2. Bundesliga 2016/17: Karlsruher SC VS TSV 1860 München

Samstag, 27. August 2016 - 13:00 Uhr - Wildparkstadion in Karlsruhe

Karlsruhe

3. Spieltag

1860 München

Endstand: Karlsruher SC 0 - 0 TSV 1860 München

Pokal-Revanche für Karlsruhe? Vor kurzem gewann 1860 München!

Der Karlsruher SC hat keinen fulminanten Start hingelegt. Zunächst wurde in der Liga zweifach nur Remis gespielt. Und dann kam noch das Erstrundenaus im DFB-Pokal. Gegner war 1860 München. Das Spiel war lange ausgeglichen und konnte erst spät entschieden werden. Die Löwen aus München machen damit ihren Auftrieb deutlich. Denn nach der Niederlage im ersten Saisonspiel, wurde jetzt im Anschluss zweifach gewonnen. Am Samstag, den 27. August 2016, um 13 Uhr findet die Wiederholung des Pokalspiels von der vorangegangenen Woche statt. Am 3. Spieltag möchte sich der KSC gegen 1860 revanchieren. Erneut haben die Karlsruher ein Heimspiel im Wildparkstadion. Aber der pure Wille reicht nicht aus. Die Spieler müssen auch Leistung auf den Platz bringen!

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Karlsruhe 1
Beste Wettquote2,28 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote3,75 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Karlsruhe vs. München im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Karlsruher SC – TSV 1860 München
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 3. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 27. August 2016 um 13 Uhr
  • Ort: Wildparkstadion, Karlsruhe
  • KSC: 12. Platz, 2 Punkte, 1:1 Tore
  • 1860: 8. Platz, 3 Punkte, 1:1 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Identisches Torverhältnis: Dennoch hat der TSV einen Punkt mehr auf dem Konto
  • Zwei Unentschieden: Stehen beim KSC bislang in der Bilanz der jungen Saison
  • Klassiker: Beide Teams trafen bereits 28-fach aufeinander (sieben Remis)
  • Ausgeglichen: Elffach gewann Karlsruhe und zehn Mal konnte München siegen
  • Übergewicht KSC: In den letzten fünf Spielen steht es 4:1 für Karlsruhe

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikKarlsruhe steht in der Form knapp hinter 1860 zurück. Denn der KSC gewann von seinen letzten sieben Spielen nur drei Partien und diese liegen am längsten zurück. Zwei Remis und zwei Niederlagen schließen die Bilanz. München hat hingegen fünf Siege, bei zwei Niederlagen und einem Unentschieden auf dem Konto.

Der KSC siegte in der Vorbereitung gegen die Tus Mingolsheim mit 7:0 auswärts. Auch die Freiberger konnten immerhin mit 9:2 auf fremden Platz geschlagen werden. Und gegen Basaksehir wurde mit 1:0 gewonnen. Das war jedoch der letzte Sieg. Anschließend folgte noch eine Testspiel-Pleite gegen West Ham United mit 0:3. Zum Auftakt der 2. Bundesliga ging es gegen die Unentschieden-Spezialisten aus Bielefeld, wo prompt ein 1:1 herausgesprungen ist. Eben dieses Ergebnis gab es auch am zweiten Spieltag daheim gegen den VfL Bochum. Im Pokal ging die Partie mit 1860, die jetzt erneut bespielt werden müssen, mit 1:2 verloren.

Die Münchener Löwen haben sich in der Vorbereitung Borussia Dortmund als Gegner erwählt und sogar mit 1:0 gewonnen. Bei der nächsten Borussia aus Gladbach gab es jedoch eine 1:3 Niederlage. Mit 2:1 wurde weiterhin gegen Bremen gesiegt. Beim SC Freiburg gab es hingegen nur ein 0:0. Der Saisonauftakt in Fürth wurde mit 0:1 verloren. Dieses Ergebnis wurde beim Heimspiel gegen Bielefeld mit einem 1:0 Sieg jedoch negiert. Auch der DFB-Pokal verlief erfolgreich. In einem engen Spiel wurde der Karlsruher SC mit 2:1 bezwungen. Das entscheidende Tor fiel in der letzten Minute.

Einschätzung: Die Form von 1860 München ist besser. Zudem haben sie in der Vorbereitung die schwereren Gegner gewählt (vier Bundesligisten). Außerdem konnten die letzten zwei Pflichtspiele am Stück von 1860 gewonnen werden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich ist lang, denn die Teams trafen schon 28-fach aufeinander. Elf Mal ging der KSC als Sieger aus der Partie hervor. München holte sich immerhin zehn Siege. Sieben Unentschieden waren zu vermelden. Von den letzten fünf Spielen gingen jedoch vier an Karlsruhe. Und es waren sogar die letzten fünf Ligaspiele, welche der KSC gewann.

Der Saisonauftakt des KSC verlief etwas stockend. Sie haben zwar noch kein Spiel gewonnen, aber auch noch nicht verloren. Mit zwei Punkten reihen sie sich nach zwei Spielen im unteren Tabellenmittelfeld ein. Allerdings sind in dieser Frühphase der Saison drei Punkte noch Gold wert. Das Torverhältnis von 1:1 steht in der Heim- wie Auswärtstabelle. Aber mit den Löwen kommt ein Liga-Lieblingsgegner. Im Pokal hat es jedoch nicht sein sollen.

Bei 1860 München gab es bislang Licht und Schatten. Nach einer verdienten Niederlage, folgte ein Sieg. Jetzt stehen drei Punkte auf dem Konto. Dies reicht für das gehobene Tabellenmittelfeld. Das Torverhältnis ist jedoch identisch mit dem vom KSC. Es steht somit bei 1:1. Auswärts verloren die Löwen jedoch ihr einziges Spiel und stehen mit einem Torverhältnis von 0:1 und null Punkten im Keller.

Einschätzung: Der Spiel wird knapp. Aber im direkten Vergleich sind deutliche Vorteile für Karlsruhe zu erkennen, welche die letzten fünf Ligaspiele gegen den TSV für sich entschieden.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenUnder 3.5 Tore ist unser Sicherheitstipp. Dieser bezieht sich sowohl auf das Pokalspiel vor wenigen Tagen, welches mit exakt drei Toren endete, als auch auf die bisherigen Ergebnisse in der Liga. Denn beide Teams schafften es in zwei Spielen auf insgesamt zwei Tore. Die Quote für diesen Tipp liegt beim Buchmacher Betway auf 1,20.

Obwohl der KSC im Pokal verlor, so geht der zweite Pick doch auf das Heimteam. Denn die letzten fünf Ligaspiele wurden am Stück gewonnen. Die Quote für den Erfolg im eigenen Stadion liegt beim Bookie X-Tip bei 2,28. Eine sehr interessante Statistik bildet das Fundament für die Risikowette. Denn in den letzten fünf Ligaspielen zwischen beiden Teams, die jeweils Karlsruhe gewann, stand die Führung immer schon zur Halbzeit. Daher ist die Halbzeit/Endstand-Wette 1/1 mit der Quote 3,75 bei Ladbrokes zu empfehlen.

Einschätzung: Es ist nicht eben unwahrscheinlich, dass Karlsruhe für die Auswärtsschlappe im Pokal eine Revanche fordert. In der Liga sah der KSC zuletzt gegen die Löwen immer sehr gut aus. Der Heimsieg wird bei X-Tip mit 2,28 quotiert.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: