Gruppe_C_Kolumbien_Griechenland

Letzte Wettinfos: Welcher Defensivspezialist setzt sich durch?


Alleine von den Namen zählt der Gruppe C bei der WM 2014 sicherlich nicht zu den attraktivsten. Um dort aber auf die Vorrundenpartien Wetten zu platzieren, bleibt durchaus attraktiv. Denn weil die vier Gruppengegner auf den ersten Blick relativ ausgeglichen in Stärken und Schwächen zu sein scheinen, wird dort so mancher Tipp einen ordentlichen Gewinn bringen und ist hier und da eine lukrative Wettquote abzugreifen. Kolumbien erwartet im ersten Spiel der Gruppe C im Estadio Governador Magalhaes Pinto in Belo Horizonte ab 18 Uhr MESZ am 14. Juni das Team aus Griechenland.

Der Sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,50 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,90 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote4,95 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Statistische Besonderheiten: Die besten Abwehrreihen der Quali

icon_10_StatistikNachdem die Los Cafeteros sich von 1990 bis 1998 drei Mal in Folge für eine Fußball-WM qualifizieren konnten, fehlten sie zuletzt ebenfalls drei Mal in Serie bei der Endrunde. Dieses Mal allerdings gelang den Kolumbianer in Südamerika eine richtig gute Qualifikation, in der sie hinter Argentinien einen guten zweiten Platz erreichten. Auffällig war dabei, dass Kolumbien in 16 Partien lediglich 13 Gegentore kassierten – die wenigsten aller neun Qualifikations-Teilnehmer. Mit 27 erzielten Treffern war die Torausbeute stattdessen mehr als akzeptabel. Griechenland bog stattdessen punktgleich mit Bosnien-Herzegowina in der WM-Qualifikation in Europa auf die Zielgerade und musste wegen der deutlich schlechteren Tordifferenz in die Play-offs. Dort eliminierten die Hellenen dann die Mannschaft aus Rumänien (3:1, 1:1). Auch bei den Griechen ist festzustellen, dass sie mit nur vier Gegentoren in ihren zehn Quali-Matches gemeinsam mit Belgien die beste Abwehr der WM-Qualifikation in Europa stellten. Das schreit ja förmlich nach einem Tipp Under 2.5 Tore. Die beste Wettquote dafür liefert im Moment (Stand: 8. April) der Buchmacher Stan James mit 1,67. Wer nichts riskieren will mit seinen Wetten zur WM, wählt ein Under 3.5 bei bet3000 (Wettquote 1,25).

teaserbox-bet365-WM2014

In der Vorrunde war meistens schon Schluss

icon_02_QuotoenWährend es für Kolumbien also die fünfte WM-Teilnahme ist und die Südamerikaner nur ein Mal das Achtelfinale erreichten, nimmt Griechenland sogar erst zum dritten Mal an der Endrunde teil. 1994 und 2010 kamen die Hellenen nicht über die Gruppenphase hinaus. Ein Coup gelang ihnen aber bei einem anderen Turnier: 2004 in Portugal feierten sie völlig überraschend und fast schon sensationell mit Coach Otto Rehhagel den Titel des Europameisters. In Sachen Erfahrung würden wir beide Teams also eher ausgeglichen einschätzen, für Kolumbien sprechen hingegen natürlich ein wenig mehr die regionalen Gegebenheiten. Wir empfehlen daher eher Wetten auf ein Unentschieden. Und noch ein Tipp: Wer in seinen Analysen selbst zu dem Schluss kommt, Griechenland wird seinen Auftakt bei der WM 2014 gewinnen, der sollte unbedingt darauf setzen. Die Quoten darauf sind mit die besten.

Letzte Infos für Wetten auf Kolumbien – Griechenland

icon_05_VergleichPro und Contra Kolumbien: In der Gruppe C geht es insgesamt sehr ausgeglichen zu, aber Kolumbien wurde im Vorfeld von so manchem Experten als Favorit auf Platz eins gehandelt. Ob dies nun immer noch der Fall ist, scheint fraglich. Denn Kolumbiens große Hoffnung, Stürmer Radamel Falcao vom AS Monaco, fällt verletzungsbedingt aus und verpasst nach seinem Kreuzbandriss die WM. Auch Verteidiger Luis Perera kann an der Weltmeisterschaft nicht teilnehmen. Fredy Guarin von Inter Mailand muss gegen Griechenland noch aufgrund einer Sperre pausieren. Die Kolumbianer haben ihre letzten fünf Testspiele nicht verloren, spielten aber eben auch drei Mal nur unentschieden. Die WM-Generalprobe indes glückte beim 3:0 gegen Jordanien. Ein 0:0 in den Niederlanden ist ein respektables Ergebnis, gegen Tunesien (1:1) und Senegal (2:2) waren allerdings auch wohl Siege erwartet worden.

Pro und Contra Griechenland: Bei kaum einem anderen WM-Teilnehmer sind Stärken und Schwächen so klar definiert wie bei den Griechen. Der Erfolg der Hellenen wird davon abhängen, wie sicher die Defensive bei den Wettspielen unterm Zuckerhut steht. In der WM-Qualifikation war sie jedenfalls das große Plus – Griechenland kassierte lediglich vier Gegentore. Beachtlich war auch die Bilanz, die den Griechen mit gerade einmal zwölf Toren in zehn Partien in der Gruppenphase der WM-Qualifikation gelang. Denn damit reichte es zu acht Siegen und ein Unentschieden. Nur gegen den späteren Gruppensieger Bosnien-Herzegowina kassierte man die einzige Niederlage (1:3). In vier Testspielen nach der Qualifikation gab es eine Niederlage, zwei Unentschieden und zum Abschluss beim WM-Härtetest ein 2:1 gegen Bolivien. Diese beiden Tore waren auch die einzigen in den vier besagten Matches. Zwei Mal endeten die Begegnungen gegen Portugal und Nigeria 0:0.

Empfohlene Wetten: Riskieren werden die Mannschaften in dieser ausgeglichenen Gruppe eher wenig, und deswegen ist gerade bei den Spielen mit griechischer Beteiligung zu erwarten, dass wenig Tore fallen. Favorisiert sind die Kolumbianer, trotz des Ausfalls von Falcao. Aber dieser Tipp ist schon risikoreicher. Ein Remis wäre ebenso keine große Überraschung – und bietet sogar eine Value Bet beim Bookie Interwetten.

WM-Spezial

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: