vf-champions-league-juve-monaco

Juve will gegen AS Monaco Grundstein zum Halbfinale legen

Es gibt da zwei Serien. Die eine will Juventus Turin am Dienstagabend (14. April) im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League unbedingt beibehalten. Die andere möchte Monaco dringend beenden. Genau diese zwei Serien machen Juventus zum Favoriten. Denn die Alte Dame hat zu Hause auf internationalen Parkett noch nie verloren. Die Monegassen indes warten noch auf ihren ersten Sieg auf italienischen Boden. Wie die Chancen dieses Mal stehen, verrät euch die detaillierte Sportwettenanalyse, in der sich unsere Redakteure das Match im Juventus Stadium vorgenommen haben.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,50 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:1
Beste Wettquote2,40 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Turin vs. Monaco im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Juventus Turin – AS Monaco
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2014/15
  • Runde: Viertelfinale Hinspiel
  • Anstoß: Dienstag, den 14. April 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Juventus Stadium, Turin
  • Juventus Serie A: 1. Platz, 70 Punkte, 57:15 Tore
  • Monaco Ligue 1: 3. Platz, 58 Punkte, 39:22 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Starke Abwehr: In 30 Spielen in der Serie A kassierte Juventus erst 15 Gegentreffer
  • Starke Serie: Vor dem 0:1 in Parma gewann Turin sechs Mal in Serie ohne Gegentor
  • Schwache Sturmreihen: Juve erzielte nur sieben, Monaco nur vier Tore in der Gruppenphase
  • Schwache Bilanz: Monaco gewann auswärts in sechs Matches noch nie in Italien (ein Remis)
  • Starke Bilanz: Juve blieb in neun Partien gegen französische Teams zu Hause unbesiegt

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEin halbes Dutzend Pflichtspiele gewann Juventus nicht nur in Serie, sondern blieb in diesen Partien auch noch ohne einzigen Gegentreffer. Bis zum vergangenen Wochenende. Da unterlag Juve in der italienischen Meisterschaft in Parma mit 0:1. Die Alte Dame wird es verkraften, denn in der Serie A beträgt der Vorsprung des Spitzenreiters auf Verfolger und Tabellenzweiten Lazio Rom weiterhin satte zwölf Punkte. Ein Trumpf ist die Defensive Turins, die in 30 Meisterschaftsspielen lediglich 15 Gegentore hinnehmen musste – also nur eines in jedem zweiten Spiel. Verbesserungswürdig ist der Angriff. In den letzten sieben Pflichtspielen schaffte es Juve vier Mal nicht, mehr als einen Treffer zu erzielen. Nur drei Partien endeten mit einem deutlicheren Sieg. In der Gruppenphase jubelten die Italiener in sechs Matches auch nur sieben Mal. Eine überzeugende Leistung lieferten sie aber im Rückspiel des Achtelfinales bei Borussia Dortmund ab, wo 3:0 gewonnen wurde. Im Hinspiel gewann Juve bereits 2:1.

Stichwort Toreschießen: Das ist gewiss auch nicht die Lieblingsdisziplin der Monegassen. Die zogen nämlich ins Achtelfinale der europäischen Königsklasse ein, obwohl ihnen in sechs Gruppenspielen nur vier Treffer gelangen. Auch in der französischen Meisterschaft, in der AS Monaco aktuell Dritter ist, schaffte man erst 39 Tore in 32 Spielen. Auch bei den Franzosen dominiert die Abwehr. 22 Treffer kassierte Monaco in der Meisterschaft, nur einen in der Gruppenphase der Champions League. Im Hinspiel des Achtelfinales sorgte Monaco dann mit einem 3:1 beim FC Arsenal für einen Paukenschlag und gewann 3:1 auswärts. Im Rückspiel wurde es trotzdem noch einmal eng, AS Monaco unterlag 0:2, kam aber aufgrund der Auswärtstor-Regel weiter.

Einschätzung: Beide Mannschaften haben ihre Stärken eher in der Defensive, wobei Juventus insgesamt besser in Form zu sein scheint. Turin absolviert seine Matches ein Stück weit souveräner. Das 0:1 in Parma darf angesichts des deutlichen Vorsprungs in der Serie A als Ausrutscher gewertet werden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenNeun Mal kam es in Turin mittlerweile schon zu Partien im Europapokal gegen französische Gegner. Die Resultate können sich sehen lassen, denn verloren hat Juventus keine dieser neun Begegnungen. Zwei von ihnen endeten unentschieden. Dazu gab es sieben Siege. Beim AS Monaco sieht die Sache genau anders herum aus: Sechs Mal reisten die Franzosen im Rahmen einer Europapokalpartie nach Italien, sechs Mal kehrten sie nicht als Sieger zurück. Ein 0:0 im Jahre 1992 bei AS Rom war das einzige Erfolgserlebnis. Im direkten Duell standen sich beide Vereine zwei Mal gegenüber. Im Halbfinale der Champions League 1997/98 gewann Monaco zwar das Hinspiel zu Hause mit 3:2, musste sich dann aber in Turin gegen Juventus klar 1:4 geschlagen geben.

Einschätzung: Das direkte Duell liefert bei nur zwei Paarungen kaum Erkenntnisse, zumal die zwei Spiele schon fast 20 Jahre zurückliegen. Doch die Duelle gegen andere Clubs aus dem Land des Gegners sprechen eine klare Sprache. Deutlicher Vorteil für Juve.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWeil beide Clubs die größten Stärken in der Defensive zeigen und in den letzten fünf Auswärtsspielen von Monaco in der Königsklasse nie mehr als ein Tor fiel, halten wir ein Under 3.5 für die sicherste aller Wettvarianten. Mit 1,22 bei Mybet liegt die Quote hierfür nicht sonderlich hoch, dafür minimiert ihr das Risiko deutlich. Die Gefahr eines Unentschiedens halten unsere Sportwetten-Experten zudem für eher geringer, so dass es sich lohnen kann, gleich auf einen Heimsieg zu setzen. Dann zahlt bet365 hierfür bereits eine Quote von 1,50 aus. Noch attraktiver, aber eben auch risikoreicher gestaltet sich ein Handicap-Sieg 0:1 der Turiner. Die Quote steigt auf 2,40 bei Tipico. Ein 2:0 wäre das Traumergebnis von Juve, das abgeklärte Italiener durchaus erreichen können.

Einschätzung: Angesichts der sehr eindeutigen Heimbilanz für Juventus Turin gegen französische Vereine könnt ihr einen Heimsieg als Tipp riskieren. Setzt den Einsatz aber nicht zu hoch an.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: