International U19 EM Gruppe A: Italien U19 VS Österreich U19

Donnerstag, 14. Juli 2016 - 12:00 Uhr - Stadion an der Kreuzeiche in Reutlingen

Italien U19

2. Spieltag

Österreich U19

Endstand: Italien U19 1 - 1 Österreich U19

Auftakt nach Maß: Setzt sich Italien auch gegen Österreich durch?

Die „Azzurri“ aus Italien haben im ersten Gruppenspiel den ewigen Rivalen aus Deutschland mit 1:0 geschlagen und stehen damit erst einmal an der Spitze der Gruppe A. Mit einem weiteren Sieg in Spiel Zwei könnte die nächste Runde eingetütet werden, denn dann wären die Play Offs den Italienern nicht mehr zu nehmen. Einen kleinen Haken gibt es aber noch. Und der heißt am Donnerstag (12. Juli 2016) um 12 Uhr im Stadion an der Kreuzeiche in Reutlingen Österreich. Die Nachwuchskicker aus der Alpenrepublik haben im Auftaktspiel gegen Portugal überrascht und sind mit einem Punkt weiterhin gut im Rennen – gelingt jetzt die nächste Überraschung?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,32 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,70 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteErgebniswette 1:1
Beste Wettquote6,00 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Italien U19 vs. Österreich U19 im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Italien U19 – Österreich U19
  • Wettbewerb: U19 EM 2016
  • Runde: 2. Spieltag Gruppe A
  • Anstoß: Donnerstag, den 14. Juli 2016 um 12 Uhr
  • Ort: Stadion an der Kreuzeiche in Reutlingen
  • Italien U19 Gruppe A: 1. Platz, 3 Punkte, 1:0 Tore
  • Österreich U19 Gruppe A: 2. Platz, 1 Punkte, 1:1 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Elfer: 11 Spiele in Folge haben die Italiener nicht verloren
  • Bärenstark: 5 der letzten 6 Partien gewannen die „Azzurri“
  • Serie: Österreich ist seit 12 Spielen ungeschlagen
  • Punktegarant: 4 der letzten 7 Spiele Österreichs endeten Unentschieden
  • Rückenwind: Das bisher einzige Duelle gewann Österreich mit 2:1

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikGanz wie die „Großen“, sind auch die Nachwuchskicker in Italien pünktlich zum Turnierbeginn in Form gekommen. Wirklich zutreffend ist diese Formulierung aber nicht, denn immerhin sind die „Azzurri“ jetzt schon seit elf Spielen in Folge ungeschlagen. Allerdings haben sich bis vor einiger Zeit noch erstaunlich viele Unentschieden eingeschlichen, die seit dem 4:1 gegen Tschechien im letzten Jahr aber eigentlich bei Seite geschafft wurden. Nichtsdestotrotz ist Italien mit einem 2:2 gegen die Türkei im Rücken in die EM gestartet, konnte sich im ersten Spiel mit dem ersten Sieg aber gleich von viel Druck befreien. So hat die Serie gehalten und die nächste Runde ist auch im Visier.

Noch können auch die Österreicher die nächste Runde anpeilen. Ursprünglich wurde die Mannschaft von Trainer Rupert Marko für die schwächste in dieser Gruppe gehalten, nach dem ersten Spieltag konnte sich dieser Eindruck aber nicht bestätigen. Im Spiel gegen Portugal zeigte Österreich eine sehr starke Leistung und hätte sich unter Umständen sogar den Dreier verdient gehabt. Der muss jetzt zwar noch ein wenig warten, dennoch hat das Spiel Hoffnung und Mut gemacht. Treu geblieben sind sich die Österreicher mit dem Unentschieden gleichzeitig aber auch, denn das war schon die vierte Punkteteilung in den letzten sieben Partien. Das heißt aber nichts, wie wir in Frankreich gerade erst am Beispiel Portugal bestaunen durften.

Einschätzung: Italien ist nach dem Unentschieden im letzten Test sehr gut ins Turnier gekommen. Bei Österreich ist ebenfalls noch alles drin, denn nach dem Punkt gegen Portugal stehen alle Tore offen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenErst zum zweiten Mal überhaupt werden Italien und Österreich auf U19-Ebene aufeinandertreffen. Im ersten Duell zwischen beiden Mannschaften ging es um die Qualifikation zur Europameisterschaft, als sich Österreich zuhause mit 2:1 durchsetzen konnte. Jetzt stehen sich beide Teams während der EM gegenüber und die Uhren sind auf Null gestellt. Deutliche Vorteile für eine Seite sind nur schwer erkennbar, denn schon seit einer gefühlten Ewigkeit haben beide Teams kein Spiel mehr verloren. Auffällig ist zumindest auf der Seite der Österreicher in den letzten Partien aber immer wieder mindestens eine Unsicherheit. Von den letzten fünf Spielen konnte nur eines ohne Gegentor über die Runden gebracht werden, in den restlichen vier Duellen schepperte es immer. Italien hat sich jetzt gegen Deutschland natürlich deutlich besser angestellt, bekommt aber gegen starke Offensiven auch gerne einmal Probleme. Gegen Schweiz und Israel hielten die „Azzurri“ vor dem Turnier die Null, gegen Spanien und Tschechien wiederum gab es Gegentore. Hundertprozentig dicht steht hier also keine Seite.

Einschätzung: Bisher liegt der Vorteil bei Österreich, Formvorteile sind aber auf keiner Seite erkennbar – lediglich gewisse Lücken in den Defensiven.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenAngesichts der Tatsache, dass Österreich sich in den letzten Partien eigentlich immer mindestens einen Gegentreffer einfängt, ist auch bei diesem Spiel erst einmal wieder davon auszugehen. Italien hat sich in den letzten Wochen und Monaten als zielstrebig erwiesen und wird nach dem Sieg gegen Deutschland im zweiten Spiel aufs Weiterkommen drängen. Österreich hat bereits gegen Portugal gezeigt, dass auch offensiv mit ihnen zu rechnen ist. Demnach empfehlen wir euch hier konservativ das Over 1.5, welches mit einer 1,32 bei Mybet am besten quotiert wird. Ergänzend dazu lautet unsere strategische Empfehlung beide Teams treffen B2S. Hierfür hat der Buchmacher Bet3000 mit einer 1,70 die beste Quote im Angebot. Nach dem 1:1 von Österreich in der Partie gegen Portugal können wir uns in diesem Spiel einen ähnlichen Verlauf vorstellen. Deutlich mehr Risiko, aber dafür auch höhere Gewinnmöglichkeiten, bietet unsere spekulative Empfehlung. Die lautet in diesem Fall Ergebniswette 1:1 und wird mit einer glatten 6,00 bei Mybet am besten quotiert.

Einschätzung: Österreich verfügt über eine zielsichere Offensive, hat gleichzeitig aber mit Defensivproblemen zu kämpfen. Aufgrund der frühen Turnierphase gehen wir hier auf Nummer Sicher und packen das Over 1.5 für die Quote von 1,32 ein.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: