Gruppe_C_Japan_Griechenland

Letzte Wettinfos: Knackt Japan das griechische Abwehrbollwerk?

Weiter geht es in der Gruppe C: Am zweiten Spieltag stehen sich dabei unter anderem die Teams aus Japan und Griechenland gegenüber. Wer ist besser aus den Startlöchern gekommen? Welche Mannschaft steht vielleicht schon vor ihrem zweiten Match unter besonders hohem Druck, das Achtelfinale vorzeitig zu verpassen? Aktuelle Formkurven sowie alles für eure Wetten zu Kadern und Ausgangslage findet ihr im letzten Abschnitt von unserem Tipp Artikel zur Paarung zwischen Japan und Griechenland. Vorab nennen wir euch aber selbstverständig weitere lohnenswerte Wetten, mit denen ihr schon jetzt einen Tipp auf eurem Wettschein riskieren könnt. Wer live auf diese Begegnung wetten will, der Hinweis: Angepfiffen wird in der Nacht vom 19. auf den 20. Juni um 0 Uhr im Estadio das Dunas in Natal.

Der Sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote2,20 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnder 1.5
Beste Wettquote3,80 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Statistische Besonderheiten: 1:0-Sieg für Japan

icon_10_StatistikIn der bisherigen Historie gab es das Spiel zwischen Japan und Griechenland erst ein einziges Mal. Beim Confederations Cup 2005 in Deutschland trafen sich die beiden Nationen, und nach 90 Minuten hatte Japan knapp die Nase vorne. Das alles entscheidende 1:0 gelang damals Masashi Oguro eine knappe Viertelstunde vor dem Abpfiff. Japan genießt außerdem den Vorteil, dass eine Reihe Akteure im WM-Kader stehen, die bei ihren Vereinen rund über Europa und den Top-Ligen verteilt eine wichtige Rolle spielen. Aus der Bundesliga etwa werden wir Hiroki Sakai von Hannover 96 oder Shinji Okazaki vom 1. FSV Mainz 05 zu Gesicht bekommen. Und Fans von Borussia Dortmund freuen sich natürlich ganz besonders auf den Auftritt ihres Ex-Stars Shinji Kagawa, der jetzt bei Manchester United im Kader steht. Griechische Bundesligaspieler gibt es stattdessen wenige. Sokratis vom BVB etwa darf sich gute Chancen auf die Startelf machen. Und viele der Stars der Hellenen sind schon in die Jahre gekommen. Der Zeiger schlägt also klar für Japan aus, was einen Tipp für dieses Spiel betrifft.

teaserbox-bet365-WM2014

Griechen dürfen nicht unterschätzt werden

icon_02_QuotoenNicht vergessen werden sollte aber: Wer Griechenland unterschätzt, wird sein blau-weißes Wunder erleben. Die Europameisterschaft vor zehn Jahren in Portugal hat gezeigt, zu was diese verschworene Truppe in der Lage sein kann, wenn es gut läuft. Es muss ja nicht gleich die Weltmeisterschaft sein, doch der Einzug ins Achtelfinale ist den Griechen durchaus zuzutrauen. Traditionell sehr stark sind sie in der Abwehr, kassierten in der WM-Qualifikation lediglich vier Gegentore. Von daher schien es bis dato  fast zu riskant, auf einen japanischen Sieg zu wetten. Wie sich die Dinge aber mittlerweile entwickelt haben, könnt ihr im aktuellen Absatz mit den letzten Infos nachlesen.

Letzte Infos für Wetten auf Japan – Griechenland

icon_05_VergleichPro und Contra Japan: Gegen die Elfenbeinküste kassierten die Japaner beim 1:2 ihre erste Niederlage, nachdem zuvor fünf Mal in Folge gewonnen sowie sechs Mal in Serie nicht verloren wurde. Darüber hinaus hat Japan auch in den letzten sieben Partien immer mindestens einen Treffer erzielt. Ausfälle haben die Asiaten gegen Griechenland keine zu beklagen. Zu erwarten ist aber, dass Hiroshi Kiyotake vom 1. FC Nürnberg dieses Mal in vorderster Front zum Einsatz kommt, nachdem Yuya Osako nicht zu überzeugen wusste. Japan steht genau wie Griechenland unter Druck, diese Partie nicht verlieren zu dürfen. Hier haben wir keine Vor- oder Nachteile ausmachen können.

Pro und Contra Griechenland: Die Eindrücke einer schwachen Vorbereitung setzten sich in der Gruppe C zum Auftakt fort, als die Griechen gegen Kolumbien absolut chancenlos blieben. Dabei zeigten sie ungewohnte Schwächen in der Defensive, die eigentlich ihr großer Pluspunkt ist. Denn immerhin fünf der letzten zehn Begegnungen endeten für den Europameister ohne Gegentreffer. Dafür schossen die Griechen jetzt aber auch schon in vier der letzten fünf Matches kein Tor. Vermutlich wird Theofanis Gekas aus der Startelf rutschen und es die Hellenen mit Mitroglou als Stoßstürmer versuchen.

Empfohlene Wetten: Als Value Bet haben wir euch eine Wette herausgepickt, die zwar sehr risikoreich ist, die aber mit 3,80 bei Interwetten eine sensationelle Quote bringt. Ein Under 1.5 spricht zwar eher gegen den japanischen Offensivdrang; aber wenn Griechenland zurück zu alter Stärke in der Defensive findet, halten wir diesen Tipp nicht für völlig abwegig. Zumal die Angst vorm Verlieren beide Teams entsprechend vorsichtig agieren lassen könnte. Tendenziell sehen wir die Japaner in einer wesentlich besseren Form. Deswegen wäre eine Doppelte Chance (1,35 bei Betway) oder ein Sieg von Japan (2,20 bei bet365) die passende Wette für entsprechend geringes oder mittleres Risiko.

WM-Spezial

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: