WM 2018 Qualifikation Europa: Italien VS Spanien

Donnerstag, 6. Oktober 2016 - 20:45 Uhr - Juventus Stadium in Turin

Italien

2. Spieltag

Spanien

Endstand: Italien 1 - 1 Spanien

Abwehrbollwerk gegen Tiki-Taka: Italien trifft auf Spanien

Wer ist der Chef in Gruppe G? Die Favoritenrollen innerhalb der Gruppe sind mit Spanien und Italien ziemlich schnell verteilt. Die restlichen vier Teams sind zwar ebenfalls aktiv, dürften bei der Vergabe der entscheidenden Plätze aber eine sehr kleine Rolle einnehmen. So richtig heiß wird es in dieser Gruppe daher am Donnerstag (6. Oktober 2016) um 20.45 Uhr im Juventus Stadium in Turin, denn da kommt es zum direkten Aufeinandertreffen zwischen Italien und Spanien. Beide Teams sind mit einem Dreier optimal gestartet und wollen nun natürlich den größten Konkurrenten in der Gruppe hinter sich lassen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative Wette1 Handicap 1:0
Beste Wettquote1,45 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Italien DNB
Beste Wettquote2,10 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote6,50 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Italien vs. Spanien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Italien – Spanien
  • Wettbewerb: WM-Qualifikation Europa
  • Runde: 2. Spieltag | Gruppe G
  • Anstoß: Donnerstag, den 6. Oktober 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: Juventus Stadium in Turin
  • Italien: 2. Platz, 3 Punkte, 3:1 Tore
  • Spanien: 1. Platz, 3 Punkte, 8:0 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Gradmesser: Italien verlor nur 2 der letzten 9 Partien
  • Stärke: In den letzten 13 Heimspielen nur eine Pleite für Italien
  • Formplus: Spanien hat 2 Mal in Folge gewonnen
  • Defensiv: Seit 180 Minuten ist die „Furija Roja“ ohne Gegentor
  • Historie: Spanien gewann nur eines der letzten 3 direkten Duelle

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer Ball läuft wieder runder in Italien. Nachdem die „Azzurri“ bei der Europameisterschaft gegen Deutschland den Hut nehmen musste, hat sich die Truppe von Trainer Giampiero Ventura mittlerweile wieder etwas gefangen. Direkt nach dem Turnier gab es zwar zum Beispiel noch ein Testspiel gegen Frankreich, welches mit 1:3 in die Hose ging, dafür konnte in der WM-Quali aber der Auftakt in Israel mit 3:1 gewonnen werden. Selbstverständlich ein Pflichtsieg, dennoch aber mit einer tieferen Bedeutung. Ohne diesen Dreier in Israel sähe die Bilanz angesichts von einem Sieg aus vier Spielen nämlich ziemlich mager aus. So aber steht die Ventura-Elf auf dem zweiten Rang und kann wohlmöglich noch an Spanien vorbeiziehen.

Auch die spanische Nationalmannschaft hat sich bei der letzten Europameisterschaft in Frankreich nicht gerade teuer verkauft. Trauriger Höhepunkt: Das Ausscheiden im Achtelfinale. Zufälligerweise hieß der Gegner dort Italien, so dass für das 0:2 aus spanischer Sicht durchaus noch eine Rechnung offen sein könnte. Verdaut hat die „Furija Roja“ die Pleite aber dennoch bereits gut, was sich an zwei Siegen in Folge erkennen lässt. Ein Auftreten der stärkeren Sorte gab es gegen Belgien, als ein Testspiel mit 2:0 gewonnen wurde. Ebenfalls überzeugend war in der WM-Quali das 8:0 gegen Liechtenstein, wobei sich die Gegenwehr natürlich in Grenzen gehalten hat. Unterm Strich läuft es bei der Mannschaft von Trainer Julen Lopetegui aber ganz gut, was möglicherweise auch mit dem Trainerwechsel zusammenhängt.

Einschätzung: In Frankreich waren beide Mannschaften nicht wirklich überragend unterwegs. Seit dem Turnier zeigt die Kurve aber auf beiden Seiten wieder deutlich nach oben.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas südeuropäische Duell zwischen Italien und Spanien wurde bereits schon 35 Mal ausgetragen. Ein prestigeträchtiges „Derby“, da beide Nationen schon seit Jahrzehnten zur absoluten Weltspitze des Fußballs gehören. Besser verkauft haben sich in den Duellen unterm Strich aber bisher die Italiener, die genau elf Siege einfahren konnten. Spanien hat noch einen Sieg Rückstand und konnte demnach bislang zehn Dreier auf das eigene Konto holen. Die restlichen elf Partien endeten mit einem Unentschieden. Äußerst interessant ist hierbei, dass die Spiele seit dem Jahr 2000 immer zwischen einem Unentschieden und einem Heimsieg wechselten. 2000 siegte Spanien zuhause mit 2:0, die darauffolgende Partie endete 1:1. So zieht sich die Bahn fort, bis zu den letzten Duellen. Während Italien im März noch einen Punkt gegen Spanien holte, gab es nur drei Monate später einen Heimsieg. Führen wir die Serie fort, wäre theoretisch jetzt als wieder eine Punkteteilung an der Reihe. Allerdings spricht dagegen, dass die letzten neun spanischen Spiele nicht ein einziges Mal mit einem Unentschieden endeten. Italien teilte in den letzten zehn Duellen nur einmal die Punkte. Was aber dafür in den letzten Jahren immer klar war, war die mickrige Anzahl an Toren. Von den letzten vier direkten Duellen endete keine einzige Partie im Over 2.5, stattdessen, gab es aber sogar gleich zwei Spiele mit weniger als zwei Toren. Ein echtes Torfestival ist hier also vermutlich nicht zu erwarten.

Einschätzung: Italien liegt in der Bilanz derzeit hauchdünn vorne. Wirklich interessant ist der Verlauf der Spiele aber ohnehin, denn ein Unentschieden schiebt sich hier und da gerne einmal dazwischen.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenNach den mehr oder weniger erfolgreichen Auftritten bei der Europameisterschaft sind beide Nationen offenbar wieder gut in die Spur gekommen. Wenig überraschend stehen Spanien und Italien also ganz oben in der Tabelle, so dass hier durchaus von einem sehr wichtigen Spiel gesprochen werden kann. Vorteile sehen wir dabei aktuell auf der Seite der Italiener, die gerade auf dem eigenen Rasen nur enorm schwer zu stoppen sind. Die letzten beiden direkten Duelle wurden ebenfalls nicht verloren, wobei diese Partien auch noch gar nicht allzu lange her sind. Gewonnen haben die Spanier bei ihren letzten elf Besuchen in Italien übrigens nie. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch hier das 1 Handicap 1:0, welches mit einer 1,45 bei Interwetten am besten quotiert wird. Strategisch lautet unsere Empfehlung hingegen Sieg Italien DNB. Mit einer 2,10 bietet uns Tonybet für diesen Tipp die beste Quote. Von einer deutlichen Partie können wir aber wohl nicht ausgehen, da beide Teams ungefähr auf einem Level einzuordnen sind. Gerade auch aufgrund der starken Defensiven könnte es bis zu einem Tor etwas dauern, so dass die Entscheidung auf die zweiten 45 Minuten vertagt wird. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch daher den Halbzeit/Endstand X/1, der mit einer 6,50 bei Betway am besten quotiert wird.

Einschätzung: Im eigenen Land sind die Italiener nur enorm schwer zu bremsen. Spanien hat sich hier zuletzt elfmal in Folge die Zähne ausgebissen und wird es auch jetzt wieder schwer haben. Um ganz sicherzugehen, picken wir hier das 1 Handicap 1:0 heraus, welches mit einer 1,45 noch sehr ansehnlich quotiert wurde.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: