International 2015/16: Juventus Turin VS AC Mailand

Samstag, 21. November 2015 - 20:45 Uhr - Juventus Stadium in Turin

Turin

13. Spieltag

Mailand

Bleibt Juventus gegen Mailand eine Heimmacht?

Die beiden Traditionsklubs aus Turin und Mailand sind bislang nur ein Schatten ihrer selbst. Die „alte Dame“ Juventus sitzt mit 18 Punkten auf Rang Sieben der Tabelle fest. Nur einen Platz davor steht der AC Mailand. Für die Mailänder geht es nach einer schier endlosen Seuchen-Zeit langsam wieder Richtung Sonne. Wenn es am Samstag (21. November 2015) um 20.45 Uhr im Juventus Stadium zum direkten Duell kommt, werden die Gäste aber dennoch etwas nervös sein. Gegen Juve hat Milan keines der letzten vier Ligaspiele gewinnen können.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Juventus DNB
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote2,15 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote2,60 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Turin vs. Mailand im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Juventus Turin – AC Mailand
  • Wettbewerb: Serie A Saison 2015/16
  • Runde: 13. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 21. November 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Juventus Stadium, Turin
  • Juve: 7. Platz, 18 Punkte, 16:11 Tore
  • Milan: 6. Platz, 20 Punkte, 15:16 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Angstgegner?: Seit 4 Ligaspielen wartet AC auf einen Punkt gegen Juve
  • Form: Beide gewannen 3 ihrer letzten 5 Spiele
  • Stark: Juve holte aus 5 Heimspielen zuletzt 13 Punkte
  • Auswärts: Milan verlor nur 1 der letzten 5 Auswärtsspiele
  • Erinnerung: Das letzte Duell in Turin endete 3:1

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBei einer alten Dame dauert es eben etwas länger, bis sie in die Gänge kommt. Das ist auch bei Juventus Turin in dieser Saison nicht anders. Die „alte Dame“ hat einen denkbar schwachen Saisonauftakt hingelegt und war in den letzten Wochen vor allem um Schadensbegrenzung bemüht. Langsam aber sicher fängt Juve aber wieder an zu punkten und konnte sich in den letzten Partien zielsicher langsam aber beständig nach vorne verschieben. Gegen Atalanta blieb Juve cool und schaukelte ein 2:0 über die Zeit, auswärts bei Sassuolo gab es dann allerdings eine 0:1 Niederlage. Für Turin aber offenbar kein Beinbruch, denn danach ging das Punkten munter weiter. Im Derby gegen den FC Turin hatte Juve den längeren Atem und setzte sich durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 2:1 durch. In der Champions League in Gladbach mühte sich der Rekordmeister zu einem 1:1. Am letzten Spieltag in der Serie A konnte Juventus mit einem 3:1 auswärts in Empoli wieder dreifach punkten. Ein kleiner Störfaktor wurde in den letzten Spielen aber die Defensive. Das Gleichgewicht ist noch nicht gefunden; entweder es läuft vorne, aber hinten nicht, oder aber es läuft hinten, aber dafür vorne nicht.

Der AC Mailand war lange Zeit das Sorgenkind des italienischen Fußballs. Eine Menge unschöner Details wurde bekannt und um den verein sah es lange Zeit ziemlich duster aus. Allerdings haben sich die richtigen Stars der damaligen Jahre niemals von dem Verein abgewandt, was zumindest für eine regelmäßige Ansammlung von bekannten Profis in Mailand gesorgt hat. Aktuell ist der AC aber wieder auf dem Weg nach oben, ganz oben auf der Wunschliste steht natürlich die Scudetti, die italienische Meisterschaft. In den letzten Partien ist die Mannschaft von Sinisa Mihajlovic auch wieder auf einem guten Weg. Auf die Derbyniederlage gegen Inter (0:1) folgte eine Serie von vier Spielen ohne Niederlage. Zuhause gegen Sassuolo und Chievo setzte sich Milan mit 2:1 und 1:0 durch. In Rom wurde Lazio in einem starken Spiel mit 3:1 bezwungen. Etwas enttäuschend trennte sich der letztjährige Tabellenzehnte im letzten Ligaspiel nur 0:0 von Atalanta Bergamo.

Einschätzung: Juventus ist nach einer grottenschlechten ersten Phase in Form gekommen. Auch Mailand dreht langsam wieder auf. Wir können uns auf ein spannendes Spiel freuen!

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenJuventus Turin gegen den AC Mailand klingt nicht nur nach Jahrzehnte langer Tradition, sondern ist es auch. Das erste Spiel zwischen diesen beiden Mannschaften datiert aus der Saison 1929/30. Damals gewann Juventus Turin mit 3:1. Ironischerweise endete auch das letzte Aufeinandertreffen zwischen diesen beiden Mannschaft mit 3:1 für Juve. Dazwischen liegen 161 weitere Duelle. Insgesamt konnte Juventus sich in diesen auch besser verkaufen. 59 Siege holte die „alte Dame“. Mailand bringt es 48 Siege, 56 Spiele endeten Unentschieden. Aktuell sieht die Statistik ebenfalls nicht gut aus, aus Sicht des AC. Juventus hat die letzten vier Ligaspiele allesamt gewonnen. Ein wenig Hoffnung macht den Gästen aber sicherlich, dass der letzte Sieg in diesem Duell in Turin geholt wurde. 2014 konnte sich Mailand mit 1:0 durchsetzen.

Einschätzung: Die Statistik orientiert sich hier nach Turin. Juve hat mehr Spiele gewonnen und war auch in der jüngeren Vergangenheit deutlich erfolgreicher.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWir haben bei dieser Begegnung durchaus einige Hoffnungen auf viele Tore. Juventus hat in jedem seiner letzten drei Spiele immer mindestens ein Gegentor bekommen. Allerdings hat die „alte Dame“ dabei auch sechs Mal zugeschlagen. Mailand kassierte in drei der letzten fünf Spiele immer mindestens ein Gegentor. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch hier das beide Teams treffen B2S. Wir bekommen mit einer 2,15 die beste Quote hierfür bei Bet3000. Beide Seiten sind auf einem aufsteigenden Ast. Für uns ist Juventus hier aber doch einen Tick besser. Zudem kommt der Heimvorteil Turin, wie man an der Statistik sieht, deutlich entgegen. Ein kleiner Aspekt ist hierbei sicherlich auch die schlechte Performance von Milan in den letzten Jahren. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch hier den Sieg Juventus DNB. Mit einer 1,25 macht uns Interwetten hier das beste Angebot. Wer gerne etwas mehr Risiko geht, für den bietet unsere spekulative Empfehlung die richtige Grundlage. Für den Halbzeit/Endstand 1/1 bekommen wir bei Betvictor mit einer 2,60 hierfür die beste Quote.

Einschätzung: Beide Mannschaften sind hinten wackelig auf den Beinen, vorne aber gut ausgestattet. Die Quote von 2,15 für das beide Teams treffen B2S ist erstaunlich hoch und wird von uns auch deshalb mitgenommen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: