum Chancen für die Gegner zu. Im Angriff ist Norwegen erstaunlich variabel: Von den zwölf erzielten Toren erzielten King und Tettey mit zwei Treffern die meisten. Die restlichen acht gehen jeweils auf das Konto von anderen Spielern.

Einschätzung: Italien ist sicher durch, Norwegen ist mit einem Punkt sicher qualifiziert. Wir rechnen hier ein bisschen damit, dass Italien den Fuß vom Gas nehmen wird. Norwegen will nach 15 Jahren das erste Mal wieder in eine EM-Endrunde und wird kämpfen bis zum Umfallen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn den letzten 15 Jahren trafen Italien und Norwegen vier Mal aufeinander. Im Jahr 2000 konnte sich Norwegen in einem Freundschaftsspiel mit 1:0 durchsetzen. Zwei Mal hatten die Italiener das bessere Ende. Das Hinspiel gewann Italien mit 2:0 in Norwegen. Italien ist zuhause in acht Spielen nur einmal geschlagen worden, Norwegen verlor auswärts nur zwei ihrer letzten fünf Auswärtsspiele. Für die Norweger wäre die Teilnahme an der Endrunde die erste seit 2000. Italien ist Stammgast bei Europameisterschaften und wurde 2012 Vizeeuropameister.

Einschätzung: Die Spiele zwischen Norwegen und Italien sind wenig aussagekräftig für dieses Duell. Das Hinspiel ging zwar an Italien, jetzt hat Norwegen aber ein kleines bisschen Druck auf dem Kessel und muss punkten. Ob es für einen Sieg der Norweger reicht ist fraglich, ein Unentschieden ist für die Skandinavier unter Umständen aber drin.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Quotierung auf Italien verwundert doch ein wenig, für einen Tabellenführer haben die Südeuropäer in diesem Spitzenspiel eine erstaunlich hohe Quote. Allerdings hat das auch seine Gründe, denn traditionell schalten die Italiener gerne einen Gang runter, wenn die Qualifikation für ein Turnier gesichert ist. Norwegen hingegen brennt auf die erste Teilnahme seit 15 Jahren. Das Hinspiel ging klar an Italien, jetzt sind die Vorzeichen aber ein wenig anders. Wir glauben nicht, dass Norwegen hier dreifach punktet, den so bitter benötigten einen Punkt trauen wir Norwegen aber zu. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch das Unentschieden X. Interwetten bietet uns mit einer 3,60 hierfür die beste Wettquote. Italien wird befreit spielen, aber wohl kein Feuerwerk abbrennen. Norwegen wird zwangsläufig irgendwann in die Offensive umschalten müssen. Wir finden deshalb noch zwei weitere Wetten bei dieser Partie interessant. Konservativ empfehlen wir euch das Over 1.5. Betclic bietet uns hierfür mit einer 1,42 die beste Quote. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch das beide Teams treffen B2S. Hierfür offeriert uns Bet3000 mit einer 2,10 die beste Wettquote.

Einschätzung: Italien ist sicher qualifiziert. Bedingungsloser Einsatz kann vom Vizeeuropameister hier wohl nicht mehr erwartet werden. Die Skandinavier werden kämpfen bis zum Umfallen, sind spielerisch aber natürlich begrenzt. Wir glauben aber an die Willenskraft der Gäste und denken, das Unentschieden X bietet hier ein passendes Risiko-Gewinn-Verhältnis.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: