Qualifikation Qualifikation Gruppe H: Kroatien VS Bulgarien

Samstag, 10. Oktober 2015 - 20:45 Uhr - Stadion Maksimir in Zagreb

Kroatien

9. Spieltag

Bulgarien

Endstand: Kroatien 3 - 0 Bulgarien

Für beide steht alles auf dem Spiel – Kroatien gegen Bulgarien

Das wird mit Sicherheit ein heißer Tanz! Spürbar eng ist es in der Gruppe H. Kroatien steht kurz vor Torschluss mit 14 Punkten auf dem dritten Platz. Sechs Punkte dahinter lauern die Bulgaren. Sollten die sich durchsetzen, dann könnte es für Kroatien noch mal richtig ungemütlich werden. Am Samstag (10. Oktober 2015) um 20.45 Uhr zählt im Stadion Maksimir in Zagreb für beide Seiten nur ein Sieg, denn bei einem Unentschieden ist die EM für Bulgarien gelaufen. Gewinnen die Kroaten, dann sind sie mindestens Dritter in der Gruppe.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Kroatien 1
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,85 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote4,30 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Kroatien vs. Bulgarien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Kroatien – Bulgarien
  • Wettbewerb: EM-Qualifikation 2015
  • Runde: 9. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 10. Oktober 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Stadion Maksimir, Zagreb
  • Kroatien: 3. Platz, 14 Punkte, 16:5 Tore
  • Bulgarien: 4. Platz, 8 Punkte, 7:9 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Schwächelnd: Kroatien blieb zuletzt 3 Mal in Folge sieglos
  • Schwach: Bulgarien gewann nur 1 der letzten 5 Spiele
  • Standhaft: Kroatien gewann 4 der letzten 5 Heimspiele
  • Angst: Bulgarien konnte nur 1 der letzten 5 Auswärtsspiele gewinnen
  • Mangelware: Bulgarien machte in 3 der letzten 4 Spiele keinen Treffer

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEs lief definitiv schon einmal besser für die „Feurigen“ aus Kroatien. Wenn man mal ehrlich ist hätten sich die Kroaten dieses Entscheidungsspiel gegen Bulgarien ohne großen Aufwand vermeiden können. Nach vier starken Siegen in der Gruppe gegen Malta (2:0), in Bulgarien (1:0), gegen Aserbaidschan (6:0) und Norwegen (5:1) hat sich in der Mannschaft von Trainer Niko Kovac zuletzt ein wenig der Schlendrian eingenistet. Das 1:1 zuhause gegen Italien kann durchaus noch als Erfolg gewertet werden, in den Rückspielen gegen Aserbaidschan (0:0) und Norwegen (0:2) machten die Kroaten aber keine sonderlich gute Figur. Nun könnte es tatsächlich noch mal eng werden, denn wenn Bulgarien sich hier durchsetzen kann trennen beide Mannschaften nur drei Punkte. Das bessere Torverhältnis allerdings präsentieren mit 16:5 die Kroaten. Neben der starken Offensive mit Mario Mandzukic arbeitet die Kovac-Elf vor allem im Abwehrverbund äußerst effektiv. Fünf Gegentore nach acht Spielen sind ein starker Beweis – bestes Torverhältnis der Gruppe H.

Die bulgarischen „Löwen“ befinden sich in einer etwas unglücklichen Situation. Rechnerisch ist zwar noch alles drin, wirklich dran glauben mag an die WM-Teilnahme in Bulgarien momentan aber niemand. Mit einem Sieg gegen Kroatien würde sich dies wohl schlagartig ändern, denn dann würden die beiden Vereine nur noch drei Punkte trennen. Allerdings hat Bulgarien mit 7:9 auch noch das deutlich schlechtere Torverhältnis. Es müssten also hohe Siege her. Die letzten Auftritte der bulgarischen Nationalmannschaft verbreiten da aber wenig Hoffnung. Gerade einmal zwei der letzten zehn Spiele konnten gewonnen, dazu holte die Mannschaft von Trainer Iwajlo Petew drei Unentschieden. Die restlichen Begegnungen gingen allesamt verloren. Fairerweise muss erwähnt werden, dass sich die Defensivleistung Bulgariens nach dem heftigen 0:4 in der Türkei verbessert hat. Gegen Norwegen (0:1) und Italien (0:1) wurden die Spiele nur sehr knapp verloren. Nach vorne geht allerdings recht wenig.

Einschätzung: Kroatien kann hier den Deckel auf die Gruppe H machen und mit einem Sieg mindestens den dritten Platz sicherhaben. Bei den Bulgaren ist zwar auch noch alles drin, es bräuchte aber schon ein kleines Fußballwunder.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSechs Mal standen sich Kroatien und Bulgarien in ihrer Fußballgeschichte bislang gegenüber. Das erste Duell, ein Freundschaftsspiel 2002 endete Unentschieden, insgesamt einigten sich beide erst zwei Mal auf eine Punkteteilung. Die letzten zwei direkten Aufeinandertreffen konnten die Kroaten für sich entscheiden. Bei der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2006 wurde Bulgarien beim 3:1 förmlich überrannt, das Hinspiel in der EM-Quali war mit 1:0 dann doch etwas knapper. Jetzt findet das Spiel aber in Kroatien statt und hier sind die Hausherren eine Naturgewalt. In den letzten zehn Spielen musste die Kovac-Elf nur gegen Mexiko (1:3) den Platz als Verlierer verlassen, dazu gab es ein Unentschieden gegen Italien (1:1) und acht Siege. Bulgarien bekommt auf fremden Plätzen regelmäßig große Schwierigkeiten. Nur gegen die sogenannten „Kleinen“ des Fußballs konnte die Bulgaren in den letzten zehn Auswärtsspielen was holen (2:1 und 1:0 gegen Malta, 2:1 gegen Aserbaidschan). Ansonsten setzt es in der Ferne regelmäßig Niederlagen. Diese wiederum sind aber immer relativ eng. Nur gegen die Türkei (0:4) verlor Bulgarien in den letzten neun Spielen mit mehr als einem Tor Unterschied.

Einschätzung: Kroatien ist zuhause eine gute Adresse, Bulgarien reist gar nicht gerne. Klarer Vorteil hier bei den Hausherren.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenGroßer Entscheidungstag in der Gruppe H. Mit einem Sieg hat Kroatien den dritten Platz in jeden Fall sicher, bei einer Niederlage könnte es noch einmal richtig eng werden. Allerdings auch nur dann, wenn Bulgarien in Kroatien und auch danach zwei hohe Siege einfährt. Angesichts der Auswärtsauftritte der Bulgaren scheint das aber ziemlich abwegig. Zuhause vor den eigenen Fans wird sich Kroatien hier die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen. Die Quote für den Heimsieg 1 ist mit einer 1,35 zwar nicht sonderlich hoch, dafür in unseren Augen aber sicher genug um als konservative Empfehlung zu punkten. Angeboten wird die Quote von Interwetten. Die Stärken Bulgariens liegen, wenn überhaupt, in der Defensive. Nach vorne ist das Tempo zu langsam und Dimitar Berbatov im Sturm auch nicht mehr der Jüngste. Tore wird wohl nur Kroatien erzielen, davon aber auch nicht unzählige. Strategisch empfehlen wir euch das Under 2.5. Hier bietet uns Tipico mit einer 1,85 die beste Wettquote. Bulgarien wird zumindest in den ersten 45 Minuten den Fokus auf die eigene Defensive legen, je nachdem wie Kroatien sich anstellt wird das in der zweiten Hälfte wohl verändert werden. Wir rechnen mit einer etwas schläfrigen ersten Spielhälfte und empfehlen euch daher als Empfehlung mit erhöhtem Risiko den Halbzeit/Endstand X/1. Hier offeriert uns Interwetten mit einer 4,30 die beste Quote.

Einschätzung: Bulgarien hat einfach nicht die individuelle Klasse der Kroaten. Schon das Hinspiel ging zuhause verloren, in Kroatien wird es nicht leichter werden. 1,35 für den Heimsieg 1 ist nicht hoch, dafür aber ungemein sicher.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: